Politik und Wirtschaft

Mbengui-Moyekoli Miguel, Demokratiemodelle für die Länder Afrikas

Miguel Mbengui-Moyekoli ist ein wahrer Demokrat. In „Demokratiemodell für die Länder Afrikas“ schildert er einige Konfliktsituationen in afrikanischen Ländern. Warum dort Diktatoren oder „falsche“ Demokraten, wie er sie nennt, regieren können. Seiner Ansicht nach liegt das
Problem zum einen in den einzelnen Stämmen, die ihre Machtansprüche geltend machen; zum anderen in den Demokratiemodellen nach europäischem
Vorbild, die in Afrika nicht umsetzbar sind.
Für den Autor gibt es daher nur einen Lösungsweg: die Einführung einer Demokratie nach afrikanischem Vorbild. Nur sie kann den vorherrschenden
Tribalismus eindämmen, sowie die Diktatoren und falschen Demokraten entmachten. „Demokratiemodell für die Länder Afrikas“ ist ein Aufruf an alle Afrikaner, wahre Demokraten zu werden. Das Buch richtet sich aber auch an alle Nicht-Afrikaner, Verständnis für die Länder Afrikas aufzubringen und ihnen bei ihrer wahren Demokratisierung zu helfen.
Miguel Mbengui-Moyekoli wurde 1960 in Damba / Angola geboren. Er spricht Portugiesisch, Deutsch, Englisch und Französisch und studierte
Informatik an der FH Aachen. Trotz seiner Behinderung arbeitet er als Schriftsteller.

  • Taschenbuch: 50 Seiten
  • Verlag: Frankfurter Literaturverlag
  • ISBN-10: 3837210707
  • ISBN-13: 9783837210705
  • 20,4 x 14,6 x 0,6 cm

CHF 5.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Wünsch Roland, Das Ende der Alternative. Die Grünen in der Wiedervereinigung

  • Broschiert: 198 Seiten
  • Verlag: Pahl-Rugenstein Verlag
  • ISBN-10: 3891441770
  • ISBN-13: 9783891441770

CHF 14.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Roggan Frederik, Auf legalem Weg in einen Polizeistaat. Entwicklung des Rechts der Inneren Sicherheit

  • Gebundene Ausgabe: 248 Seiten
  • Verlag: Pahl-Rugenstein Nachfolger
  • ISBN-10: 3891442785
  • ISBN-13: 9783891442784

CHF 9.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Baum E., 1875-1946 Vereinigungsprozesse in der deutschen Arbeiterbewegung und gesellschaftliche Forderungen: Tatsachen - Wirkungen - Einsichten

  • Taschenbuch: 180 Seiten
  • Verlag: Pahl-Rugenstein
  • ISBN-10: 3891442297
  • ISBN-13: 9783891442296
  • Verpackungsabmessungen: 18,8 x 11,8 x 1,2 cm

CHF 7.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Horras Helwin, Die Sklavenmacher: Wege zur persönlichen Freiheit

  • SC: 456 Seiten
  • Verlag: Fouqué Literaturverlag
  • ISBN-10: 3826748484
  • ISBN-13: 9783826748486

CHF 6.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Kühn Richard, Marketing: Analyse und Strategie

Das Buch beinhaltet neben bewährten Rastern und Check-Listen neu auch Arbeitsblätter und ein Stichwortverzeichnis der wichtigsten Marketing-Begriffe in deutscher, französischer und englischer Sprache. Es gilt als Basislehrmittel vieler Marketing-Lehrgänge und wird auch für die Vorbereitung der Marketing-Prüfungen des Bundesamt für Wirtschaft und Arbeit BWA (ehemals Biga) verwendet.

  • Broschiert: 144 Seiten
  • Verlag: Werd Verlag (Juli 2010)
  • ISBN-10: 3859326511
  • ISBN-13: 9783859326514
  • Größe und/oder Gewicht: 21,2 x 1,7 x 30,5 cm

CHF 12.50

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Ring-Eifel Ludwig, Weltmacht Vatikan: Päpste machen Politik

1870 ereignete sich in Rom ein politisches Erdbeben: Der seit dem 8. Jahrhundert bestehende Kirchenstaat existierte nicht mehr und italienische Soldaten trieben dem Vatikan mit Gewalt die letzten politischen Ambitionen aus. Der Papst hat keine Truppen mehr und keinerlei politische Machtmittel. Und doch verzeichnet das 20. Jahrhundert den beispiellosen Aufstieg des Papsttums. Ludwig Ring-Eifel zeichnet die atemberaubende Geschichte dieses Aufstiegs auf. Er verschweigt die Affären und Abgründe päpstlicher Politik und Geheimdiplomatie nicht, aber er enthüllt auch kenntnisreich den singulären politischen Beitrag der Päpste: Johannes XXIII., der tausenden von Juden das Leben rettete und entscheidend bei der Lösung der Kubakrise half; Johannes Paul II., der die Weichen zum Fall des Eisernen Vorhangs stellte und zur internationalen Galionsfigur des Widerstandes gegen Bushs Irakkrieg wurde ...

  • Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
  • Verlag: Pattloch
  • ISBN-10: 3629016790
  • ISBN-13: 9783629016799
  • Verpackungsabmessungen: 21,6 x 15 x 2,8 cm

CHF 7.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Norovyn Altankhuyag, Towards of the summit

Like many other countries which had been communist till the end of the Cold War, Mongolia has an eventful and emotional history, and nowadays it seems that the best is yet to come: Still being a young democracy, the country has one of the highest economic growths in the world, while having a maturing and more and more confident democratic government.
The prime minister himself, Norovyn Altankhuyag, draws the modern history of his country from his own point of view: Being born in 1958, he witnessed a simple life in rural Mongolia and made his way to being a physicist at university. It was not until the peaceful revolution in 1990, that brought Mongolia democracy, that he turned himself into politics. With Towards the Summit he remembers his way, both private and professional life, from a young boy to one of Mongolia’s most famous politicians – always believing that Mongolia’s potential for offering a happy live to everyone is only at the beginning…

 

320 S. SC

978-3-8372-1328-7

CHF 23.80

CHF 19.80

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Oppacher Andreas, Deutschland und das Skandinavische Modell

Der Sozialstaat als Wohlstandsmotor

Der Glanz ist verflogen im Wirtschaftswunderland. Die Löhne steigen nicht mehr, die Renten verschlechtern sich von Jahr zu Jahr, die Armut wächst kontinuierlich an und macht auch nicht mehr vor dem arbeitenden Teil der Bevölkerung Halt. Das Wirtschaftswachstum hat sich merklich abgeschwächt und hängt nur noch am Tropf des Außenhandels.
Im Norden Europas haben diese Veränderungen, die häufig als unausweichliche Folgen der Globalisierung dargestellt werden, so nicht stattgefunden. Auch in den skandinavischen Ländern ist die Exportwirtschaft stark, doch werden gleichzeitig hohe Löhne bezahlt. Die Beschäftigungssituation ist vergleichsweise günstig. Da außerdem Beruf und Familie dort gut vereinbar sind, ist die Teilnahme der Frauen am Arbeitsmarkt besonders stark ausgeprägt. Die Armut ist gering, das Bildungsniveau hoch und die Renten erlauben in der Regel eine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.
Der große Unterschied: In Skandinavien wurde im Gegensatz zu Deutschland in den vergangenen 25 Jahren kein radikaler Abbau des Sozialstaats betrieben. Noch immer sorgt dort ein starker Staat für eine stabile Binnenkonjunktur und fördert Wohlstand und Wirtschaftswachstum. Für viele unserer drängenden Probleme bieten die nordischen Länder Lösungen und Anregungen.
Der Autor legt erstmalig im deutschen Sprachraum eine vergleichende Analyse der Wirtschafts- und Sozialpolitik in Deutschland, Dänemark, Schweden und Finnland vor, die auch für Einsteiger in dieses Thema geeignet ist. Zahlreiche grafische Darstellungen erhöhen die Anschaulichkeit der Analyse

  • Taschenbuch: 144 Seiten
  • Verlag: Pahl-Rugenstein
  • ISBN-10: 3891444265
  • ISBN-13: 9783891444269

 

CHF 9.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Paul Todd und Jonathan Bloch, Globale Spionage

 

Geheimdienste und ihre Rolle im 21. Jahrhundert

Jonathan Bloch und Paul Todd gehen in diesem Buch der Frage nach, inwieweit die technische Entwicklung und die veränderte weltpolitische Lage durch die Bedrohung der sog. ‚Schurkenstaaten', des Drogenhandels und des Terrorismus die Arbeit der Geheimdienste und ihre Ziele verändert. Sie diskutieren die neuen Aufgaben und Arbeitsmethoden in Hinblick auf konkurrierende gesellschaftspolitische Ziele wie demokratische Kontrolle und Wahrung der bürgerlichen Freiheitsrechte. Behandeln die meisten Bücher über Geheimdienste deren Geschichte, so steht hier ihre Gegenwart und Zukunft in demokratischen Gesellschaften im Mittelpunkt: Inwiefern untergraben die an den Rändern der Legalität operierenden Geheimdienste die Grundrechte der jeweils eigenen Bevölkerung?....

 

324 S., geb. SU, 13 x 21 cm, 

11,5 x 19 cm.

9783882218503

 

früher 41.50

CHF 41.50

CHF 5.00

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Gret Haller, Politik der Götter

 

Europa und der neue Fundamentalismus


Gret Haller wurde mit der Ehrendoktorwürde der Universität St. Gallen ausgezeichnet, auch in Würdigung ihrer grundlegenden Analyse des unterschiedlichen Rechts- und Staatsverständnisses in Europa und in den USA. Ihr neues Buch erörtert die brisante Frage, warum es für Europa keine Alternative zur Trennung von Religion und Politik gibt. Seit der Präsidentschaft von George W. Bush zeigt sich deutlicher als früher, wie brüchig der vermeintlich gemeinsame Wertekanon des Westens ist. Welcher Zusammenhang besteht zwischen dem vom US-Präsidenten gelenkten Kampf gegen den Terrorismus und der Bedeutung von religiöser Identität? Lassen sich Demokratie und Menschenrechte mittels Militärschlägen exportieren? Stellen Christentum und Islam mit ihrem jeweiligen Wahrheitsanspruch die europäische Identität in Frage? Wie läßt sich Streit zwischen den Religionen verhindern? Gret Haller betrachtet die Achtung der Menschenwürde, Rechtsstaatlichkeit und die Stärkung des Völkerrechts als Maßstab für verantwortliches politisches Handeln. Gleichheit der Individuen und der Staaten statt religiöser und nationaler Auserwähltheit führt die Vorstellung von guten und bösen Nationen ad absurdum und kann das Eskalieren von innergesellschaftlichen und außenpolitischen Konflikten verhindern.


224 S. HC 13x22
früher 34.50

(Aufbau Verlag)

CHF 34.50

CHF 9.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Frank Niess, Der Koloss im Norden

Geschichte der Lateinamerikapolitik der USA

 

Mitarbeit von Beatrice Mandeau und Gudrun Fienemann.

 

Mit einigen Abbildungen und Karten im Text

 

  • Verlag: Pahl-Rugenstein Verlag (1986)
  • ISBN-10: 3760910890
  • ISBN-13: 9783760910895
    398 S. SC

CHF 5.50

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Horst-Eckart Gross (Hrsg.), Ernesto Che Guevara - Aufsätze zur Wirtschaftspolitik

 

Ernesto "Che" Guevara Serna, geboren am 14. Juni 1928 in Rosario (Argentinien). Er war Arzt, beteiligte sich als Guerillaführer zusammen mit Fidel Castro Ruz an der Befreiung Kubas von der Batista-Herrschaft, hatte als Präsident der kubanischen Nationalbank und Indus-trieminister maßgeblichen Anteil an der Umgestaltung Kubas. 1964 ging er in den Kongo und 1965 nach Bolivien, um die Revolution weiterzutragen.

 

174 S. SC

CHF 16.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Horst-Eckart Gross (Hrsg.), Ernesto Che Guevara - Schriften zum Internationalismus

 

Ernesto "Che" Guevara Serna, geboren am 14. Juni 1928 in Rosario (Argentinien). Er war Arzt, beteiligte sich als Guerillaführer zusammen mit Fidel Castro Ruz an der Befreiung Kubas von der Batista-Herrschaft, hatte als Präsident der kubanischen Nationalbank und Indus-trieminister maßgeblichen Anteil an der Umgestaltung Kubas. 1964 ging er in den Kongo und 1965 nach Bolivien, um die Revolution weiterzutragen.

 

244 S. SC

CHF 16.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Giacomo Corneo, Bessere Welt

Hat der Kapitalismus ausgedient? Eine Reise durch alternative Wirtschaftssysteme.

 

Ein international renommierter Autor erklärt, warum nur ein neues System erfolgversprechend sein kann
Hat der Kapitalismus wirklich ausgedient, wie es viele behaupten? Was muss sich in unserer Welt ändern,
um bessere Voraussetzungen für alle zu schaffen? Wie schaffen wir es, den in unserer Gesellschaft existierenden Klärungsbedarf in Bezug auf die „Systemfrage“ zu lösen?
Ausgangspunkt für eine spannende Reise durch alte und neue Wirtschaftssysteme ist ein Streitgespräch
zwischen einem systemkritischen Mädchen und seinem Vater.
Das Thema liegt am Puls der Zeit! Anarchistische Visionen werden mit dem Problem einer effizienten Verwaltung von Ressourcen konfrontiert, die Planwirtschaft scheitert am Problem der Innovation und das
System der Selbstverwaltung leidet unter Betriebsegoismus. Marktsozialismus, Bürgergeld und Sozialerbschaft sind ebenfalls nicht die erhofften Heilsbringer. Auch die Ausweitung des Wohlfahrtsstaates und was eine Trendumkehr bedeuten würde, wird kritisch diskutiert.
Im Vater-Tochter-Gespräch entsteht schließlich ein origineller wirtschaftspolitischer Vorschlag, wie sich das Gemeinwesen einem optimalen Wirtschaftssystem annähern kann und evolutionär das bessere System entdeckt wird.
Ein zukunftsweisendes Buch nicht nur für Globalisierungskritiker, sondern für alle, die Zweifel an der
Marktwirtschaft haben, aber noch nicht wissen, wie eine ernstzunehmende Alternative aussehen könnte.
 
Professor Dr. Dr. Giacomo Corneo ist Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Öffentliche Finanzen, an der Freien Universität FU Berlin. Der Autor ist Schriftleiter des Journals of Economics und Herausgeber der Perspektiven der Wirtschaftspolitik (Publikationsorgan des Vereins für Socialpolitik). Er ist Research Fellow von CEPR (London), CESifo (Münich), IMK (Düsseldorf), IZA (Bonn) und hat zahlreiche Aufsätze in führenden internationalen Fachzeitschriften publiziert. Der renommierte Ökonom ist in Deutschland und international
bekannt und bezieht in seinen Vorträgen hauptsächlich Stellung zu Problemen des öffentlichen Sektors. 2012 gab er seine Stellungnahme zur kalten Progression im deutschen Bundestag. Er ist beliebter Interview- und Gesprächspartner für renommierte Zeitschriften wie „Die Zeit“, „Der Spiegel“ und „taz“ sowie in Radio und Fernsehen.
 
In: Deutsch. H22.1 cm x B14.1 cm x D3.2 cm 589 g. 368 S.
CHF 35.50

CHF 29.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Wladimir I. Lenin, Was tun?

 

Die 1902 erschienene Schrift "Was tun?" gilt als Hauptwerk Wladimir Iljitsch Lenins. Hierin begründet Lenin durch die Betrachtung der Zusammenarbeit von Bildungsbürgertum und Arbeiterklasse innerhalb sozialistischer Parteien die Theorie der "Avantgarde des Proletariats", die innerhalb des Marxismus-Leninismus eine zentrale Stellung einnimmt.

 

Wladimir Iljitsch Uljanow, Kampfname Lenin, geb. 22. April 1870; gest. 21. Januar 1924, war ein kommunistischer Politiker, marxistischer Theoretiker und gilt als Begründer der Sowjetunion.

 

Wladimir I. Lenin: Wladimir Iljitsch Uljanow, Kampfname Lenin, geboren am 22. April 1870, gestorben am 21. Januar 1924, war ein kommunistischer Politiker, marxistischer Theoretiker und gilt als Begründer der Sowjetunion.

 

ISBN-13: 9783868200607

Einband: gebunden, 2010. 19,5 cm

Seitenzahl: 240

Gewicht: 393 g

Sprache(n): Deutsch

 

 

 

CHF 9.90

CHF 5.00

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Stefan Doblhofer, Management Navigator

Ein vergnüglicher aber sachlich fundierter Streifzug durch die große Welt der Managementlehren.
Mit Weitblick und Sarkasmus navigieren sich die Autoren rasch zur Essenz einer Theorie durch und zeigen auf, wo die Stärken und Schwächen einzelner Methoden liegen. Von A wie Activity Based Costing über Geschäftsprozessmodellierung bis Z wie Zero Base Budgeting werden alle relevanten Konzepte beleuchtet, hinterfragt und in ihrer Praxistauglichkeit bewertet.
Für alle Manager und die, die es noch werden wollen, eine unverzichtbare Grundlektüre, die zielsichere Orientierung verschafft!
 


Die Autoren sind renommierte Unternehmensberater und in der Managementausbildung tätig.

 

Hardcover, färbig, 344 Seiten mit zahlr. Abbildungen

CHF 39.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Dieter Balkhausen, Raubtierkapitalismus

Wie Superspekulanten, Finanzjongleure und Firmenjäger eine Weltfinanzkrise provozieren

 

Kurzbeschreibung zu "Raubtierkapitalismus"

Dieter Balkhausen beschreibt in seinem aktuellen kritischen Buch die Methoden und Gefahren der neuen Strategien der großen "Player" an den Finanzmärkten: Spieler, Spekulanten und Firmenjäger. Und er zeigt auf, wie sie an den Finanzmärkten ihr gefährliches Spiel an den Hebeln der Wirtschaft treiben und dabei Unternehmen gefährden und ganze Volkswirtschaften gefährden. Balkhausen geht in diesem Zusammenhang auch auf die nahezu vollständige Anglo- Amerikanisierung der Finanzmärkte ein. Diese Entwicklungen können seiner Meinung nach bis hin zur Gefahr einer Systemkrise der Finanzmärkte führen. Balkhausen gibt zahlreiche aktuelle Fallbeispiele, die sich wie Wirtschaftskrimis lesen. Gespräche und Interviews mit bekannten Vertretern aus Politik und Wirtschaft machen deutlich, wie weitreichend und folgenschwer dieses Spiel an den Finanzmärkten für das ganze System werden kann. so fordert Altbundeskanzler und "ZEIT"-Herausgeber Helmut Schmidt: "Beaufsichtigt die neuen Großspekulanten!"
 
Portraits
Dieter Balkhausen: Dieter Balkhausen, war vierzig JahreWirtschaftsredakteur beim ZDF. Er gehört zu den profiliertesten Wirtschaftsautoren und beherrscht es vor allen Dingen meisterhaft komplizierte politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Fragen einfach und verständlich zu erklären. Balkhausen blickt auf eine jahrzehntelange Börsenerfahrung zurück und kennt die Großen aus Politik und Wirtschaft durch unzählige persönliche Gespräche und Interviews. Viele seiner Titel, wurden Bestseller, z.B. Alfred Herrhausen Macht, Politik und Moral, Die dritte Industrielle Revolution Wie die Mikroelektronik unser Leben verändert.
 
  • Einband: gebunden, 22 cm
  • Seitenzahl: 256

978-3-7716-7355-3

CHF 32.90

CHF 9.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Klaus Schusta, Wenn ich keinen Auftrag will

 

Auf witzige und unkonventionelle Weise verrät der Autor, ein erfahrener Verkaufsprofi, die Geheimnisse des Verkaufs.

Es geht darum, zu wissen, was Kunden kaufen wollen und wie sie es verkauft bekommen wollen.

Das Buch führt Sie mit Life-Gesprächen aus dem Verkauf, lustigen Anekdoten aus dem Verkaufsalltag und Situationen, die auch dem besten Verkäufer schon "passiert" sind, sicher zu Ihrer Erfolgsformel.

 

Aus dem Inhalt

Sie lernen mit diesem Buch:
  • den sorgsamen Umgang mit der inneren Einstellung,
  • ob Sie angreifen oder flüchten: die Techniken des Rapports,
  • welche Rolle das Unterbewusstsein spielt,
  • wie Sie ein Verkaufsgespräch absichern,
  • welche Sprachmuster Ergebnisse bringen,
  • wie Sie mit Einwänden und Argumenten umgehen u.v.m.

Details

gebunden, färbig, 304 Seiten

CHF 34.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Weiss Bernd, FRAGE, WAS DEIN LAND FÜR DICH TUN KANN

Bernd Weiß setzt sich in seinem Buch mit der gegenwärtigen Krise in Politik und Wirtschaft auseinander und stellt das Verhältnis zwischen Politikern und Wählern in Frage. Er geht von seiner eigenen Geschichte aus, bei der er als Staatssekretär im Bayrischen Innenministerium erkennen musste, dass im politischen Spiel die Form oftmals wichtiger ist als der Inhalt.
Aus dieser Erfahrung heraus fragt er weiter, ob nicht in vielen Bereichen - in den sozialen Sicherungssystemen, der Bildung und der Staatsverschuldung - das In-den-Tag-Leben, Schönreden und Schönrechnen der Politik die Bürger geradezu ermuntert, das berühmte Kennedy-Zitat auf den Kopf zu stellen und zu fragen:
"Was kann ich für mich noch herausholen, bevor nichts mehr zu holen ist?"

 

 

ISBN/EAN: 9783905955811

Seitenzahl: 238
Format: 21 x 14,8 cm
Produktform: Softcover

CHF 16.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Jürgen Elsässer, Make Love and War

Wie Grüne und 68er die Republik verändern

 

Allzu viel hält Rezensent Rudolf Walther nicht von diesem Werk. Zwar versichert er, dass Autor Jürgen Elsässer hier einen bei aller Polemik doch "informativen Beitrag zur Rolle der Medien in Kriegszeiten" verfasst hat. Die Erklärungen, die Elsässer jedoch für sein Hauptthema, die Veränderung der "Republik" durch Grüne und 68er, anbietet, überzeugen Walther nicht. Zwar findet er den Gedanken ganz interessant, dass die Führungsriege der Grünen an der Macht bleiben will, weil diese Leute nichts gelernt haben außer Politik zu machen, ohne abgeschlossene Ausbildung oder Berufserfahrung in Sorge um die eigene Existenz sind, nicht um politische Fragen. Insgesamt aber hat Walther den Eindruck, der Autor präsentiere wohl eher seine Auffassung als dass er eine Analyse liefere. Zu pauschal werden dem Rezensenten die 68er zu einer einheitlichen Gruppe gemacht, wird über das "kollektive Unbewusste der Deutschen" bloß spekuliert. Und schließlich hilft Elsässers Einteilung in "Differenzialisten" und "Universalisten" - "warum nicht gleich 'Böse' und 'Gute'?", fragt Walther - nicht zur Erklärung vom Kosovo-Krieg, schimpft er.

 

172 S. SC

CHF 28.30

CHF 9.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Jürgen Elsässer, Der Angriff der Heuschrecken

Zerstörung der Nationen und globaler Krieg

 

Zu Beginn der neunziger Jahre verkündete Präsident George Bush der Ältere die Neue Weltordnung. Keine zwei Jahrzehnte später herrschen auf dem Planeten Zustände, als ob ein Angriff von Aliens stattgefunden hätte: Eröffnung immer neuer Fronten, Hunderttausende getötet, Millionen auf der Flucht, über eine Milliarde hungert. Die einzig verbliebene Supermacht duldet neben sich keine andere Nation. Die Heuschrecken des Kapitalismus fressen alles kahl, verwüsten auch blühende Volkswirtschaften. Wer sich wehrt, wird zum Schurken erklärt und militärisch vernichtet. Wer sich fügt, muß Militärbasen dulden und sich dem Imperium unterordnen. Wie vor hundert Jahren entstehen rund um den Globus Kolonien und Halbkolonien sowie Foltergefängnisse für die renitenten Eingeborenen. Dieses Buch ist nicht gut für die Gesundheit. Die Lektüre wird die Nerven strapazieren und könnte zu Schlaflosigkeit führen. Präsentiert wird keine trockene Analyse, sondern ein blutiges Schlachtengemälde: der Aufmarsch einer gewaltigen Armada und die ersten erfolgreichen Gegenstöße des Widerstandes. Jürgen Elsässer hat mehr als ein Dutzend Bücher über internationale Politik verfaßt, die auch auf Französisch, Italienisch, Japanisch und Serbisch übersetzt wurden. 1. Vorwort: Mars attacks. 2. Imperium der Aliens: Wie der Kapitalismus seine Produktionsgrundlagen vertilgt und die menschliche Arbeitskraft ausspuckt und einen denationalisierten Ultra-Imperialismus zeugt. 3. Die Kollaborateure: Über Michel Foucault und Toni Negri und ein bißchen über Britney Spears: Wie die Achtundsechziger lernten, das Imperium zu lieben. 4. Die Klugheit der Samurai: Die Globalisierung als »nicht umkehrbarer Prozeß«? Dagegen steht die Theorie von Karl Marx und fernöstliche Weisheit. 5. Micky Mouse trifft Adolf Hitler: Der nationalistische Faschismus ist passé sein postmoderner Bastard ist globalistisch. 6. Alle Macht dem Volke: Die Linke kann und muß die Heuschrecken stoppen aber als Anhängsel von Rosa-Grün wird das nicht gelingen. 7. Was tun?: Im Zeitalter der Globalisierung stellt sich die nationale Frage neu auch in Deutschland. 8. Anhang: Artikel zur Auseinandersetzung mit den Antinationalen aus den Jahren 2001 bis 2006.

222 S. HC

CHF 28.00

CHF 9.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Volker Kempf, Christa Meves - Kritik an der Emanzipationsbewegung

Christa Meves kritisiert seit Ende der 1960er Jahre die Emanzipationsbewegung als maßlos, formuliert Plädoyers für eine „neue Weiblichkeit“ zugunsten der Mütter und der „Zukunft der Kinder“. Der Zeitgeist blies Meves damit mitten ins Gesicht. Das machte sie für eine schweigende Mehrheit im Land wieder interessant. Doch das Schweigen ist spätestens seit 2006 mit Eva Hermans Bucherfolg gebrochen. Neue Orientierungsmaßstäbe werden gesucht, bis in die Parteien hinein wird gestritten.

Das vorliegende Buch skizziert und diskutiert die Zeitdiagnose der streitbaren Publizistin und Psychotherapeutin Christa Meves. Eine realitätsnahe Diagnose der Zeit, in der wir leben, ist schließlich die Voraussetzung dafür, einen zukunftsfähigen Kurs einzuschlagen.

Volker Kempf: Volker Kempf, geb. 1968, verheiratet, zwei Kinder, studierte Soziologie, Philosophie sowie Soziale Arbeit und Erziehung. Buchveröffentlichungen u. a. über Günther Anders, Georg Simmel und Herbert Gruhl. Schriftleiter des Jahrbuches Naturkonservativ der Herbert-Gruhl-Gesellschaft e.V. Der Autor lebt in der Nähe von Freiburg im Breisgau.


Autor: Christa Meves
Paperback mit 136 Seiten
Format: 14,6 x 21 cm
Art.Nr.: 978-3-87336-348-9

CHF 16.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Waleri Panjuschkin, Gazprom - Das Geschäft mit der Macht

  • · ISBN-10: 3-426-27452-3
  • · ISBN-13: 9783426274521
  • · Einband: kartoniert/broschiert, 21 cm
  • · Seitenzahl: 304
  • · Gewicht: 337 g
  • · Sprache(n): Deutsch

 

Gazprom ist der größte Erdgasproduzent der Welt - und Deutschland der wichtigste Abnehmer für Gas aus Russland. Das schafft Abhängigkeiten, zumal Putin den Konzern als Waffe benutzt, um russische Machtansprüche durchzusetzen. Ein brisanter Report über die Gefahren, die aus der engen Anbindung an Gazprom für unsere Sicherheit entstehen. Präzise zeichnen Panjuschkin und Sygar, die für ihre unbequemen Reportagen bekannt sind, die Anatomie des Konzerns und seiner Strukturen nach. Sie erzählen von mafiosen Machenschaften, vom Schmierstoff, den Gas im politischen Geschäft Russlands bildet, von Erpressungen und dem deutschen Netzwerk des Konzerns. Und sie decken auf: Der Missbrauch von Gazprom zu machtpolitischen Zwecken droht eine Energiekrise ungekannten Ausmaßes heraufzubeschwören. Die Stabilität Russlands und damit die Sicherheit Deutschlands und Westeuropas stehen auf dem Spiel ...

 

(M) Das Buch ist aus Gründen der Preisbindung in Deutschland im Schnitt mit dem „Mängel-Stempel“ versehen. Ansonsten aber NEU!

 

CHF 29.90

CHF 5.00

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Hauser Peter, Tipps für KMU

Basiswissen zur Führung einer Firma

 

133 Stichworte - 10 Fachautoren - 1 Buch
Astrid Lienhart - Firmengründungen/Arbeitsrecht, Stephan M. Michel - Finanzen, Heinz Schütz - Versicherungen, Walter Gehrig - Geschäftsmodelle/Organisation, Peter Hauser - Marketing/Verhandlungstechnik, Beatrice Buchser - Geschäftsauftritt CI, Barbara Schaub - Internetauftritt - Ben Zaugg - Social Media, Sandro Pisaneschi - Personalwesen, Marie-Louise Schmidlin - Personalmotivation

 

Wer dieses Buch zur Hand hat, findet Antworten. Antworten zu Sachfragen, die nicht zur eigenen Kernkompetenz gehören.

Es ist nicht so, dass man nach der Lektüre auf jedem Gebiet zu einer ausgewiesenen Fachperson wird. Man weiss aber, wie man die Themen angeht und wo es sich lohnt, eine externe Fachkraft beizuziehen.

 

KMU sind heute vor die schwierige Aufgabe gestellt, überall und schnell die richtigen Entscheide zu treffen. Das ist nicht immer einfach und im Nachhinein ist man oft schlauer.

 

Die 10 Autorinnen und Autoren sind Berufsleute, die schon lange in ihrem Metier tätig sind. Sie kennen die Stolpersteine und erklären in einfachen Worten, wie man Fehler vermeidet.

 

"Tipps für KMU" ist nach Fachgebieten gegliedert und innerhalb der Themen stichwortartige aufgebaut, so, dass man direkt die Antworten findet.

 

Fachbegriffe, einfach und kompetent erklärt. Ein Buch, das man gerne zur Hand nimmt.

 

Themen:

Firmengründung - Finanzen - Versicherungen - Geschäftsmodelle - Arbeitsrecht - Marketing - Geschäftsauftritt CI - Interntauftritt - Social Media - Personalwesen - Personalmotivation - Verhandlungstechnik

 

Inhaltsverzeichnis

Vorwort von Thomas Berner - Chefredaktor ORGANISATOR

 

ca 320 S. SC

978-3-85820-316-8

Neptun Verlag

CHF 39.50

CHF 35.00

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Martin Rasper, Landräuber

Gier und Macht

Bodenschätze kontra Menschenrechte


Focus ökozid 11


208 S. SC

9783883494333

Focus Verlag

CHF 24.50

CHF 5.00

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Reimer Gronemeyer, Zigeuner in der Sozialpolitik heutiger Leistungsgesellschaften

Die Integration der ZIgeuner ist - aus der Sicht europäischer Administration - ein ungelöstes Problem. So werden sozialpolitische Instrumente entwickelt und eingesetzt, die den Eigensinn der aus zigenuerischer Lebensweise erwächst, einebnen sollen. Planwirtschaftlich und marktwirtschaftlich orientierte Zigeunerpolitik ist sich darin einig: Im Osten wie im Westen soll den Zigeunern geholfen werden, damit ihre soziale Auffälligkeit verschwindet.

Der Dialektik von zigeunerischem Eigensinn und administrativem Anpassungswunsch ist dieses Buch gewidmet. Die Traktierung des Zigeuners als homo educandus löst ältere, ofen gewallttätige Konzepte der Zigeunerpolitik ab.

Diese Modernisierung der Integrationspolitik wird beschrieben in Fallstudien über Ungarn, Polen und die Tschechoslowakei, Spanien, Frankreich und der BRD.

Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen östlicher und westlicher Zigeunerpolitik werden deutlich. Die Darstellung gegenwärtiger Integrationspolitik wird ergänzt durch eine Skizze nationalsozialistischer repressiver Sozialpolitik.


512 S. SC

3883492140

focus verlag

CHF 9.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Josika Peter, Ein Europa der Regionen

Was die Schweiz kann, kann auch Europa.

 

Europa scheint unaufhörlich nach sich selbst zu suchen. Trotz aller Anstrengungen ist es bisher weder der EU noch den Nationalstaaten gelungen, nationale Konflikte und Vorurteile zu überwinden, basisdemokratische Strukturen aufzubauen und wettbewerbsfähige wirtschaftliche Bedingungen zu schaffen. Stattdessen steckt Europa in einer schweren von Strukturschwäche, Arbeitslosigkeit und Verschuldung gekennzeichneten Krise und kämpft mit seiner größten Zerreißprobe seit dem Zweiten Weltkrieg.

Über die Wurzeln dieses Dilemmas wird heftig diskutiert. Während viele die Institution der EU oder den Euro für alles Übel verantwortlich machen, prangern andere eine von Leistungsscheue und staatlicher Abhängigkeit geprägte europäische Mentalität oder ein scheinbar unüberwindbares Nord-Süd und West-Ost Gefälle an.

Doch was sind die wahren Gründe für das Dilemma, in dem Europa heute steckt?

Um diese Frage zu beantworten, bedarf es einer tiefgründigen, kritischen und unvoreingenommenen Auseinandersetzung mit unseren gegenwärtigen politischen Institutionen und ihren historischen Wurzeln.

 

Peter Jósika

geb. 1971 in Wien.

Als Historiker und Politikwissenschaftler war er Korrespondent der europäischen Minderheiten-Nachrichtenagentur „Eurolang“.

Als international tätiger Unternehmensleiter (langjähriger Geschäftsführer eines mit dem Swiss Marketing Award ausgezeichneten Schweizerischen Auskunftsdienstes), entwickelte er ein Verständnis für politisch-wirtschaftliche Zusammenhänge in Europa.

 

Hardcover 110 S.

ISBN-13 978-3-906240-10-7

IL Informationslücke Verlag

CHF 19.80

CHF 16.80

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Roger Jaggi und Rolf Weidmann, Kompass zum Erfolg

Komprimiertes Fachwissen für Verkauf und Marketing


Dieses Buch ist ein Kompendium für die Bereiche Verkaufsplanung, Verkaufstechnik, Verkaufsförderung / Werbung, Marketing, Marktforschung, Distribution, Kalkulation, Verkaufsstatistik


Leitfäden
Checklisten
Vorgehensweisen
Konzepte
Entscheidungshilfen
Richtwerte


280 Seiten SC
21 x 29,5 cm

9783859230354



CHF 29.00

CHF 22.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Ulrich Schneider, Zukunftsentwurf Antifaschismus

Niemand, am allerwenigsten die Antifaschisten selbst, hätte 1945 erwartet, daß der Schwur der Häftlinge von Buchenwald bis zur Jahrtausendwende aktuell bleiben würde. Die Forderung nach 'Vernichtung des Nazismus mit seinen Wurzeln und der Schaffung einer neuen Welt des Friedens und der Freiheit' stieß in Deutschland schon bald auf eine Gegentendenz der Restauration, der Renazifizierung und Remilitarisierung.
Daß die Überlebenden, verbunden in der 'Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes', dennoch nicht ihre Zukunftvision aus den Augen verloren haben und - mit der Öffnung zum 'Bund der Antifaschisten' - für ihre Ziele neue Mitstreiter gewinnen konnten, davon berichtet dieses Buch, das in Jahresschritten die vielfältigen Facetten der Tätigkeit und der fünfzigjährigen Geschichte der 'Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes' lebendig werden läßt.
In über 300 Photos und Faksimiles spiegelt sich das Wirken für den Zukunftsentwurf Antifaschismus, der auch 50 Jahre nach Gründung der VVN eine politische Orientierung für nachfolgende Generationen sein kann. Und so ist dieses Buch nicht nur ein Rückblick auf Geschehnisse und auf diejenigen Frauen und Männer aus Widerstand und Verfolgung, die in der VVN gewirkt haben, sondern auch ein Ausblick auf zukünftiges Handeln.
Ulrich Schneider, Dr. phil., ist Historiker, Lehrer und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der GH Kassel, sowie Bundessprecher der VVN/BdA.

9783891442371

248 S. HC

CHF 4.50

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Moshe Zuckermann, Sechzig Jahre Israel

Der israelische Historiker Moshe Zuckermann befaßt sich mit der Genese der historischen Weggabelung, vor der sich der Staat Israel heute gestellt sieht, und der ihm abgeforderten Entscheidung, welche seine künftige Existenz aufs gravierendste bestimmen dürfte: Die Okkupation der im 1967er Krieg besetzten Gebiete endgültig aufzugeben, mit der Gefahr, durch diesen Akt einen israelischen Bürgerkrieg heraufzubeschwören. Oder aber, das Okkupationsregime weiterhin beizubehalten und einen Dauerkrieg zu führen, mit der Gewißheit, somit eine aus Israelis und Palästinensern zusammengesetzte binationale Struktur objektiv ins Leben zu rufen. Eine jede Entscheidung könnte aus je eigenen Gründen das gesamte zionistische Projekt zum Wanken bringen.
Wie es zu dieser Situation kam, wird anhand von weit in die Geschichte zurückreichenden, aber auch gegenwärtige Erscheinungen und Muster anvisierenden Strukturanalysen und ideologiekritischen Erörterungen
dargelegt. Dabei werden die historischen Voraussetzungen des politischen Zionismus, nicht minder aber auch die aus diesen abgeleiteten Konfliktachsen der israelischen Gesellschaft, ihre Widersprüche und Zerrissenheiten im einzelnen verfolgt und ihre Auswirkungen auf Israels geopolitische Ausrichtung ins Auge gefaßt.
Dem Publikum soll damit die Komplexität der Probleme Israels nach sechzigjährigem Bestehen nähergebracht, mithin Stereotype und Klischees neu beleuchtet und erläutert werden.

9783891444139

 

166 S. - 19,7 x 14,2 cm SC

CHF 24.90

CHF 19.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Fritz Frey, Europa zwischen Ost und West

Der Autor, Fritz Frey, betrachtet die Entwicklung Europas unter den Gesichtspunkten der Individualisierung und Emanzipation des Individuums, der notwendigen Grundlagen für ein gesundes soziales Zusammenleben sowie den Bedingungen, die zum grösstmöglichen wirtschaftlichen Wohlergehen von zusammenarbeitenden Menschen innerhalb von staatlichen Gebilden unabdingbar sind. Dass dabei Individualität und Egoismus ebenso unterschieden werden müssen wie Nationalität und Nationalismus, zeigt sich in seiner Analyse des Neoliberalismus und des Neokonservativismus, die in der Form unterschiedlich je die Globalisierung, bzw. Welthegemonie anstreben und dabei weder das menschliche Individuum, noch die historisch gewachsene Völkergemeinschaft respektieren. Dieses Buch ist die logische Fortsetzung seiner bisherigen Auseinandersetzung mit modernen und postmodernen Denkströmungen.

 

Verlag: Informationslücke-Verlag
Einband: Paperback
Seiten: 296
ISBN: 978-3-9523461-5-0

CHF 19.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Fritz Frey, Pecunia non olet Geld stinkt nicht

Die Ereignisse um die Hypothekenkrise in den USA, welche die Welt durch die
Entwicklung der letzten Jahre in die gegenwärtige Finanzkrise stürzten, betreffen
jeden Bürger. Um sie zu verstehen, soll versucht werden, die wesentlichen
Gesichtspunkte der Funktion unseres gegenwärtigen Finanzsystems herauszuarbeiten.

Verlag: Informationslücke-Verlag
Einband: Broschüre
Seiten: 16
ISBN: 978-3-9523461-2-9

CHF 14.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Kai Ehlers, Die Kraft der Überflüssigen - Der Mensch in der globalen Perestroika

Wir leben in einer paradoxen Zeit: In einer Welt des Überflusses und der globalen Entgrenzung werden immer mehr Menschen als überflüssig bezeichnet oder fühlen sich sogar selbst so. Ein globaler Verwertungsprozess reißt uns aus unseren lokalen familiären, wirtschaftlichen und geistigen Verankerungen und spuckt uns am Ende als menschlichen Müll wieder aus.

Nur wenige Profiteure sind die Nutznießer dieses Vorganges, eine wachsende Mehrheit sieht sich als »überflüssig« ins Abseits gedrängt. Millionen der heute sieben Milliarden Menschen schaffen nicht einmal den Sprung in die Verwertung. Sie bleiben gleich auf den Müllhalden der Zivilisation stecken. Kein Ausweg? Keine Perspektive? Nur noch der große Crash? Nur noch lang angelegte strategische Selektion zwischen nützlichen und nicht nützlichen Menschen? Oder eine Revolte der »Überflüssigen«? Aber wie könnte diese Revolte aussehen?

Schauen wir genau hin: Die »Überflüssigen« sind nicht das Problem, das entsorgt werden müsste – sie sind die Lösung. Sie sind Ausdruck des über Jahrtausende angesammelten Reichtums der Menschheit – wirtschaftlich, sozial und kulturell. Sie sind Ausdruck der Kräfte, welche die Menschheit heute zur
Verfügung hat, um vom physischen Überlebenskampf aller gegen alle in eine ethische Kulturgemeinschaft überzugehen, die am Aufstieg des Menschen zum Menschen orientiert ist und keinen Menschen mehr ausschließt.

Das vorliegende Buch zeigt: Wer die »Überflüssigen« sind, welche Kräfte in ihrem »Überflüssigsein« liegen. Welchen Widerständen bis hin zu eugenischen Selektionsphantasien der heute Mächtigen ihr Aufbruch ausgesetzt ist. Welche Kraft die »Überflüssigen« bilden, wenn sie sich entschließen, ihr Leben selbst zu organisieren – und schließlich, wie der Weg der Selbstorganisation in einer neuen, sozial orientierten Gesellschaft aussehen könnte.
Über den Autor:
Kai Ehlers (Jg. 1944) studierte Deutsch, Publizistik, Theaterwissenschaft, beendete das Studium 1968 und war ab 1970 als politischer Journalist in der außerparlamentarischen Opposition (APO) und ihren Organisationsnachläufern aktiv.
Seit Anfang der 80er richtete sich seine Aufmerksamkeit auf die Sowjetunion/Russland, sehr bald dann auf die Folgen, die Perestroika für Russland und über Russlands Grenzen hinaus hat. Heute forscht er nach Alternativen zur Globali­sierung neoliberalen Typs und setzt sich praktisch für deren Verwirklichung ein.

 

SC mit 265 S.

Pahl-Rugenstein Verlag

978-3-89144-463-4

CHF 28.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Holger Michael, Zwischen den Kriegen - Die Aussenpolitik Polens 1918-1939

Dieses Werk liefert dem deutschsprachigen Publikum erstmalig eine geschlossene Darstellung der polnischen Außenpolitik für die Jahre 1918-1939. Es soll dazu dienen, die komplizierten Zusammenhänge des Kampfes um die polnische Nachkriegsgrenzen, die permanenten Feind- und Gegnerschaften sowie Bündnisbestrebungen unseres Nachbarlandes deutlich zu machen.

Jene Außenpolitik führte in tragischer Weise in eine neue und für das polnische Volk bisher nie gekannte opferreiche nationale Katastrophe. Das war keine Gesetzmäßigkeit oder unabwendbare Konsequenz. Doch unter den gegebenen konkret-historischen Verhältnissen der Herrschaft einer in bestimmten Adelstraditionen und den damit verbundenen unrealistischen Sichtweisen, in denen die polnischen Führungsschicht befangenen war, konnte eine andere Alternative kaum zum Durchbruch gelangen.

Diese Arbeit zeigt, dass dies nicht vor allem und schon gar nicht die alleinige Schuld der polnischen Führung war und sie hinsichtlich des bestehenden Handlungsspielraumes ihre Möglichkeiten optimal genutzt hatte. Doch der auch selbst verschuldete enge Handlungsrahmen begrenzte eben auch jedes noch so klug angedachte Manöver zur Sicherung der staatlichen Integrität und letztlich der Existenz des unabhängigen Polens.

Über den Autor:
Dr. Holger Michael, Jahrgang 1949, war Polen-Historiker an der Akademie der Wissenschaften der DDR. Sein langjähriges Forschungsinteresse gilt besonders brisanten und tabuisierten Themen osteuropäischer Geschichte und Gegenwart, vor allem Polens. In seinen zahlreichen Veröffentlichungen wendet es sich gegen offizielle und inoffizielle Klischees und Geschichtsmythen.

 

366 S. SC

Pahl-Rugenstein Verlag

 

978-3-89144-462-7

CHF 32.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Zhisheng Gao, Chinas Hoffnung: Mein Leben und Kampf als Anwalt im größten kommunistischen Staat

Rechtsanwalt und Aktivist. Furchtlos und gewissenhaft. Geboren und aufgewachsen in einer Höhle, wo nur die Sterne die Zeit ansagen, stieg GAO Zhisheng aus der Armut auf und wurde zu Chinas bedeutendstem Anwalt. Mutig hat er nach Gerechtigkeit gesucht für die besonders bedrängten Gruppen, wie die Armen, die Behinderten, und die Verfolgten. Doch GAOs Stärke hat den Zorn der kommunistischen Behörden auf sich gezogen. Heute gehören physische Bedrohung und Überwachung durch die Polizei zur täglichen Realität von GAO und seiner Familie. Unbeeindruckt dessen hat er, der Tradition des gewaltlosen Gandhi folgend, seiner Forderung nach Gerechtigkeit und Menschenrechten in China durch die Initiierung eines weltweiten Hungerstreiks Nachdruck verliehen. Mit seiner unerschrockenen Entschlossenheit und seinem selbstlosen Geist hat er die Herzen von Millionen gewonnen. Es geht ein Flüstern durch die Straßen Pekings, „Wird GAO Zhisheng der nächste Präsident?" Teils Erinnerungen, teils sozialer Kommentar, teils Aufruf zum Handeln, Chinas Hoffnung ist eine eindringliche Darstellung des zeitgenössischen China durch das Leben eines Anwalts. Seine Auswahl an Schriften führt den Leser in ein Dorf im ländlichen China, in städtische Gerichtssäle, in die Folterkammern geheimer Arbeitslager und enthüllt die mafiösen Strukturen eines korrupten Staatsapparats. Chinas Hoffnung ist gleichzeitig amüsant und erschütternd, berührend und fesselnd, dokumentierend und visionär. Es ist ein Buch, das den Leser verändert. „Es ist aus der einzigartigen Perspektive einer Person geschrieben, die versucht, China von innen heraus zu verändern, anstatt anders herum.“ Kerry Brown, China Rights Forum „GAO ... ist einer der bekanntesten Dissidenten Chinas. Ein ausgesprochener Kritiker der Regierung … er hat sich der Fälle angenommen, die viele chinesische Juristen nicht einmal anzutasten wagen.“ The New York Times „GAO Zhisheng ... gehört zu den kühnsten einer Generation von ausgebildeten Juristen, die die chinesische Regierung darauf drängen, ihren eigenen Gesetzen zu folgen.“ Washington Post „Er ist ein Vorbild. China braucht solche Vorbilder, unsere Gesellschaft aber auch. Indem wir GAO Zhisheng unterstützen, stärken wir das Recht in China und die Menschenrechte insgesamt.“ Karl Hafen, Internationale Gesellschaft für Menschenrechte

  • SC: 372 Seiten
  • Verlag: agenda Münster; Auflage: 1., Aufl. (17. Juli 2008)
  • ISBN-10: 3896883550
  • ISBN-13: 9783896883551
  • Größe und/oder Gewicht: 14,4 x 2,2 x 20,5 cm

CHF 5.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Rolf Soland, Zwischen Proletariern und Potentaten

[PU: Zürich: Verl. Neue Zürcher Zeitung 1997.], 8. 422 S., XVI Tafeln mit sw-Abbildungen, Anmerkungen, Bibliographie, Register, Leinen (sehr gut erhalten)Für die historische Forschung ist Bundesrat Häberlin (FDP, Thurgau) aber nicht nur als handelnde Person, sondern auch als Zeitzeuge interessant - vorallem deshalb, weil er in den Jahren 1920-1947 ein 12000 Seiten umfassendes Tagebuch führte. Der Autor hat dieses Tagebuch erstmals systematisch ausgewertet und es gelingt, die Gestalt Häberlins vor dem Hintergrund seiner Zeit erkennbar zu machen und damit zu einem bessereren Verständnis einer ganzen Epoche beizutragen.

 

früher 44.00

 

9783858236821


CHF 44.00

CHF 9.95

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Klaus Stopp, Schweizer Gesellenbriefe und Stadtansichten

Die Handwerkskundschaften der Schweiz - Arbeitsattestate wandernder Gesellen

 

Erst in letzter Zeit fand die populäre Gebrauchsgraphik die ihr zukommende Bedeutung. Erstmals sind in diesem Buch denn auch alle in der Schweiz vorkommenden Grundtypen von Handwerkskundschaften zu finden, die unter großer Anstrengung zusammengetragen und kommentiert wurden.

 

332 S., s/w ill., geb., Format 25,5 x 23 cm. (Anton H. Konrad) 7450
früher 98.00

CHF 98.00

CHF 14.50

  • bei uns leider ausverkauft