Geschichte

Lührs Günter, Urzeit der Sprache

Eine Exkursion in die Frühzeit der Götter und Menschen

Urzeit der Sprache - Sprache der Urzeit. Eine Exkursion in die Frühzeit der Götter und Menschen

HC geb.
Verlag: Strom-Verlag, Zürich
ISBN-10: 3859210459
ISBN-13: 978385921045

Lührs Günter, Urzeit der Sprache

CHF 12.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Schoeps Hans J., Preußen: Geschichte eines Staates

Preußen als historische Größe des alten Europa ist heute versunken. Seine Staatsidee und sein Stil sind nur noch Reminiszenz. Der 1980 verstorbene Ordinarius für Religions- und Geistesgeschichte an der Universität Erlangen, Hans-Joachim Schoeps, hat sich mit seiner Geschichte Preußens nachdrücklich für eine historische Rechtfertigung dieses Staates eingesetzt.

  • HC geb.: 400 Seiten
  • Verlag: Nikol
  • ISBN-10: 3868200258
  • ISBN-13: 9783868200256
  • 22,2 x 15 x 4,2 cm
Schoeps Hans J., Preußen: Geschichte eines Staates

CHF 9.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Vierling Kerstin, Die großen Entdecker: Expeditionen, Forschungsreisen und Eroberungen

Die Abenteuerlust wagemutiger Seefahrer, neugieriger Wissenschaftler und machthungriger Herrscher führte zu atemberaubenden Entdeckungen, erstaunlichen Funden und unvorhergesehenen Eroberungen - und brachte die Menschheit immer wieder voran. Dieser reich illustrierte Bildband mit Goldprägung präsentiert Seefahrten über weite Ozeane, Reisen durch endlose Wüsten und Expeditionen ins ewige Eis und gewährt einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Entdeckungen der Menschheitsgeschichte. Fundiert, umfassend und leicht verständlich werden sowohl der Verlauf der Reisen selbst als auch die historischen Entwicklungen und Hintergründe geschildert, die zum Aufbruch in eine oft ungewisse Zukunft führten. Die legendärsten Expeditionen, waghalsigsten Forschungsreisen und kühnsten Eroberungen aller Zeiten. Fasizinierende Abbildungen mit detaillierten Erläuterungen. Umfassend, anschaulich und packend.

  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Komet Verlag Gmbh
  • ISBN-10: 3869411317
  • ISBN-13: 9783869411316
  • Größe und/oder Gewicht: 23,6 x 3,3 x 30,6 cm
Vierling Kerstin, Die großen Entdecker: Expeditionen, Forschungsreisen und Eroberungen

CHF 12.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Hofmann Joachim, Geschichtswissenschaft - eine exakte Begriffsbestimmung

  • Taschenbuch: 146 Seiten
  • Verlag: Frankfurter Verlagsgruppe Holding AG August von Goethe
  • ISBN-10: 3826712420
  • ISBN-13: 9783826712425
Hofmann Joachim, Geschichtswissenschaft - eine exakte Begriffsbestimmung

CHF 45.00

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Bruhn Jürgen, Der Kalte Krieg oder: Die Totrüstung der Sowjetunion: Der US-militär-industrielle Komplex und seine Bedrohung durch Frieden

  • SC: 264 Seiten
  • Verlag: Focus Gießen
  • ISBN-10: 3883494348
  • ISBN-13: 9783883494340
  • Größe und/oder Gewicht: 14,4 x 2,9 x 20,9 cm
Bruhn Jürgen, Der Kalte Krieg oder: Die Totrüstung der Sowjetunion: Der US-militär-industrielle Komplex und seine Bedrohung durch Frieden

CHF 14.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Aschomeit Mischa, 'Denn Angriff ist die beste Verteidigung'. Die KPD zwischen Revolution und Faschismus

"Nach dem Motto 'Angriff ist die beste Verteidigung' war für die KPD die proletarische Revolution zunächst die zentrale Perspektive im antifaschistischen Kampf. Für sie spielte die Bourgeoisie mit dem Faschismus ihre letzte Trumpfkarte aus, so kündigte sich damit für die KPD gleichsam der Vorabend der Revolution an. Kommunismus schien zum Greifen nahe." (Aus dem Buch.) Für die Jahre 1918 bis 1933 will das Buch im ersten Teil einen Überblick über das politische Profil wie über Faschismusanalyse der KPD im Rahmen der Weimarer Republik geben. Im zweiten Teil wird danach gefragt, was für die Partei die Kategorie Volk bedeutete, wie sie zu Nationalismus und Antisemitismus sowie zur Frauenbewegung stand. Das Werk schließt mit fünf prägnanten Thesen zur KPD.

  • Gebundene Ausgabe: 296 Seiten
  • Verlag: Pahl-Rugenstein
  • ISBN-10: 3891442637
  • ISBN-13: 9783891442630
  • Verpackungsabmessungen: 19,4 x 14,8 x 2,2 cm
Aschomeit Mischa, 'Denn Angriff ist die beste Verteidigung'. Die KPD zwischen Revolution und Faschismus

CHF 7.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Wangler Walter, Deckname 'Schwabe'. Der Spion, der aus dem Schwarzwald kam

November 1956. Prorektorat der Leipziger Universität. 'Natürlich kannst du hier studieren, Genosse.' Der Mann, der aussieht wie Gert Fröbe, mustert den jungen Mann aus dem Schwarzwald. 'Aber wieso studierst du nicht im Westen? Die Partei könnte dich unterstützen.'
Die Saat ist gelegt, die Früchte sollen später geerntet werden. Der Weg des Autors mit dem Deckname 'Schwabe' führt über ein Studium in Freiburg und Wilhelmshaven zur Promotion in Göttingen. Später wird er Professor für Sozialpolitik in Düsseldorf. Die Beziehungen zu Ostberlin sind längst abgebrochen. Die Furcht vor Entdeckung schwindet, die Erinnerung verblasst. Bis 1979 der Oberleutnant im Ministerium für Staatssicherheit, Werner Stiller, zwei Koffer packt, alles hineinstopft, was ihm an Geheimmaterial zugänglich ist und die S-Bahn zum Bahnhof Zoo besteigt.
Dies ist kein Rechenschaftsbericht, keine Rechtfertigungsschrift, keine Lebensgeschichte. Es sind Geschichten aus einem Leben, dessen politische Sozialisation eigenen Gesetzen gehorcht. Angesiedelt in einem proletarischen Milieu, das es so nicht mehr gibt. Das aber verdient, nicht in Vergessenheit zu geraten. Aus banalen und bedeutsamen Ereignissen formt sich ein politischer Bildungsroman der etwas anderen Art: Kindheit unterm Hakenkreuz, die Eltern als Kommunisten im KZ und im Gefängnis. Nach dem Krieg Prägung durch Genossen und Freunde der Eltern, die aus Konzentrationslagern, Zuchthäusern, Strafbataillonen und aus dem Exil zurückkehren. Die Stadt Schwenningen am Rande des Schwarzwalds als Mikrokosmos der Adenauerära. Volkschule und Gymnasium, von 1952 bis 1954 Jahre Hilfsarbeiter in einer Uhrenfabrik, als talentierter Fußballspieler in der Württembergischen Amateurauswahl. Und dann, kurz vor dem Abitur, die Reise nach Leipzig. Und Gert Fröbe im Prorektorat der Universität.
Nichts wird beschönigt. Aber auch nicht verurteilt, nur weil der Zeitgeist es verlangt. Dass im Ringen der Ideologien eine Seite gesiegt hat, macht die unterlegene nicht durchgängig zu einem monströsen Gebilde. Und die Menschen, die daran geglaubt haben, nicht zu Parias.

  • Gebundene Ausgabe: 268 Seiten
  • Verlag: Pahl-Rugenstein
  • ISBN-10: 3891444257
  • ISBN-13: 9783891444252
  • 20 x 14,8 x 2,6 cm
Wangler Walter, Deckname 'Schwabe'. Der Spion, der aus dem Schwarzwald kam

CHF 7.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Balzer Friedrich M., Das Urteil im Frankfurter Auschwitz-Prozess (1963-1965)

Vom 20. Dezember 1963 bis zum 20. August 1965 tagte in Frankfurt/Main der Auschwitz-Prozess. Dieser war vom damaligen Hessischen Generalstaatsanwalt Dr. Fritz Bauer (1903-1968), 1949 als Sozialdemokrat aus dem skandinavischen Exil in die BRD zurückgekehrt, gegen alle Widerstände eingeleitet worden. Fritz Bauer stellte in der Justiz 'angesichts der konservativen, deutschnationalen und spießigen Verkrustung des damaligen Justizapparates eine absolut singuläre Erscheinung von historischem Rang' dar (Heinz Düx, Untersuchungsrichter im Auschwitz-Prozeß).
Trotz der großem internationalen und nationalen Beachtung, die dieser Prozess in der deutschen Justizgeschichte gefunden hat, war das 930 Seiten umfassende Urteil bisher nur für Spezialisten zugänglich. Jetzt ist es erstmals als selbständige und textkritische Publikation verfügbar.
Das Beweisthema des Gerichts konzentriert sich auf den Massenmord an den Juden im Vernichtungslager Auschwitz. Daneben tritt aber auch Auschwitz als Vernichtungslager für Polen und für polnische Geiseln, als Exekutionsstätte für sowjetische Kriegsgefangene und als Vernichtungsstätte kranker und entkräfteter Lagerinsassen ins Blickfeld. Das politische System, das Auschwitz erzeugt hatte, blieb weitgehend ausgespart. Kooperationsverhältnisse mit der Wehrmacht und der Wirtschaft (IG Farben, Siemens etc.) werden nur am Rande sichtbar. Die politischen und militärischen Kräfte, die die Mordfabrik Auschwitz abgeschirmt hatten, waren nicht Gegenstand der strafrechtlichen Beweisaufnahme.
Gleichwohl hat der Auschwitz-Prozess das Verbrechen des Vernichtungslagers Auschwitz der Weltöffentlichkeit unter strenger Beachtung des Strafrechts beweiskräftig vor Augen geführt und das Bewusstsein der Öffentlichkeit über den Charakter des Faschismus einschneidend verändert. Rudolf Augstein sprach daher zu recht von der „Vor-Auschwitz-Zeit“. Diejenigen, die immer noch behaupten, dass es Auschwitz in dieser Form überhaupt nicht gegeben habe, wurden für alle Zeiten als Lügner und Geschichtsfälscher überführt.
Ausgelöst durch den Eichmann- und Auschwitz-Prozess wurde das bleierne Korsett des Verdrängens, Verschweigens, hervorgerufen durch die 'Integration' großer Teile der Nazi-Eliten während der Adenauer-Ära, aufgebrochen. Aber auch in der DDR bewirkten diese Prozesse eine Veränderung in der öffentlichen und wissenschaftlichen Behandlung des Holocausts.

Die Herausgeber:
Friedrich-Martin Balzer (Jg. 1940), Promotion bei Wolfgang Abendroth; zahlreiche Veröffentlichungen zur jüngeren deutschen Geschichte; zuletzt erschien die von ihm mitherausgegebene Edition 'Erwin Eckert/Emil Fuchs: Blick in den Abgrund. Das Ende der Weimarer Republik im Spiegel zeitgenössischer Berichte und Interpretationen'.

Werner Renz (Jg. 1950), wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fritz Bauer Institut in Frankfurt/M. Autor zahlreicher Aufsätze über das Lager Auschwitz und über den 1. Frankfurter Auschwitz-Prozess sowie einer annotierten Auswahlbibliografie zur Auschwitz-Literatur

  • Gebundene Ausgabe: 623 Seiten
  • Verlag: Pahl-Rugenstein
  • ISBN-10: 3891443544
  • ISBN-13: 9783891443545
  • Größe und/oder Gewicht: 14,6 x 4 x 24,6 cm
Balzer Friedrich M., Das Urteil im Frankfurter Auschwitz-Prozess (1963-1965)

CHF 14.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Fisher Harry, Comrades. Bericht eines US-Unterbrigadisten im spanischen Bürgerkrieg

Der 2003 verstorbene Harry Fisher kämpfte 19 Monate als einer von 3000 amerikanischen Antifaschisten in den Reihen des Lincoln-Batallions.
Hier berichtet einer, der dabei war, schnörkellos, ergreifend und realistisch über den Kampf und das Sterben von weißen und schwarzen Amerikanern, die hier erstmals in militärischen Einheiten zusammen kämpften. Fisher berichtet von den Schlachten, seinen Erlebnissen und Gedanken.  Die Amerikaner waren Teil der Interbrigaden, in denen etwa 50.000 Antifaschisten versuchten, Franco zu stoppen. Im Rahmen einer Veranstaltung im Frühjahr 2001 äußerte Harry Fisher "Faschismus ist schlimmer als Krieg". So ist es auch zu erklären, daß er, der sich zur Zeit der Weltwirtschaftskrise in den USA politisierte, trotz eher pazifistischer Grundpositionen, den Kampf auch mit der Waffe führte.

  • Gebundene Ausgabe: 243 Seiten
  • Verlag: Pahl-Rugenstein
  • ISBN-10: 389144284X
  • ISBN-13: 9783891442845
  • Verpackungsabmessungen: 19,6 x 14,8 x 1,8 cm

 

Fisher Harry, Comrades. Bericht eines US-Unterbrigadisten im spanischen Bürgerkrieg

CHF 9.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Doernberg S., Wider den Geschichtsrevisionismus. 50. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus. Schriftenreihe der Marx-Engels-Stiftung Band 25

  • Broschiert: 242 Seiten
  • Verlag: Pahl-Rugenstein
  • ISBN-10: 3891442165
  • ISBN-13: 9783891442166
Doernberg S., Wider den Geschichtsrevisionismus. 50. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus. Schriftenreihe der Marx-Engels-Stiftung Band 2

CHF 6.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Markov / Soboul, 1789 - Die Grosse Revolution der Franzosen

  • SC
  • Verlag: Pahl-Rugenstein
  • ISBN-10: 3760910920
  • ISBN-13: 9783760910925
  • 18,8 x 12 x 2,6 cm
Markov / Soboul, 1789 - Die Grosse Revolution der Franzosen

CHF 7.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Rebreanu Mircea, Die schicksalhaften Entscheidungen in der rumänischen Geschichte

  • SC
  • ISBN-10: 3893499326
  • ISBN-13: 9783893499328
Rebreanu Mircea, Die schicksalhaften Entscheidungen in der rumänischen Geschichte

CHF 15.00

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Meyer-Holdampf Valerie, Tikal-Abenteuer und Entdeckungen: Auf den Spuren der alten Mayavölker

  • SC: 192 Seiten
  • Verlag: Fouqué Literaturverlag
  • ISBN-10: 3826746597
  • ISBN-13: 9783826746598
Meyer-Holdampf Valerie, Tikal-Abenteuer und Entdeckungen: Auf den Spuren der alten Mayavölker

CHF 7.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Knöpfel Adolf Walter, Geheimdienst und Zweiter Weltkrieg

Adolf Walter Knöpfels engagierte und kundige Studie Geheimdienst und Zweiter Weltkrieg befasst sich mit der strategischen und diplomatischen Rolle der Schweiz während des Zweiten Weltkriegs, ihr Verhältnis zu den Alliierten ebenso wie zum deutschen Reich unter nationalsozialistischem Regime. Wie stark war die neutrale Schweiz in internationale Auseinandersetzungen verwickelt, inwieweit bestand Affinität zur nationalsozialistischen Ideologie? Wie groß war die Gefahr eines Angriffs deutscher Truppen? Die Schweiz entging einem Angriff vor allem, weil sie militärisch mit eindeutiger Führung stark und kampfbereit war. Anfänglich und gegen Kriegsende bildete sie für das Reich eine sichere Flanke gegen Westen, und im späteren Verlauf des Krieges hätte sich ein Ueberfall als zu aufwendig erwiesen. Mit reichem Quellenmaterial gibt der Autor dem Leser Einblick in das Kapitel der jüngeren Geschichte, das auch in der Schweiz zu den dramatischsten gehört.

  • Broschiert: 173 Seiten
  • Verlag: August von Goethe Literaturverlag
  • ISBN-10: 3865484042
  • ISBN-13: 9783865484048
  • Größe und/oder Gewicht: 14,9 x 1,5 x 21,2 cm
Knöpfel Adolf Walter, Geheimdienst und Zweiter Weltkrieg

CHF 9.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Harings Egon, German History: Volume 2 (englisch)

Egon Harings’ subsequent work to “German History” invites the reader to follow the history of the Germans (now) from 846 to 1493 AD. A history full of intrigue and war, tragedy and success, unrest and adjustment is to be read about. This book comes up with concise background information to life
and death of contemporary sovereigns, the rise and fall of whole dynasties, the emerging of imperial towns and much more. The author shows up causes and consequences of historical incidents – “German History II” conveys comprehending of the medieval crusades as coherent as the impact of courtly love or even the onset of whole new nations as Switzerland.

  • SC: 434 Seiten
  • Verlag: Frankfurter Literaturverlag
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 3837209415
  • ISBN-13: 9783837209419
  • Größe und/oder Gewicht: 14,9 x 3,2 x 21,1 cm
Harings Egon, German History: Volume 2

CHF 9.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Allen Patrick, US Special Operations Command

Sondereinsatzverbände der USA im Bild

 

  • Gebundene Ausgabe: 152 Seiten
  • Verlag: Motorbuch Verlag
  • ISBN-10: 3613024217
  • ISBN-13: 9783613024212
  • 27 x 23,4 x 1,6 cm
Allen Patrick, US Special Operations Command

CHF 9.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Huppert Jehuda, Theresienstadt - Ein Wegweiser

vorliegende Wegweiser Theresienstadt führt sachkundig durch Geschichte und Gegenwart der nordböhmischen Festungsstadt, die während des Zweiten Weltkrieges als Konzentrationslager für Juden aus dem „Protektorat Böhmen und Mähren“ bzw. ganz Europa diente. Heute ist Terezín/Theresienstadt eine tschechische Kleinstadt, die wegen der nahezu unversehrten Anlagen der Theresienstädter Gedenkstätte von Menschen aus aller Welt besucht wird. Dieser von den ehemals hier internierten Autoren Jehuda Huppert und Hana Drori verfaßte Wegweiser bietet nicht nur Orientierung in der Stadt, sondern führt durch Informationen zu Alltag und Aufbau des ehemaligen Lagers auch tiefer in die Materie ein. Bilder, Aussagen, Gedichte und Zeichnungen von ehemaligen Häftlingen bereichern den in seiner Art einzigartigen Wegweiser.

  • Gebundene Ausgabe
  • Verlag: Vitalis
  • ISBN-10: 8072530003
  • ISBN-13: 9788072530007
  • Verpackungsabmessungen: 18,6 x 10,8 x 1,2 cm
Huppert Jehuda, Theresienstadt - Ein Wegweiser

CHF 7.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Zum deutschen Neuanfang 1945-1949

Tatsachen - Probleme - Ergebnisse - Irrwege. Die Arbeiterbewegung und die Entstehung der beiden deutschen Staaten

  • Broschiert: 400 Seiten
  • Verlag: Pahl-Rugenstein Nachfolger (1993)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3891441819
  • ISBN-13: 9783891441817
Zum deutschen Neuanfang 1945-1949

CHF 5.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Caesar, Der gallische Krieg

Der römische Heerführer, Schriftsteller und Imperator Gaius Julius Caesar gehört zu den bekanntesten Persönlichkeiten der Weltgeschichte. Sein Kriegsbericht 'De bello Gallico', der in acht Büchern von der Eroberung Galliens im ersten Jahrhundert v. Chr. erzählt, ist das populärste Werk der antiken Geschichtsschreibung. In seiner glänzenden, einfachen Sprache, seiner prägnanten Darstellung der wichtigsten historischen Ereignisse und der lebendigen Schilderung der Lebensweise fremder Völker bietet es bis heute spannenden Lesegenuss.

 

Caesar
Der gallische Krieg
Übers. Oberbreyer, Max
272 Seiten, 122 x 187 mm, mit Goldprägung,
gebundene Ausgabe mit Cabra-Leder ISBN 978-3-7306-0076-4

Caesar, Der gallische Krieg

CHF 14.90

  • bei uns leider ausverkauft

David Priestland, Weltgeschichte des Kommunismus

Von der französischen Revolution bis Heute

 

Als 1989 die Mauer fiel, schien auch die kommunistische Idee gebrochen. Doch jüngst gewinnen Bewegungen, die eine klassenlose Gesellschaft anstreben, wieder an Einfluss. Wer diese Entwicklung nachvollziehen will, kommt an der bewegten Geschichte des Kommunismus nicht vorbei. Priestland rekonstruiert Aufstieg und Fall des kommunistischen Modells und porträtiert die Vordenker und Revolutionäre. Er verfolgt die Politik gewordenen Konsequenzen rund um den Globus und zeigt, worin die Faszination dieser Utopie begründet liegt, die zugleich viel Leid und Gewalt mit sich gebracht hat.

 

Priestland, David
Weltgeschichte des Kommunismus
Von der Französischen Revolution bis heute
Übers. Schmidt, Klaus-Dieter
784 Seiten, 150 x 213 mm,
gebundene Ausgabe
ISBN 978-3-7306-0091-7

Priestland, Geschichte des Kommunismus

CHF 14.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Erich Ackermann, Die Sagen der Römer

 

Die Abenteuer von Äneas, der aus dem brennenden Troja flieht und nach
langer Irrfahrt Rom gründet, zählen ebenso zum römischen Sagenbestand
wie die Geschichte von Romulus und Remus, den beiden von einer Wölfin
gesäugten Knaben. In reicher Überlieferung zeugen Legenden wie die vom
Raub der Sabinerinnen oder von den kapitolinischen Gänsen vom Selbstbild
der Römer während der Republik und in der Kaiserzeit. Auch um reale
Personen wie Pyrrhus, Hannibal oder Cäsar ranken sich sagenhafte
Berichte. Dieser Band bietet vielseitige Einblicke in die Sagenwelt der
Römer.

  • ISBN-13: 9783866479227
  • Herausgeber: Erich Ackermann
  • Einband: gebunden, zahlreiche Abbildungen
  • Seitenzahl: 320
  • Gewicht: 420 g
Ackermann, Die Sagen der Römer

CHF 9.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

S. Fischer-Fabian, Preussens Gloria

 

Preußen – das machtvolle Königreich von einst überdauert in seinen Tugenden, die das Bild und das Selbstverständnis der Deutschen bis heute prägen: Ordnung, Fleiß, Tapferkeit, Pflichttreue und Disziplin. S. Fischer-Fabian erzählt die beeindruckende Geschichte dieses Staates einem Drama gleich in drei Epochen. Der Leser durchschreitet den Aufstieg Preußens von 1701 bis zum Tod Friedrichs II. im Jahre 1786. Eine Zeit, die von drei Generationen geprägt wurde, deren Wirkung bis heute nachhallt. Dieser Band wartet neben der lebendigen Darstellung, die nah an den Menschen erzählt, noch mit einer Stamm- und einer Zeittafel, einem Register sowie mit zahlreichen Karten auf.

  • ISBN-13: 9783730600153
  • Einband: gebunden, m. zahlreiche Karten
  • Seitenzahl: 416
  • Gewicht: 479 g
Fischer-Fabian, Preussens Gloria

CHF 9.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Tacitus, Germania - zweisprachige Ausgabe Deutsch und Lateinisch

Tacitus ist der bedeutendste römische Historiker der Kaiserzeit, des 1. bis 3. Jahrhunderts n. Chr. Neben den 'Annalen' und den 'Historien' gilt die 'Germania', erschienen 98 n. Chr., als eine seiner interessantesten Schriften. Aufgeteilt in 46 kurze Sektionen, beschäftigt sie sich in einem ersten Teil mit Herkunft, Land und Lebensformen der Germanen und charakterisiert in einem zweiten Teil die verschiedenen Stämme. Der Text galt lange als verschollen. Wiederentdeckt wurde das Werk erst in der Renaissance und war seitdem oft Gegenstand hart geführter Kontroversen. Zweisprachige Ausgabe Lateinisch und Deutsch, übersetzt von Arno Mauersberger, mit Einleitung und Kommentar.

Publius Cornelius Tacitus lebte von ca. 55 bis nach 115 n. Chr.§Die Senatorenlaufbahn führte ihn bis zur Stellung des Statthalters in der Provinz Asia. Er gilt als einer der bedeutendsten Geschichtsschreiber und Redner seiner Zeit.

  • ISBN-13: 9783730600276
  • Einband: gebunden,
  • Seitenzahl: 192
  • Gewicht: 266 g
Tacitus, Germania

CHF 12.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Donald Graeme, Als die Erde eine Scheibe war

Die Erde ist flach! Tabakrauch heilt Ohrenschmerzen! Im Gleichschritt marschierende Soldaten haben ganze Brücken einstürzen lassen! – Alles Quatsch? Worüber wir heute lachen, daran haben unsere Vorfahren noch fest geglaubt. Noch verrückter: Man hielt derlei Aussagen für wissenschaftlich belegte Tatsachen. Dieses Buch stellt eine reizende Auswahl der kuriosesten Wissenschaftsirrtümer der Menschheitsgeschichte vor und erklärt, wie es zu den falschen Annahmen kam, welche Auswüchse sie annahmen und wie das Ganze aus heutiger Perspektive zu sehen ist.

Jan Strümpel, geb. 1966, studierte Germanistik und Geschichte in Göttingen. Er ist Redakteur der Zeitschrift TEXT+KRITIK und Leiter des "Literarischen Zentrums" in Göttingen.

  • ISBN-13: 9783730600061
  • Einband: gebunden, Mit zahlreiche Illustrationen
  • Seitenzahl: 256
Graeme, Als die Erde eine Scheibe war
CHF 11.90

CHF 9.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Ana Feory, Ungarn.... Eine Kindheit und Jugend in der Diktatur

Bei einem Besuch in ihrer alten Heimat nimmt die Exilungarin Ana, die seit 50 Jahren in Deutschland lebt, den vielschich¬tigen Alltag im heutigen Ungarn wahr. Erinnerungen an die Vergangenheit werden lebendig. In einer ganz persönlichen Rückschau und in großem Bogen beschreibt die Autorin die Zeit vom zweiten Weltkrieg bis zu ihrer Flucht nach dem Aufstand von 1956. Zum Schluss setzt die Autorin sich mit der aktuellen Situation in Ungarn auseinander…
In diesem Zusammenhang wird an die Leser appelliert, das Land nicht nur nach Presseberichten und EU-Veröffentlichungen zu beurteilen, sondern einen Blick hinter die Kulissen zu werfen, um die Vielschichtigkeit mit der Geschichte des Landes wahrzu¬nehmen.

 

120 S. SC

978-3-86369-189-9

Feory, Ungarn
CHF 17.90

CHF 14.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Christin-Désirée Rudolph, Die Kampschwimmer der Bundeswehr

Sie sind schwer bewaffnet, operieren autark und ihre Einsätze laufen unter strengster Geheimhaltung. Aufgestellt im August 1958, müssen sich die Kampfschwimmer der Bundeswehr nicht nur zu Wasser und zu Lande, sondern auch in der Luft bewähren. Ihr Aufgabengebiet ist weit gestreckt und reicht von Aufklärungsmissionen über amphibische Landungsoperationen mit Angriffen gegen Schiffe und küstennahe Ziele bis hin zur Befreiung von Geiseln und der Bekämpfung des Terrorismus. Spezialeinheiten jedweder Couleur sind das Fachgebiet der Autorin.

 


ISBN: 978-3-613-03647-5
Einband: gebunden
Seitenzahl: 176
Abbildungen: 10 s/w Bilder & 241 Farbbilder & 2 Zeichnungen
Format: 190mm x 240mm

Rudolph, Die Kampschwimmer der Bundeswehr
CHF 39.90

CHF 29.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Philippe Rio, Die rote Armee

Viel ist bereits über die Schlachten zwischen der Roten Armee und der deutschen Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg geschrieben worden. Im Fokus des Autors stehen hier jedoch erstmalig die sowjetischen Soldaten selbst. Ihre Uniformen, Waffen und Ausrüstungen - ihr Leben in der Roten Armee. Philippe Rio gelingt es in diesem Prachtband, ein bisher stark vernachlässigtes Thema mit Hilfe einer Fülle an exklusiven Bildern dem Leser nahe zu bringen. Er informiert ausführlich über die Waffengattungen der Sowjetarmee in den Jahren zwischen 1939 und 1945 und widmet sich ebenso gründlich den verschiedenen Uniformen. Im Detail werden Orden, Schulterklappen, Rangabzeichen, Kopfbedeckungen und Ausrüstungsgegenstände durch alle Kriegsphasen hinweg vorgestellt.

 
  • ISBN-13: 9783613036024
  • Einband: gebunden, m. 213 SW-Abbildungenu. 677 Farbabb.
  • Seitenzahl: 176
  • Gewicht: 1172 g
Rio, Die rote Armee
CHF 39.90

CHF 29.90

  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Hasso von Manteuffel, Die 7. Panzer-Division

Die 7. Panzer-Division wurde im Verlauf des Zweiten Weltkriegs oft an entscheidenden Stellen der Front eingesetzt. Sie wurde von ihren ehemaligen Gegnern ebenso gefürchtet wie geachtet und erwarb sich unter ihrem Divisions-Kommandeur Rommel den Namen "Gespenster-Division". Niemand vermag heute mehr mit Sicherheit zu sagen, woher diese Bezeichnung kommt. Es scheint aber so, als sei der Begriff von französischen Offizieren geprägt worden, die immer wieder vom plötzlichen Auftauchen der Kampfwagen dieser Division überrascht wurden. Das Buch beginnt mit der Formationsgeschichte der 7. Panzer-Division. Im Anschluß daran werden die Einsätze geschildert: das erste Kriegsjahr in Polen, der Westfeldzug 1940, der Feldzug in Rußland 1941, die Rückkehr nach Frankreich 1942 und die kommenden Jahre in Rußland bis zu den Endkämpfen 1945. Viele detailgenaue Karten ergänzen die präzisen Texte.

 

Bewaffnung, Einsätze, Männer. In: Deutsch. s/w. Abb. H24.7 cm x B17.7 cm x D1.4 cm 547 g. 160 S

   

9783895550430

Dörfler Verlag

Manteuffel, Die 7. Panzer-Divsion
CHF 16.50

CHF 14.50

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Gerd Koenen, 1968 - Bildspur eines Jahres

Die große Bildgeschichte des Jahres, das die Welt verändere. 1968 ist längst die Chiffre eines gesellschaftlichen Umbruchs, erstarrt in den immergleichen Argumenten und Bildern. Adres Veiel und Gerd Koenen sind in die Archive gestiegen und haben nie zuvor Gesehenes, lange Vergessenes hervorgezogen. Sie zeigen und erzählen die Geschichte dieses atemlosen Jahres, eine Geschichte, die lange vor 1968 beginnt und weit darüber hinausreicht. Veiel und Koenen nehmen die Bildspur von "68" bei der Spiegelaffäre, dem Auschwitzprozeß und dem Vietnamkrieg auf, folgend ihr über die Kommune 1, den Prager Frühling, die Rassenunruhen in den USA und die deutsche Studentenbewegung bis zur Radikalisierung des Protestes durch die RAF. Ihr Blick schweift aber immer wieder von den Hauptsträngen ab und fällt etwas auf die "unzüchtige" Uschi Glas oder Heintjes großen Erfolge, ohne die die Geschichte dieses Jahres unvollständig wäre.

Andres Veiel, geboren 1959 in Stuttgart, studierte Psychologie und machte parallel eine Regie- und Dramaturgieausbildung unter Leitung des polnischen Regisseurs Krzysztof Kieslowski. Er ist derzeit der bedeutendste deutsche Dokumentarfilmer. Seine Filme 'Balagan', 'Die Überlebenden', 'Black Box BRD' und 'Die Spielwütigen' waren Publikums- und Presseerfolge und wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. 2011 erhielt Andres Veiel den "Alfred-Bauer-Preis" und den "Preis der Gilde deutscher Filmkunsttheater".

Gerd Koenen, geboren 1944 in Marburg, Studium der Geschichte und Politik in Tübingen und Frankfurt/M. und dabei vom SDS 1967 bis zu den maoistischen Zirkeln der 70er Jahre das volle Programm des linksradikalen Aktivismus absolviert. Später hat er als Lektor, Journalist, wissenschaftlicher Mitarbeiter Lew Kopelews sowie als freier Schriftsteller gearbeitet. Zahlreiche Buchveröffentlichungen.

  • ISBN-13: 9783771643591
  • Einband: gebunden, 200 Duoton-Fotos. 28 cm
  • Seitenzahl: 192
  • Gewicht: 1122 g

früher 54.90

Koenen, 1968 - Bildspur eines Jahres
CHF 54.90

CHF 9.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Lindt Thomas, E Hutte voll Zyt - Geschichte und Geschichten von Sigriswil

Der ehemalige Sigriswiler Pfarrer Thomas Lindt hat die Chroniken von Kuhn und Howald aufgearbeitet und in die heutige Sprache umgewandelt. Entstanden ist eine reich bebilderte Chronik der Gemeinde mit 11 Dörfern.
Ein Buch voller Geschichten und Geschichte.


Auszug aus dem Geleitwort des Autors
Verschiedene Wege führten mich zur Veröffentlichung dieser Erzählungen aus der Vergangenheit von Sigriswil. Das Eine ist die intensive Beschäftigung mit dem ganzen Nachlass von Gottlieb Jakob Kuhn (1775-1849). Alle seine Schriften liegen heute in der Burgerbibliothek Bern. Davon erzähle ich im ersten Kapitel. Etwas Anderes ist die in den letzten Jahren entstandene Bearbeitung der ‹Sigriswiler Chronik›von Karl Howald (1796-1869). Das in alter deutscher Handschrift verfasste, ebenfalls in der Burgerbibliothek Bern deponierte Werk umfasst etwa1600 Seiten in acht Bänden. Diese umfangreichen, zeitlich auch durch frühere Jahrhunderte führenden Notizen des ehemaligen Sigriswiler Dorfpfarrers könnten unmöglich im originalen Wortlaut veröffentlicht werden. Sie sind weder chronologisch noch thematisch geordnet. Ausserdem kommen zahlreiche Wiederholungen und sehr viele allzu persönliche Schilderungen vor.
Eine dritte lokalhistorisch sehr interessante Quelle ist das sogenannte ‹Chorgerichtsmanual› (seit 1711) aus dem Archiv unserer Kirchgemeinde. Davon erzähle ich im dritten Kapitel. – Auf andere Quellen wird jeweils im Text hingewiesen (siehe auch Quellenverzeichnis).
Vom Kirchgemeinderat wurde der Wunsch geäussert, diese verschiedenen Dokumente durch eine Transkription (d.h. Umschrift) lesbar und zugänglich zu machen und dann durch eine sinnvolle Auswahl und Zusammenfassung als ‹Geschichte von Sigriswil›darzustellen. Verschiedene Vortragsabende zum Werk von Kuhn undspäter auch zur Howald-Chronik führten mich schliesslich zur vorliegenden Darstellung.

 

196 S. HC geb.
ISBN 978-3-85820-323-6

Lindt Thomas, E Hutte voll Zyt - Geschichte und Geschichten von Sigriswil
CHF 45.00

CHF 40.00

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Waldis Alfred / Zumbühl Daniel, Wie die Eisenbahn nach Luzern kam

Geschichte und Geschichten um Rad und Schiene aus der Pionierzeit in Stadt und Kanton Luzern

  • Gebundene Ausgabe ca. 112 S.
  • ISBN-10: 3905286653
  • ISBN-13: 9783905286656
  • 167x214 mm
Waldis Alfred / Zumbühl Daniel, Wie die Eisenbahn nach Luzern kam

CHF 9.50

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Hörsch Walter/ Ruckstuhl Dieter, Wirtschaftswunder Hochdorf 1880-1914

Wirtschaftsgeschichte der Luzerner Gemeinde Hochdorf: 1880 - 1914

  • Gebundene Ausgabe: 134 Seiten
  • Verlag: Strom-Verlag Luzern
  • ISBN-10: 3859210874
  • ISBN-13: 9783859210875
  • Verpackungsabmessungen: 23 x 21 x 1 cm

 

Hörsch Walter/ Ruckstuhl Dieter, Wirtschaftswunder Hochdorf 1880-1914

CHF 12.50

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Halter Hans, Ketzer und Sekten - einst und heute

Einst wurden Ketzer und Sektenmitglieder verfolgt, vertrieben und gar hingerichtet, wie etwa Jakob Schmidli von der Sulzig. Wie aber geht man heute in Kirche und Gesellschaft mit echten oder vermeintlichen Ketzern und Sekten um? Wo sind die Grenzen der Toleranz?

  • Softcover geh.: 80 Seiten
  • Verlag: Strom-Verlag Luzern
  • ISBN-10: 3859210866
  • ISBN-13: 9783859210868
Halter Hans, Ketzer und Sekten - einst und heute

CHF 9.50

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Schnider Peter, Grosse Projekte fette Gewinne und grandiose Pleiten

Erfolgreiche und missratene Projekte in der Indusrialisierung im Kanton Luzern

  • Gebundene Ausgabe: 112 Seiten
  • Verlag: Strom-Verlag Luzern
  • ISBN-10: 3859211056
  • ISBN-13: 9783859211056
Schnider Peter, Grosse Projekte fette Gewinne und grandiose Pleiten

CHF 9.50

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Merki Martin, Ein Luzerner Todesurteil: Jakob Mattmann

Ein 'ruchhaariger, chiber Mensch', der sein fünfjähriges Kind Kathrinli 1884 zu Tode züchtigte

  • Gebundene Ausgabe 112 S.
  • ISBN-10: 390528667X
  • ISBN-13: 9783905286670

 

 

Merki Martin, Ein Luzerner Todesurteil: Jakob Mattmann

CHF 9.50

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Lustenberger Werner, Als Luzerner Milizen eingreifen mussten

Sechs Konflikte zwischen 1864 und 1919

  • Gebundene Ausgabe: 112 Seiten
  • Verlag: Strom-Verlag Luzern
  • ISBN-10: 3859210939
  • ISBN-13: 9783859210936
Lustenberger Werner, Als Luzerner Milizen eingreifen mussten

CHF 9.50

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Illustrierte Griechische Mythologie-Enzyklopädie

In dieser reich illustrierten Enzyklopädie zur griechischen Mythologie werden die wichtigsten Götter, Halbgötter, Helden und Begriffe der griechischen Sagenwelt vorgestellt.
Dem alphabetischen Teil geht eine ausführliche Einleitung voraus, in der u.a. erläutert wird, wie und wann diese Mythen entstanden sind und welche versteckten Bedeutungen sie auch heute noch bei genauerem Hinsehen erkennen lassen.
- Mit über 500 farbigen Abbildungen.
- Die gesamte griechische Mythologie von A wie Achilles bis Z wie Zeus.
- Mythen, welche die Menschheit seit Jahrtausenden faszinieren.
- Entstehung und Bedeutung von Begriffen wie "herkulische Kraft", "Zankapfel", "Sysiphosarbeit", "Titanenkampf" und "Tantalusqualen".

  • Gebundene Ausgabe: 268 Seiten
  • Verlag: Dörfler Verlag GmbH
  • ISBN-10: 3895554006
  • ISBN-13: 9783895554001
  • Größe und/oder Gewicht: 16,9 x 2,9 x 24,3 cm
Illustrierte Griechische Mythologie-Enzyklopädie

CHF 7.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Das Alte Ägypten: Die geheimnisvolle Welt der Pharaonen

Der reich illustrierte Bildband präsentiert die 4000-jährige Geschichte der Hochkulturen am Nil - von der prädynastischen Zeit bis zum Tod Kleopatras. Fundiert, umfassend und leicht verständlich werden sowohl die beeindruckenden historischen Monumente wie Abu Simbel oder der Tempel von Luxor vorgestellt als auch berühmte Persönlichkeiten wie Tutanchamun und Nofretete. Darüber hinaus gibt der Band interessante Einblicke in die frühen Errungenschaften der Ägypter wie den Kalender, die Sonnenuhr und die Hieroglyphen, aber auch in die Themen des Alltags und die Lebensumstände des einfachen Volks. Hochwertig ausgestatteter, reich illustrierter Bildband mit Goldprägung. Fundiert, fesselnd und leicht verständlich.

  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Komet Verlag Gmbh
  • ISBN-10: 3869411295
  • ISBN-13: 9783869411293
  • Größe und/oder Gewicht: 23,6 x 3,3 x 30,6 cm
Das Alte Ägypten: Die geheimnisvolle Welt der Pharaonen

CHF 14.50

  • bei uns leider ausverkauft

Cohan Schaerer Joanna und Jean Burton Walker, Indianer

Zeitgenössische Photos aus de Leben der Indianer Nordamerikas 1847 - 1929

  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
  • Verlag: Mueller Rueschlikon Verlag
  • ISBN-10: 3275005936
  • ISBN-13: 9783275005932
Cohan Schaerer Joanna und Jean Burton Walker, Indianer

CHF 9.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Leopold von Ranke, Römische Geschichte

Die Größe des römischen Reiches war immens. Von Schottland bis zum Zweistromland, vom Saum der Sahara bis zur Donau erstreckte sich Roms Herrschaft. Dieses gewaltige Gebiet zu regieren, war die Herausforderung gewesen, an der die Republik letztlich gescheitert war. Leopold von Ranke beschreibt in seinem monumentalen Werk den Aufstieg des römischen Reiches bis zum Niedergang.
Diese Auswahlausgabe beinhaltet die zentralen Passagen zur römischen Geschichte aus Rankes vierbändigen Werk Weltgeschichte.

  • ISBN-13: 9783868201307
  • Einband: gebunden,
  • Seitenzahl: 719
  • Gewicht: 695 g
Ranke, Römische Geschichte
CHF 14.90

CHF 9.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Die DDR - Ein Chronik deutscher Geschichte

Die Chronik der DDR aufzuzeigen, hat sich die vorliegende Dokumentation zum Ziel gesetzt, wobei die zahlreichen Originalunterschriften von ADN / Zentralbild zeigen, wie die SED-Führung die Wirklichkeit ihres Staates gesehen wissen wollte, und wie sie auch viele Millionen DDR-Bürger tatsächlich gesehen haben. Eine Auswahl von Bildern und Texten will dazu neben Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport insbesondere auch den Alltag berück sichtigen, sodass ein vielfältiges Bild der ehemaligen DDR entsteht, die aus der Geschichte Deutschlands nicht mehr wegzudenken ist.

 

  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
  • Verlag: garant Verlag
  • ISBN-10: 3735910270
  • ISBN-13: 9783735910271
  • Größe und/oder Gewicht: 15,4 x 2 x 21,8 cm
Die DDR - Ein Chronik deutscher Geschichte

CHF 5.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Jürgen Pachtenfels, Schweizerkinder der ersten Stund

Zur Schweizer Kinderhilfe nach Kriegsende 1945 - und ihren späteren Folgen. Eine Familiendokumentation zur Zeitgeschichte


In diesem Werk wird, bereichert durch zahlreiche ein- und mehrfarbige Bilder und Zeichnungen aus früherer Zeit und erweitert durch lebendige Berichte von und über etwa 15 ehemalige Pflegekindern aus Deutschland, Frankreich und Österreich, noch einmal die berühmte Aktion «Kinderhilfe» des Schweizerischen Roten Kreuzes während der belastenden Nachkriegsnot nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges lebendig. Es begegnen uns auch in der Schweiz noch einmal Lebensmittelkarten, Mahlzeiten-, Textil- und Schuhcoupons und natürlich auch der Schwarzmarkt. Die hier berücksichtigten Aufenthaltsorte der Pflegekinder lagen vor allem im Emmental und im Oberhasli, aber auch ein Beispiel vom Zürichsee ist dabei. Der Verfasser beschreitet Neuland, indem er erstmals versucht, an seinem eigenen Beispiel die späteren Folgen seines damaligen Schweizer Aufenthaltes mit ihren beruflichen und familiären Entwicklungen bis zum heutigen Tag aufzuarbeiten – mit all ihren vielgestaltigen Wechselbeziehungen im zwischenstaatlichen Bereich Schweiz-Deutschland. Dies geschieht oft in heiterer Weise mit manchen vergnüglichen Episoden, so dass uns der wiehernde Amtsschimmel hier genau so begegnet wie neue Varianten zur «Feuerzangenbowle» von Heinrich Spoerl, die belebende Heiterkeit von Wilhelm Busch und die Unbelehrbarkeit der Studenten-Revoluzzer der 68er. Zwischendurch vernehmen wir, wie die kleinsten Leutchen, die Kinder, alleweil die grössten Reden führen. Kurzum, es «mönschelet» hier allerorten. Alles in allem ergab es sich dann über die Jahre und Jahrzehnte hinweg, dass stets zwei Staaten das Lebensumfeld prägten: Deutschland den schulischen, universitären und beruflichen Werdegang, die Schweiz den familiären Rahmen und teilweise auch die eigentliche Lebenswelt.


9783779310853
Seitenzahl: 200
Format: 210 x 148 mm
Einbandart: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 374 g

Pachtenfels, Schweizerkinder der ersten Stund
CHF 38.00

CHF 29.00

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

John W. Hall, Das japanische Kaiserreich

 

Hundert Jahre sind es her, daß in Japan die feierliche Rückgabe der obersten Regierungsgewalt an den Kaiser proklamiert wurde, nachdem ein Jahrtausend lang der Tenno, eine zwar hochgeachtete, von religiöser Verehrung getragene, politisch jedoch völlig bedeutungslose Stellung innegehabt hatte. Die Restauration des Jahres 1868 war alles andere als ein bloß äußerlicher, formaler Akt: sie besiegelte die Wandlung Japans von einem zunächst feudalen, dann weitgehend zentralistisch gelenkten, von der übrigen Welt abgeschnittenen Staat zu einer modernen Großmacht westlicher Prägung. Im vorliegenden Band gibt John W. Hall, international anerkannter Japankenner und Professor an der Yale-Universität, der jahrelang in dem fernöstlichen Staat lebte und forschte, eine weitgespannte Darstellung des historischen, politischen und kulturellen Werdeganges Japans.

  • ISBN-13: 9783868201116
  • Einband: gebunden,
  • Seitenzahl: 384
Hall, Das japanische Kaiserreich

CHF 9.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Ian Kershaw, Der NS-Staat

Die Literatur zum Nationalsozialismus und zum Holocaust füllt ganze Bibliotheken, und selbst Fachleuten fällt es schwer, einen Überblick zu wahren. Diese unübersichtliche Situation stellt sich dank der Arbeit des britischen Sozialhistorikers und Hitler-Biographen Ian Kershaw verändert dar. Sein Buch, das nun in einer erweiterten und überarbeiteten Fassung vorliegt, ist ein Wegweiser durch das Bücherdickicht zum Ursprung und Wesen des Nationalsozialismus. Der Autor informiert über die unterschiedlichen Erklärungsmodelle, kommentiert einsichtig die großen Kontroversen und Debatten, die sie begleiten, und zeigt dabei den aktuellen Forschungsstand.

Dr. phil. Ian Kershaw, geboren 1943, studierte in Liverpool und Oxford. Er lehrte von 1968 bis 1989 an den Universitäten Manchester und Nottingham. Seit 1989 ist er Professor für neuere Geschichte und Direktor des historischen Institus der Universität Sheffield.
Kershaws Forschungen über Hitler und das Dritte Reich führten ihn nach London, New York, Moskau und in viele Archive in Deutschland, Österreich und Frankreich.
Er war Berater der ZDF-Serie »Hitler: eine Bilanz« und der BBC-Dokumentarreihe »The Nazis. Warning from history«. 1984 erhielt er das Bundesverdienstkreuz. Ian Kershaw hat mehrere Bücher über das Dritte Reich geschrieben, darunter »Der Hitler-Mythos«, »Der NS-Staat« und »Hitlers Macht«.

 

416 S. HC
9783868200249

Nikol Verlag

Kershaw, Der NS-Staat

CHF 9.90

  • bei uns leider ausverkauft

Gerhard J. Bellinger, Lexikon der Mythologie

Die Beschäftigung mit der Mythologie als Ausdrucks-, Denk- und Lebensform eines Volkes ist die Voraussetzung für das Verständnis nicht nur fremder Kulturen, sondern auch der eigenen.
Dieses kulturgeschichtliche Nachschlagewerk informiert - leicht verständlich - in mehr als 3.000 Artikeln über den mythologischen Hintergrund von Begriffen und Vorstellungen von der Urzeit bis zur Gegenwart, über Götter und Dämonen verschiedener Kulturkreise - aber auch über die neuen Film- und Popmythen unserer Zeit wie Batman, Marilyn Monroe und Elvis.


576 S. HC

9783868201383

Nikol Verlag

Bellinger, Lexikon der Mythologie
CHF 14.90

CHF 9.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Hans Matz, Geschichte in Silber - Habsburger im Münzbild

 

Das Buch aus dem Pollner-Verlag ,Geschichte in Silber – Habsburger im Münzbild‘ zeigt Gross-Silbermünzen mit den Portraits römisch-deutscher und österreichischer Kaiser, Könige, Erzbischöfe, Herzoge, Großherzoge und Hochmeister des Deutschen Ordens aus der Zeit zwischen 1486 und 1918.
Den interessanten und ästhetisch ansprechenden numismatischen Belegstücken sind kurzgefasste Biografien der Herrscherpersönlichkeiten und Münzherren gegenübergestellt, sodass ein lebendiges Bild deutscher und österreichischer Geschichte entsteht. Diese Koppelung von Münzbildern mit den parallel dazu laufenden Ereignissen in den Herrscherhäusern sind das besonders hervorzuhebende Kennzeichen des Buches.
Sämtliche Münzen werden mit ausgezeichneten Fotos präsentiert, in denen die stilvolle Schönheit der vergrössert dargestellten Gepräge besonders zum Ausdruck kommt.
Neben den Biografien und Münzbildern finden sich vereinfacht dargestellte, übersichtliche Stammtafeln, die die genealogischen Beziehungen der behandelten Persönlichkeiten zueinander sichtbar machen. Ausführliche Literaturhinweise zu Geschichte und Numismatik ergänzen den Inhalt des Buches.

von Hans Matz
144 Seiten, 152 Abbildungen, Format 15,5 x 22 cm

Pollner Verlag

Matz, Geschichte in Silber
CHF 24.00

CHF 9.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Die Mythen der Inka

Aus dem Inhalt: Die Mythen der Inka - ihre Schauplätze, ihre Zeit - Quellen zur Erforschung der Inkamythen - Kosmische Ursprungsmythen - Die Ursprungsmythen des Inkastaates - Die Mythen des Küstenlandes und der Provinzen - Die Inka-Vergangenheit in den Andenländern der Gegenwart.

128 S., s/w Abb.., geb., Format 12,5 x 19,5 cm. (Reclam)

 

Verkaufspreis früher: 30.10Fr.

Mythen der Inka

CHF 12.95

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Patrioten - Chaoten - Idealisten

In Comic-Form werden die Geschehnisse in Basel in der Schweiz von 1798 bis 1803 erläutert, als für kurze Zeit unter dem Eindruck der französischen Aufklärer die Helvetische Republik ausgerufen wurde. Wichtige Person war damals die Hauptfigur dieses Buches: Peter Ochs. 48 S., farbig ill., geb., Format 21,5 x 30 cm. (Christoph Merian) Artikel-Nr.: 8176

 

Verkaufspreis früher inkl. MwSt. 32.00

Liechti, Patrioten, Chaoten, Idealisten
CHF 32.00

CHF 12.95

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Charles Darwin - und die Dynamik der Schöpfung

Die großartige Sicht einer Welt im Werden hat sich im 20. Jahrhunden auf vielfältige Weise bestätigt und zu immer neuen Einsichten in die Geschichte des Lebens geführt. Das zutiefst Provozierende an der Evolutionstheorie bleibt allerdings bis heute, dass der Zufall bei der Evolution des Lebens offensichtlich eine entscheidende Rolle spielt. Charles Darnvin fügt damit dem traditionellen Denken und Fühlen der Christen eine tiefe Wunde zu. Bis heute ist der Streit um den Vater der modernen Lebenswissenschaft nicht verebbt. Günter Ahner schildert mit Sympathie und Nähe das spannungsreiche Leben Darvins und den späteren Weltanschauungskamf um den Darwnismus. Er entwirft auch aus christlicher Perspektive ein farbiges Panorama, wie heute das Geheimnis der Schöpfung in den Dimensionen der Evolution gesehen werden kann.

127 S. SC

9783579005997

 

früher 16.50

Altner, Charles Darwin

CHF 6.95

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Chronik der Kriege

Chronik der Kriege: 1914 bis heute beleuchtet die Konflikte, die das 20. und beginnende 21. Jahrhundert zur blutigsten Epoche der Geschichte werden ließen. Zeitgenössische Artikel und Fotografien aus dem Archiv der Daily Mail, darunter viele Augenzeugenberichte, dokumentieren die Entwicklung der bewaffneten Auseinandersetzungen und beschreiben die ausschlaggebenden Schlachten, taktischen Entscheidungen und Wendepunkte.

  • ISBN-13: 9783905851649
  • Herausgeber: Duncan Hill
  • Einband: gebunden, 2010. zahlreiche Abbildungen 29 cm
  • Seitenzahl: 317
  • Gewicht: 1990 g
Chronik der Kriege

CHF 24.90

  • bei uns leider ausverkauft

John Lewsis Gaddis, Der Kalte Krieg

Als Deutschland geteilt war und das Ende der Welt drohte

Die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde bestimmt vom Kampf zweier politischer Systeme und von der gegenseitigen nuklearen Bedrohung; sie endete mit dem Triumph des Westens über den Kommunismus. Wie kam es dazu? Wo entsprang der ideologisch-politische Gegensatz zwischen Ost und West? Gaddis erzählt von den entscheidenden Momenten und Persönlichkeiten, die das Zeitalter des Kalten Kriegs prägten.

Die Unterdrückung der Satellitenstaaten durch die Sowjetunion, die Aufstände in der DDR, in Ungarn und der Tschechoslowakei, der Korea-Krieg, die legendäre Begegnung von Kennedy und Chruschtschow, die Kuba-Krise, die deutsche Wiedervereinigung - diese und andere Wegmarken des Kalten Kriegs rückt Gaddis in den Mittelpunkt seiner Darstellung und entwirft ein umfassendes Bild der machtpolitischen Interessensphären eines halben Jahrhunderts, in dem die Welt zweigeteilt war.
Zwar vermieden die beiden Supermächte USA und UdSSR direkte militärische Auseinandersetzungen, sie trieben aber ein beispielloses Wettrüsten voran. Mehrmals drohte der Interessenkonflikt militärisch zu eskalieren.
Gaddis präsentiert neue und überraschende Ergebnisse seiner jahrelangen Forschung in westlichen und östlichen Archiven. Seine globale Geschichte des Kalten Kriegs besticht durch sein klares Urteil und seine erhellenden, oft zugespitzten Formulierungen. Eine temporeiche und mitreißende Erzählung ohne ausufernden wissenschaftlichen Apparat, kurzum: eine Geschichtsstunde im besten Sinne.
Die erste umfassende Gesamtdarstellung des Kalten Kriegs.

 

früher 47.90

 

  • ISBN-10: 3-88680-864-5
  • ISBN-13: 9783886808649
  • Einband: gebunden, 9 Karten und Fotos. 22 cm
  • Seitenzahl: 384
  • Gewicht: 647 g


Gaddis, Der kalte Krieg

CHF 14.90

  • bei uns leider ausverkauft

Richard Fortey, Trilobiten

Mit diesem ungewöhnlichen Buch hält unser Planet seine eigene Geschichte fest, gesehen durch die Augen eines seiner ältesten Lebewesen, den Trilobiten. Der Autor lässt uns an der Entstehung und Entwicklung der Erde ebenso teilhaben, wie an den Geheimnissen der Evolution des Lebens

276 S., mehrere Abb., geb., Format 14.2 x 22 cm (C.H. Beck)

978-3406495922

 

Verkaufspreis früher: 43.70Fr.

Fortey, Trilobiten
CHF 43.70

CHF 9.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Emil Carlebach, Wily Schmidt, Ulrich Schneider, Buchenwald - Ein Konzentrationslager

Buchenwald, ein Ort bei Weimar, steht für die Inkarnation des Schreckens des deutschen Faschismus. Zehntausende Häftlinge wurden durch das Tor mit der zynischen Inschrift »Jedem das Seine« getrieben - zuerst deutsche Hitlergegner und deutsche Juden, nach dem Beginn des zweiten Weltkrieges 1939 in wachsender Zahl Menschen aus allen Ländern Europas. Rund 60.000 Menschen fielen dem Terror der SS zum Opfer - verhungert, erschlagen, erschossen und durch Sklavenarbeit für die deutsche Industrie umgebracht. Aber Buchenwald war nicht nur der Ort der Erniedrigung und Verzweiflung, sondern auch einer der Solidarität der Häftlinge untereinander, ein Ort des organisierten geheimen Widerstandes. Dieser begann mit der Einrichtung des Lagers unter den deutschen politischen Häftlingen und umfaßte in der Endphase alle Nationen. Diesem organisierten Widerstand ist es zu verdanken, daß bewaffnete Häftlinge am 11. April 1945 vor dem Eintreffen der Allierten das Lager selbst befreiten und damit 21000 Häftlinge vor den Todesmärschen retten konnten. Dieses Buch schildert die Geschichte des Konzentrationslagers Buchenwald aus dem eigenen Erleben deutscher politischer Häftlinge sowie gestützt auf zahlreiche Berichte von Mithäftlingen, auf Dokumente und zum Teil bisher unveröffentlichte Bilder. Eine Dokumentation dessen, was Menschen an Verbrechen begehen können - und dessen, was menschlicher Widerstandswille vermag. Es ist ein einzigartiges Vermächtnis der Häftlinge an die Nachgeborenen und ihr Beitrag zur Erfüllung des Schwurs, den die 21000 am 19. April 1945 auf dem Appellplatz des befreiten Lagers ablegten: »Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus!«
9783891442715
190 S. HC

Carlebach, Buchenwald - Ein Konzentrationslager

CHF 12.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Paul Herrmann, Deutsche Mythologie

 

In seiner eindrucksvollen Darstellung der deutschen Mythologie entführt der Altertumsforscher Paul Herrmann (1866-1930) den Leser in das bunte Treiben der Riesen und elfischen Geister, der Götter und Göttinnen, der Hexen und Walküren. Akribisch und mit großer Kennerschaft trägt Herrmann die höchst unterschiedlichen und über die Jahrhunderte verstreuten Quellen zusammen, ordnet und erläutert sie umfassend. Auf diese Weise erschließt sich der einzigartige Schatz altgermanischer Sagen und Legenden in all seinen Facetten - als Teil des ungeheuren Reichtums europäischer Kultur.

  • ISBN-13: 9783866479166
  • Herausgeber: Thomas Jung
  • Einband: gebunden,
  • Seitenzahl: 374
  • Gewicht: 430 g
Herrmann, Deutsche Mythologie

CHF 9.90

  • bei uns leider ausverkauft

Reinhard Barth, Das Mittelalter

 

Vieles von dem, was unser heutiges Leben prägt, ist im Mittelalter entstanden: die kommunale Selbstverwaltung, die Parlamente, der Nationalstaat. Auch politische Konflikte haben ihre Wurzeln nicht selten im Mittelalter. So wirken etwa die Kreuzzüge in der Verständigung zwischen dem Islam und der wichtigen Welt bis heute nach. Dieses Buch erläutert die wichtigsten Ereignisse zwischen dem Untergang des Weströmischen Reichs und der Renaissance fundiert, umfassend und leicht verständlich. Doch nicht nur die großen politischen und gesellschaftlichen Umwälzungen spielen eine Rolle, auch das Alltagsleben der Menschen wird beleuchtet. So entsteht ein buntes, lebendiges Bild einer zu unrecht als „finstere Epoche“ verschrienen Zeit.

 

120 S. SC

978-3-625-12968-4

Barth, Mittelalter

CHF 4.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Piers Paul Read, Die Templer

 

Von den mysteriösen Wächtern des Heiligen Grals in Wagners Oper „Parzifal“ über den dämonischen Anti-Helden Brian von Bois-Guilbert in Walter Scotts Roman „Ivanhoe“ bis hin zu den Gralsbewahrern von der Bruderschaft von Sion in Dan Browns „Sakrileg“ sind die Ritter des Tempels Salomons eine unversiegbare Quelle der Faszination für die Vorstellung der zeitgenössischen Menschen gewesen. Was aber sind Templer? Und wer waren die Templer wirklich? Wer oder was verbarg sich hinter ihrer Macht und ihrem Erfolg? Und was verursachte ihren plötzlichen Niedergang? In der vorliegenden, höchst unterhaltsam zu lesenden Abhandlung trennt Piers Paul Read die Wahrheit vom Mythos. Basierend auf dem neuesten Stand der Geschichtswissenschaft, beschreibt er detailliert die multinationale Streitmacht der Kriegermönche, die sich aus Mitgliedern unterschiedlicher Nationen zusammensetzte, denen ein effizientes Management ungeheurer Besitztümer gelang und die das internationale Bankwesen begründeten. Nachdem sie vom französischen König Philipp IV. im Jahre 1307 enteignet worden waren und unter Folter Blasphemie, Häresie und Sodomie gestanden hatten, wurde der Orden schließlich von Papst Clemens V. im Jahre 1312 völlig ausgelöscht. Waren sie dessen schuldig, was man ihnen vorgeworfen hatte? Und was für eine Bedeutung hat ihre Geschichte für unsere heutige Zeit? Piers Paul Read beschäftigt sich mit dem legendären Ruf des Templerordens und zeigt überraschende und eindrückliche Parallelen zwischen Vergangenheit und Gegenwart auf.
 
 

Konrad Dietzfelbinger, geboren 1940, Diplomsoziologe und promovierter Germanist, arbeitete 1980-1990 als Lektor und Verlagsleiter und ist seitdem selbstständig als Übersetzer, Herausgeber und Schriftsteller in München tätig.§Dr. Konrad Dietzfelbinger beschäftigt sich seit Jahrzehnten als Übersetzer und Schriftsteller mit religiösen und spirituellen Schriften. Seine wissenschaftlichen Arbeiten haben ihn mit vielfältigen Traditionen der westlichen Menschheit in Berührung gebracht. Erzogen in einer ausgeprägt kirchlichen Umgebung, bemerkte er schon als Kind, dass unter dem Glaubenschristentum, wie es ihm dort begegnete, ein weit tieferes spirituelles Christentum verborgen sein musste. Eins seiner Hauptanliegen ist, dieses ursprüngliche Christentum wieder sichtbar zu machen. Wer zu den Wurzeln der Evangelien zurückgeht und so den Weg des Christentums unter allen Verflachungen und Verkrustungen freilegt, wird erst erkennen, welche Stellung diese Religion unter den anderen Weltreligionen einnimmt. Er wird erleben, dass das richtig verstandene Christentum gerade für den westlichen Menschen die Pforte zur Verwirklichung des wahren Selbst im Menschen ist.

  • ISBN-13: 9783868200423
  • Einband: gebunden, Karten-Skizz., 16 meist farbige Bildtaf. 22,5 cm
  • Seitenzahl: 382
  • Gewicht: 665 g
  • Sprache(n): Deutsch

 

Read, Die Templer
CHF 14.90

CHF 5.00

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Vesta Sarkohs Curtis, Persiche Mythen

 

Aus der Reihe Mythen alter Kulturen

144 S. HC

Reclam Verlag

 

9783150103999

 

früher 26.80

Persiches Mythen

CHF 5.00

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Traute Englert, Fluch der Mönche

Über die Entstehung und den Untergang der Stadt Tilsit

 

Autor: Traute Englert

 

Hardcover mit 394 Seiten, mit Lesebändchen und Schutzumschlag

zahlreiche S/W-Abb.

m Anhang und Karten Format: 14,5 x 21 cm

 

Dieses Buch erzählt die Geschichte Tilsits im ehemaligen deutschen Ostpreußen. Wie die Stadt entstand, sich im Laufe der Jahrhunderte zur zweitgrößten im Land entwickelte und welche Schicksale ihr beschieden waren, bis sie schließlich 1945, am Ende des Zweiten Weltkrieges, in Schutt und Asche unterging. aus ihren Trümmern entstand die heute russische Stadt Sowetsk, die kaum noch an Tilsit erinnert. Das Buch stützt sich wahrheitsgetreu auf alte Unterlagen. Verständlicher für die heutige Zeit wurden sie zu einer spannenden Geschichte verarbeitet. Die heimatliche Verbundenheit zu ihrer Geburtsstadt Tilsit an der Memel veranlasste die Autorin Traute Englert, dies Buch zu schreiben. Ende 1931 geboren verlebte sie dort bis 1944 ihre Kinderzeit. Danach begann die Flucht in den Westen mit ihrem Vater. Ihre Mutter war kurz zuvor gestorben. Nachdem sie in Frankfurt am Main ihre zweite Heimat gefunden hatte, begann ihre Berufstätigikeit. Sie besuchte die Handelsschule, arbeitete im öffentlichen Dienst und verschiedenen Büros der Privatwirtschaft. Nach dem Tod ihres Mannes entdeckte sie ihre Liebe zum Schreiben. Ihr erstes Buch erschien 1993. Der geschichtliche Werdegang des Namens "Tilsiter Käse" Da es an geeigneten Fachleuten fehlte, erinnerte man sich der Schweiz, die auf diesem Gebiet damals eine bedeutende Stellung in Europa einnahm. Mit behördlicher Unterstützung wurde in Inseraten Schweizerischer Zeitungen um Melker und Käser für landwirtschaftliche Großbetriebe Ost- und Westpreußens geworben. Zwei Zielsetzungen wurden damit anvisiert: Steigerung der Milchproduktion und Absatzförderung des Käses in bevölkerungsreiche Städte wie Berlin, Hamburg und das Industriegebiet am Rhein. Zu damaliger Zeit war es für die ansässigen Männer eine Schande, unter der Kuh zu sitzen und zu melken. Diese Arbeit wurde nur von Frauen verrichtet. Ganz im Gegenteil betrachteten die schweizerischen Stellenbewerber es als ihre Pflicht, die ganze Pflege der Kuh zu übernehmen. Dazu gehörte die Fütterung, das Melken, die Gesunderhaltung des Milchviehs und die Sauberhaltung des Stalles. Die Melkertätigkeit des Schweizers war für die hiesige Bevölkerung ein Phänomen. Im Volksmund bürgerte sich bald der Sprachgebrauch ein, daß man im Osten Deutschlands und später auch in Mittel- und Westdeutschland für das Wort Melker den Ausdruck „Schweizer" benutzte. Einer der ersten Pioniere Nordostpreußens war der Schweizer Blindenbacher, der auf der Grafschaft Rautenburg (Lappienen), den Gütern des Grafen von Keyserling, 1876 seinen Dienst antrat. Von ihm war zu erfahren, daß er beim Oberinspektor veranlaßte, daß die Kühe im Spätherbst noch vor dem ersten Frost in die Stallungen gebracht wurden. So war nämlich die Gewähr geboten, daß die neugeborenen Kälber im Frühling am Leben blieben, was vorher nur zum Teil der Fall war. Überhaupt vollzog sich ein Umdenken in der Viehwirtschaft Ostpreußens seit der Neuorientierung. So wurde die Abkabelung der Kühe über das ganze Kalenderjahr hindurch vorgenommen, damit die Landwirte auch im Winter etwas Milch zur Verfügung hatten. Um die Jahrhundertwende war die Zeit dafür reif geworden, die Milchgewinnung und ihre Verarbeitung zu Käse in getrennten Betrieben durchzuführen. So entstanden die Käsereien, auch Molkereien genannt. Die Angaben sind den Aufzeichnungen von Willi Zwahlen entnommen

 

Englert, Fluch der Mönche
CHF 39.90

CHF 12.50

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Zoltan Kaposi, Die Entwicklung der Wirtschaft und Gesellschaft in Ungarn 1700 - 2000

 

Dieser Band stellt die Prozesse der ungarischen Wirtschaft in den letzten 300 Jahren vor. Gleichseitig werden auch die auf die Wirtschaft wirkenden gesellschaftlichen und po­litischen Änderungen analysiert. Bis zum 16.Jh. war Ungarn ein bestimmendes Land im mitteleuropäischen Raum, lange spielte es eine Brückenfunktion zwischen den westli­chen und östlichen Regionen Europas. Ungarn gehörte mit seiner christlichen Religi­on, seinem Großgrundbesitzsystem und seines Stadtnetzes, mit seiner politischen Struk­tur, seinem Außenhandel, Bräuchensystem und seinen Gesetzen grundsätzlich zu dem westlichen Wirtschafts- und Gesellschaftsmodell, auch wenn es zwangsläufig die Fol­gen der östlichen Eroberungen ertragen musste. Als Schutzbastei des Christentums im 16. und 17. Jahrhundert trug Ungarn bedeutend dazu bei, dass die westlich liegenden europäischen Gebiete den Grausamkeiten der türkischen Eroberung, dem stocken der wirtschaftlichen Entwicklung, entgingen. Seit dem 18.Jh. bekam die ungarische Wirt­schaft die Möglichkeit zurück, sich wieder in den europäischen Raum einzugliedern – aber diesmal schon als Teil des Habsburgerreiches.

Die Wirtschaft und Gesellschaft Ungarns wurden während seiner Geschichte zu einer sehr großen Flexibilität gezwungen. In dem untersuchten Zeitraum war Ungarn 160 Jahre lang dem Habsburger Reich untergeordnet, aber seit dem letzten Drittel des 19.Jahrhunderts – als es die Autonomie errungen hatte – wurde es zu einem gleichran­gigen Landesteil Österreichs. Nach dem ersten Weltkrieg verlor 70% seiner Gebiete durch die Entscheidung der Großmächte und gehörte von nun an zur Gruppe der mit­teleuropäischen Kleinstaaten. Nach 1945 wurde es ein Satellitenstaat des sowjetischen Reiches, das erst durch den Zerfall der Sowjetunion – 1990 – seine Souveränität wie­der erwarb. Die Kraft der ungarischen Gesellschaft zeigt sich darin, dass sie all das über­lebt hat, zwischen den Großmächten nicht aufgerieben worden ist, dass es heute schon als Mitglied der Europäischen Union zu den mittelmäßig entwickelten Ländern gehört und such relativ dynamisch entwickelt.

Die Geschichte der ungarischen Wirtschaft bietet den deutschsprachigen Lesern und Leserinnen viele Erkenntnisse. Man kann daraus die
Funktion eines zu niedriger Akkumulierung fähigen Agrarraumes kennen lernen. Die Entwicklung der ungarischen Landwirtschaft zeigt Verwandtschaft mit der Mecklenburgisch-brandenburgischen Land­wirtschaft. Die ungarische Industrialisierung des 19.Jahrhunderts ist den österreichischen und deutschen spätindustrialisierten Gebieten in vielerlei Hinsicht ähnlich, die Entwick­lung von Budapest ist mit dem Wachstum von Berlin und Wien vergleichbar. Bei der sich modernisierenden ungarischen Wirtschaft spielte die aus Deutschland und aus Öster­reich einströmende deutschsprachige Bevölkerung eine sehr wichtige Rolle.

 

Ich hoffe, dass das Studium dieses Bandes die vorhandenen Kenntnisse der Lese­rinnen und Leser über Mitteleuropa und Ungarn erweitern kann und (mit seiner objek­tiven Analyse) hilft meine Heimat unter den europäischen Nationen einzuordnen.

                                                                                                Zoltán Kaposi

Seite 160 , Hardcover, 16,8 cm x 24,4 cm, Fotos und Illustrationen

 

Kaposi, Die Entwicklung der Wirtschaft und Gesellschaft in Ungarn

CHF 29.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Jakob Ternay, Die Söhne des Windes

 

Einer besonderen Thematik hat sich Jakob Ternay gewidmet: Er geht der Frage nach, woher die Zigeuner kommen, wie sie sind, wie sie dargestellt werden, warum sie uns so fremd sind. Durch seine persönlichen Begegnungen und Gespräche mit den Söhnen des Windes und anhand historischer Aufzeichnungen zeigt er sachlich und informativ auf, welche Vorurteile diesen Menschen seit jeher entgegengebracht werden und warum es nie wirklich gelang, diese uns so rätselhafte Völkergruppe seßhaft zu machen. Ihre Lieder, deren Texte er teilweise übersetzt hat, drücken oft das Leid und das Unrecht aus, das diese Menschen, am Rande der Gesellschaft lebend, zu ertragen hatten. Eine sehr interessante Arbeit, die den Leser zunehmend einnimmt und die auch dazu beitragen sollte, den Zigeunern mehr Verständnis und Toleranz entgegenzubringen.

Über den Autor
Jakob Ternay, geboren 1936, lebt in Pirna (Elbe) und arbeitete dort bis zu seiner Pensionierung als Lehrer. Literarisch tätig ist er seit etwa 1964. Bisher publizierte er in Zeitungen, Zeitschriften und beteiligte sich an drei Anthologien. 1999 erschienen seine ersten zwei Bücher ("Gedankenschnipsel", Aphorismen und "Die Söhne des Windes", Zigeuner). Der Autor wurde mit dem Kulturpreis der Stadt Pirna ausgezeichnet.

80 S. SC

Ternay, Die Söhne des Windes

CHF 12.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Matthias Hellfeld und Arno Klönne, Die betrogene Generation

Jugend im Faschismus

 

  • Broschiert: 352 Seiten
  • Verlag: PAHL-RUGENSTEIN
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 376090954X
  • ISBN-13: 978-3760909547
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,4 x 2,8 cm
Hellfeld, Die betrogene Generation

CHF 14.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Helmut Meyer, Der zweite Kappelerkrieg

Die Krise der Schweizerischen Reformation

 

Der Zweite Kappelerkrieg war 1531 die Fortsetzung des Ersten Kappelerkriegs, der 1529 ohne Kampfhandlungen mit dem Ersten Kappeler Landfrieden beendet wurde.
Bei den Kappeler Kriegen handelt es sich um die ersten europäischen Religionskriege. Die zwei Kriege wurden durch die reformierten Kantone unter der Führung Zürichs mit dem Reformator Huldrych Zwingli gegen die fünf inneren katholischen Berg-Kantone geführt.
Die Abmachungen des ersten Kappeler Landfriedens hielten nicht lange. Wesentlichen Einfluss hatte die Entwicklung in Deutschland. Die Beschlüsse des Augsburger Reichstags führten zu Misstrauen zwischen der katholischen und reformierten Partei in der Schweiz. Einmischungen in die Glaubensverhältnisse der gegnerischen Gebiete verstärkten diese Haltung. Zürich wurde vorgeworfen, sich neue Gebiete einverleiben zu wollen. Als die katholischen inneren Orte die Hilfe im Müsserkrieg verweigerten, drängte der Zürcher Reformator Zwingli auf einen neuen Waffengang. Die im Christlichen Burgrecht verbündeten Orte blieben zurückhaltend und verhängten einzig eine Lebensmittelsperre gegen die inneren Orte, worauf diese am 9. Oktober 1531 Zürich den Krieg erklärten. In der Schlacht bei Kappel erlitten die isolierten und schlecht geführten Zürcher am 11. Oktober 1531 eine Niederlage. Zwingli fiel in dieser Schlacht.
In der dreizehn Tage später stattfindenden Schlacht am Gubel wurde der Krieg endgültig zugunsten der katholischen Orte entschieden und Friedensverhandlungen eingeleitet. Mit dem Zweiten Kappeler Landfrieden wurde der Zweite Kappelerkrieg beendet und damit die weitere Ausbreitung der Reformation in der deutschsprachigen Schweiz beendet.

 

Verlag Hans Rohr Zürich

479 S. Ln. geb.

Meyer, Der zweite Kappelerkrieg
CHF 54.00

CHF 19.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Rosemarie Benke-Bursian, Evolution

 

  • Von Linné bis Darwin
  • Von Gott, Darwinfinken und Sexualität
  • Von der göttlichen Schöpfung bis zur modernen Genetik

Woher kommt das Leben? Diese Frage beschäftigte die Menschheit schon seit Jahrhunderten. Gab es den einmaligen Schöpfungsakt? Kam das Leben aus dem All? Entstand das Leben aus einfachen Grundbausteinen auf der Erde? Charles Darwin - der Begründer der modernen Evolutionstheorien - erklärte die Entwicklung der Arten völlig neu und revolutionierte damit die Welt! Dieses umfangreiche Werk erklärt auf anschauliche Weise mit vielen brillanten Farbfotografien die Geschichte der Evolutionslehre von den Anfängen bis zur Gegenwart und wagt sogar einen Blick in die Zukunft!

 

Komet Verlag GmbH
gebunden, farb. Abb.
384 Seiten, Format 22,2 x 29,7 cm
ISBN-13: 978-3-89836-865-0

Benke-Bursian, Evolution
CHF 34.50

CHF 9.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Andreas Meyer, Die letzten Templer Bd. 1

Die Geschichte der Templer und die Motive der Protagonisten

des Templerprozesses aus Sicht der historischen Forschung

 

Vor 700 Jahren, am 18. März 1314, wurden die letzten Templer bei einem Schauprozess in Paris verurteilt. Der vorliegende erste Band des zweibändigen Werkes über die Geschichte und den Untergang der Templer befasst sich vor allem mit den Ursachen, Motiven und Protagonisten der Vernichtung des Templerordens. Erstmals werden die Akteure des Templer-Dramas ausführlich portraitiert und eine Topografie historischer Gleichzeitigkeit aufgezeigt, was ganz neue Einblicke in die Hintergründe der Templervernichtung eröffnet.

 

Andreas Meyer auf Youtube

 

Andreas Meyer

Die letzten Templer

Band I

Hardcover 392 S.

ISBN: 978-3-905955-95-8

 

ie beiden Bücher setzen einen neuen Standard in der Templerforschung, sowohl was das Historische, als auch die geisteswissenschaftlichen Hintergründe betrifft. Ich sage das, weil ich schon viel zum Thema gelesen habe, bisher aber nirgends einen solchen Überblick fand.

Bernhard Steiner

 

Schärfer noch als in anderen Ländern ist in Deutschland, dem deutschen Kulturraum, die Kluft verspürbar, welche die wissenschaftliche (“akademische”) Beschäftigung mit geschehener Vergangenheit von deren ungenierter Verwendung für die Bedürfnisse der Gegenwart trennt; ein Institut für Alte Geschichte mag sich einen Sandalenfilm ansehen, aus Freude, Erhabenes zu relativieren; auch, Erzeugnisse für einen Massengeschmack zu zerlegen. Mediävisten können sich zum Mythos über Robin Hood analysierend äußern.

Aber hier ist das Mittelalter wohl noch stärker als in anderen Ländern ein schwieriges Gelände, patriotischen Missbrauchs wegen. Vielleicht ist die genannte Kluft auf dem Territorium des früheren Reiches darum noch größer: Einerseits gibt es immer noch eine häufig konservative Mediävistik, die seit den Anfängen unter dem Freiherrn von und zum Stein ungebrochen Akten ediert und Stammbäume nachzeichnet. Auf der anderen Seite erfreut sich das Mittelalter im Alltagsbereich der Rollenspiele, Computerunterhaltung, der Ritterbälle und Mittelaltermärkte, auch der “gotischen” Musik einer Beliebtheit, welche mit seiner Aufgabe in den Lehrplänen der Universitäten in scharfem Kontrast steht. Und inhaltlich nicht ungefährlich ist. Manche Mediävisten weichen aus, übernehmen philosophische und literaturwissenschaftliche Modelle, welche Missbrauch ausschließen sollen, das somit herausgefundene Wissen freilich für eine breite Öffentlichkeit unzugänglich hinterlassen. Eine dekonstruierende Lektüre des Nibelungenliedes macht das Werk nicht unmittelbar zugänglicher.

Es gibt in deutscher Sprache mithin verständlicherweise nur wenige Arbeiten, welche das Mittelalter verstehbar darstellen wollen ohne sich der bloßen Konsumtion der Geschichten um Magier und Hexen zu überlassen. Selbst ein Tolkien trennte seine Arbeiten als Indogermanist deutlich von seinen Arbeiten an der Wurzel von “Fantasy.” Und just zum Thema dieses Buches von Andreas Meyer hätte dies kaum jemand erwartet: ein klar geschriebenes, verständliches Unternehmen eines Mannes, der die Sprachen, Mittellateinisch und Altfranzösisch, immerhin, selbst Griechisch, beherrscht. Der durch Lektüre weiß, wie man einen historischen Sachverhalt den narrative oder dokumentarischen Quellen entnimmt, versuchsweise; der theologische Vorbildung erhalten hat und es versteht, die Parteilichkeit seiner Zeugnisse offenzulegen. Und der trotzdem die “Fakten” nicht für den Tenor der Geschichte hält, sondern aus seiner Position heraus das Gesicherte seinem Leser so vorstellt (in jedem Sinne), dass er - oder sie – die Zeichen dann lesen mag. Ein guter Ausdruck fällt gleich zu Beginn; Respekt vor den Quellen. Und der Leser – oder die Leserin – muss schon bis zu Lothar Baiers “Großer Ketzerei” gehen, ein derart stimmiges Buch über ein kontroverses Thema, das zu häufig verstellt wurde, zu finden. Dass das Buch auch noch an der Schnittstelle zwischen der Christenheit und dem Islam erzählt, das macht es nur noch besser. Aufklärung mithin, nüchtern und lesbar.

Prof. Dr. Niehoff-Panagiotidis

Lehrstuhlinhaber für Byzantinistik an der FU-Berlin

 

Andreas Meyer

geb. 1963

studierte Theologie, Pädagogik, Psychologie und Neogräzistik in Berlin. Neben der Arbeit in Kliniken und der Leitung therapeutischer Einrichtungen arbeitet er seit 1988 als Therapeut in eigener Praxis sowie als pädagogisch-psychologischer Berater und Dozent in Ausbildungsstätten im In- und Ausland.

Meyer, Die letzten Templer Bd. 1
CHF 42.50

CHF 38.00

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Karl Walker, Geld in der Geschichte

 

Die Tempel Griechenlands, die Kathedralen des Mittelalters, die Sixtinische Kapelle und die Bilder der Impressionisten – ohne Geld hätten diese Kunstwerke nicht entstehen können. Wo immer das Geld auftaucht und in Gebrauch genommen wird, entwickeln sich Handwerk und Künste; der Mensch erhebt sich über die Bedürfnisse des Alltags und schafft Werke, die Generationen überdauern.

Die Entwicklung des Geldwesens, dies die These dieses Buches, ist eine entscheidende Vorbedingung für Blüte und Niedergang der Kulturen. Walker zeigt dies anhand einer Unmenge von Episoden und Beispielen aus dem Alltagsleben. Seine Untersuchung führt zu Ergebnissen, die viele überraschen werden, etwa dem, dass das 13. Jahrhundert, der Höhepunkt der Gotik, die glücklichste Epoche in der Geschichte der Menschheit gewesen sei.

Eine anregende, oft nachdenklich stimmende, aber auch zum Widerspruch herausfordernde Lektüre.

 

192 Seiten, gebunden

Walker, Geld in der Geschichte
CHF 7.90

CHF 5.00

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Charles Darwin, Die Abstammung des Menschen

 

Als eine der großen Kränkungen der Menschheit bezeichnete Sigmund Freud Darwins Evolutionstheorie, die unser Bild von der Welt radikal verändert hat: Darwin konnte als Erster wissenschaftlich nachweisen, dass der Mensch dem Tierreich entstammt, also keine von Gott geschaffene Krone der Schöpfung darstellt. Und dass in der Welt nicht immer nur die Muskelpakete, sondern oft auch die Paradiesvögel und elegantesten Männchen erfolgreich sind, hat Darwin lange vor der heutigen Schönheitsindustrie gewusst.

 

336 Seiten, gebunden

Darwin, Die Abstammung des Menschen
CHF 9.90

CHF 5.00

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Jürgen Pachtenfels, Wege der Säumer

Über 600 Jahre zogen sie einst mit ihren Saumtierkarawanen bei nahezu jedem Wetter und oft auf gefahrvollen Wegen von Luzern über die Alpen nach Domodossola (Oberitalien) und zu-rück: die abgehärteten Hochgebirgssäumer als Warenspediteure des Mittelalters. Nicht wenige kehrten nie zurück. Mit dem aufkommenden Eisenbahntunnel- und Passstrassen-Zeitalter des ausgehenden 19. Jahrhunderts verloren auch sie Arbeit und Brot.
Inzwischen sind ihre oft abenteuerlichen Wegstrecken als sog. „Sbrinz-Route“ in einer oft hoch-alpinen Fernwander- und Erlebnisroute für konditionsstärkere Berggänger(innen) neu belebt worden. Das Buch macht mit zahlreichen Beispielen u.a. sichtbar, was wir heute auf diesen We-gen erleben und was uns insbesondere an Zeitzeugen aus der Säumerepoche in der unterschied-lichsten Gestalt und Form auch jetzt noch begegnet. Dabei gehen das Gestern und Heute, die Wege der Säumer von einst und die „Sbrinz-Route“ von heute, unmerklich in einander über zu einem einheitlichen Ganzen von grosser Faszinationskraft inmitten einer grandiosen Hochge-birgswelt. Dadurch rücken manche Mühsale und Gefahren des Säumerlebens näher an uns heran, sie werden für uns am eigenen Leib spürbar und erlebbar. Bei gar manchem und mancher wird am Schluss die Erkenntnis stehen: „Säumer zu sein, das war ein hartes Brot!“

Ein leicht leserliches Buch, um sich vor einer Wanderung auf den Spuren der Säumer zu informieren. Denn der Beschrieb der Sbrinz-Route ist eine hervorragende Vorbereitung.

Verkauf beim Buchhandel oder direkt per Email: dr.pachtenfels@bluewin.ch bestellen.

Einige Worte zum Verfasser

Der 1937 in Hamburg geborene Verfasser ist ein guter Kenner schweizerischer Verhältnisse. Schon als 9-Jähriger kam er 1946, ein Jahr nach En-de des 2. Weltkrieges, über das Kinderhilfswerk des SRK erstmals ins Berner Emmental. Fünfzehn Jahre später, nach Schul- und Lehrab-schluss, war er dann während mehrerer Jahre als graphischer Fachmann bei einem Zeitungsverlag in Münsingen BE tätig und hernach, ab 1968, ein weiteres Mal bei einer Verlagsdruckerei am Nordring in Bern, wiederum im Zeitungswesen. In diese Zeit fiel seine Eheschliessung in Meiringen.
Nach bestandener Matur im 2. Bildungsweg war er Student der Rechts-wissenschaft an der Hamburger Universität (bis 1975) und sodann wäh-rend der Folgejahre Gerichtsreferendar in mehreren Stagen in Hamburg und Schleswig-Holstein (Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht Ham-burg, Amtsgericht Harburg, Landgericht Hamburg, Kreisrechtsamt des Kreises Herzogtum Lauenburg) sowie wiederum auch in der Schweiz (Rechtsabteilung der Handelskammer Deutschland-Schweiz in Zürich). Diese Tätigkeit in Zürich wurde ergänzt durch ein Seminar über international-wirtschaftsrechtliche Probleme multinationaler Unternehmen an der Universität Zürich), verbunden mit einem Blockseminar in Heiden (Appenzell). 1979 erlangte er die Befähigung zum Richteramt nach Mass-gabe des Deutschen Richtergesetzes. Die Familie mit ihrer 1976 in Un-terseen geborenen Tochter lebte nun während fünfundzwanzig Jahren in Schleswig-Holstein, wo der Verfasser zunächst als Regierungsrat, dann als Oberregierungsrat und schliesslich als Regierungsdirektor und Leiter einer Landessozialbehörde in schleswig-holsteinischen Staatsdiensten stand. Während dieser Zeit promovierte er im Jahre 1990 nebenberuflich mit einer Abhandlung zum Internationalen Privatrecht (IPR) an seiner vormaligen Universität zum Doktor der Rechte.
Hieran schloss sich nun eine überaus fruchtbare nebenberufliche Publi-kationsphase zur Heimat-, Kultur- und Wirtschaftsgeschichte an. Die wichtigsten Titel sind im Anschluss an diese Ausführungen wiedergege-ben. 1994 wurde der Autor Schweizerbürger. Nach seinem Eintritt in den Ruhestand im Jahre 2000 kehrte das Ehepaar ins östliche Berner Oberland nach Meiringen zurück. Dort wurde nun die bisherige neben-berufliche Publikationstätigkeit zu einer freiberuflichen Arbeit im eige-nen Büro verselbständigt und ausgebaut. Hieraus ging u.a. das jetzt vor-liegende Werk des Autors zur schweizerischen Handels- und Kulturge-schichte zum Titel: „Wege der Säumer“ hervor.

Broschiert, 160 Seiten
Mit 76 ein- und mehrfarbigen
Zeichnungen und Abbildungen

Pachtenfels, Wege der Säumer
CHF 37.50

CHF 29.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Jürgen Pachtenfels, Marsch nach Rom

Diese unter Italiens heisser Sonne entstandene Dokumentation entrollt vor den Augen des Lesers den viel gerühmten Farbenzauber des Südens.
Sie beginnt mit der bunt bewegten 500. Geburtstagsfeier der päpstlichen Schweizergarde im Mai 2006 bei St. Peter in Rom im Beisein der ältesten Garden der Welt – und endet mit dem Bericht zweier Schweizergardisten über ihren Alltag in der Schweizergarde.

Der Leser erlebt einen abenteuerlichen Pilgermarsch des Autors auf dem frühmittelalterlichen Pilgerweg „Via Francigena“ von Bellinzona / Tessin aus in die Ewige Stadt. Derselbe Weg, auf dem ehemalige Schweizergardisten zum Jubiläumsmarsch 2006 nach Rom gelangten.

Der Autor berichtet über bezaubernde Landschaften wie das südliche Tessin, das Piemont, die weiten Reis-Ebenen der Lombardei, das grüne Bergland des Apennins, die Sonnenküste Liguriens, die Weinberge der Toscana und den Burgenkranz des Latiums, des ursprünglichen Kirchenstaats. Überall stiess der Autor auf Zeugen einer bis 3000 Jahre alten Kulturgeschichte. Der Autor lässt den Leser in das farbenfrohe Leben Italiens eintauchen, das mit seiner südländischen Gelassenheit und seinem Improvisationszauber gleichermassen fasziniert wie auch irritiert. Wie es sich für einen Pilgerreise gehört, lässt der Autor den Leser an seinen Gedanken zu Zeit, Ewigkeit und Vergänglichkeit teilhaben.

Kurzum, Italienfans, Freunde der Schweizergarde und moderne Pilger greifen gerne auf diese reich bebilderte Dokumentation zurück.
Weitere Bücher des gleichen Verfassers: Durch Watt und Priel. Der Postschiffer von Hallig Langeness. Schweizerkinder der ersten Stunde. Zur Schweizer Kinderhilfe nach Kriegsende 1945 – und zu ihren späteren Folgen.
 

  • ISBN-13: 9783779310754
  • Einband: SC, farbige, schwarzweisse Fotos, Abbildungen
  • Seitenzahl: 272
  • Gewicht: 501 g
  • Sprache(n): Deutsch
Jürgen Pachtenfels, Marsch nach Rom
CHF 30.00

CHF 24.80

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Andreas Beck, Der Untergang der Templer

Der Untergang des Templerordens ist eine der größten Tragödien der Kirchengeschichte. Zwischen 1307 und 1314 machten weltliche und religiöse Mächte dem christlichen Militärorden den Prozess, ließen mehr als 1000 Tempel-Ritter umbringen und brachten den einflussreichen Orden zu Fall. Doch wie haltbar sind die Vorwürfe, die man den Templern machte? Welche Motive hatten ihre Gegner? Andreas Beck schiebt Gerüchte und Legende beiseite, präsentiert umfangreiches Faktenmaterial und arbeitet den größten Justizmord des Mittelalters spannend und schrittweise neu auf.

Beck, Andreas
Der Untergang der Templer
Der größte Justizmord des Mittelalters


288 Seiten, 122 x 187 mm,
gebunden mit Schutzumschlag
ISBN 978-3-7306-0189-1

Beck, Der Untergang der Templer
CHF 11.90

CHF 9.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Bigler Urs, Der Fall Schiller

Ist Schiller ermordet worden?
Der Autor ist überzeugt, dass dies der Fall ist. Dieses Buch ist eine Anklageschrift gegen einen mächtigen Mann aus Schillers Umfeld. Viele Indizien, die für einen Mord sprechen, sowie wesentliche Fragen werden diskutiert.
Haben die Freimaurer bzw. Illuminaten Schiller auf dem Gewissen? Ist ihm seine politische Gesinnung in die Quere gekommen? Oder ist er gar wegen einer leidenschaftlichen Beziehung zu einer Frau des Hochadels vergiftet worden?
Der Autor formuliert Thesen, die ein vollkommen neues Licht auf Schillers letzte Tage werfen. Eine DNA-Analyse könnte am Ende für eine neue Geschichtsschreibung im Hinblick auf die Weimarer Klassik sorgen.

 

ISBN/EAN: 9783906240237

Seitenzahl: 156
Format: 19 x 12,7 cm
Produktform: Hardcover/Gebunden
Gewicht: 200 g
Sprache: Deutsch

Bigler Urs, Der Fall Schiller

CHF 16.80

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Dahdal Naser, Zwischen Demokratie und Verbannung - Der Leidensweg eines polnischen Flüchtlings oder Agonie und Ekstase im Leben des Stanislaus Krupski

Dr. med. Stanislaus Krupski wurde am 1. Oktober 1839 in Hussakow in Ostgalizien geboren. Seine Handschriftkopie ist bislang in der Osteuropabibliothek unbekannt und unerforscht geblieben. Als unschuldiges Opfer musste er bis zu seiner Befreiung sehr viel leiden. Lesen Sie seine eigenen Worte aus dem Jahr 1903, die er mit seiner eigenen lebendigen Handschrift ein Jahr vor seinem Tod am 25. März 1904 in Erstfeld niedergeschrieben hat.
Pfr. Naser Dahdal, Dr. Theol.

 

ISBN/EAN: 9783952300763
Seitenzahl: 208
Format: 21,5 x 13,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 295 g
Sprache: Deutsch, Polnisch

Dahdal Naser, Zwischen Demokratie und Verbannung - Der Leidensweg eines polnischen Flüchtlings oder Agonie und Ekstase im Leben des Stanislaus Krupski
CHF 32.00

CHF 25.00

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Reichardt Rolf, Die französische Revolution

In dem turbulenten Jahrzehnt zwischen 1789 und 1799 wurden zahlreiche Weichen für die historischen Entwicklungen der Folgezeit gestellt, zu deren wichtigsten gewiss die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte gehört. Der vorliegende Band, herausgegeben vom renommierten Gießener Historiker Rolf Reichardt, spürt dem damaligen Denken und Handeln der Menschen nach: Was waren die Ursachen, die zum Ausbruch der Revolution führten? Welche unterschiedlichen, sogar widerstreitenden Kräfte bestimmten ihren Verlauf? Und welche unmittelbaren Folgen hatte die Revolution für Deutschland und für ganz Europa?

 

400 Seiten, 122 x 187 mm, gebunden
ISBN 978-3-86647-834-3

Reichardt Rolf, Die französische Revolution

CHF 9.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Habicher Bruno, Pozuzo

1857 wanderten 180 Tiroler und 120 Rheinländer nach Peru aus und gründeten im Bergurwald am Ostabhang der Anden das Dorf Pozuzo, die einzige österreichisch-deutsche Kolonie der Welt. Die vom deutschen Baron Damian Schütz organisierte Gruppenauswanderung war eine der schicksalhaftesten des 19. Jahrhunderts, weil die Gruppe den versprochenen Weg in das zugewiesene Gebiet nicht vorfand, selbst Hand anlegen musste und sich erst 1859 am Rio Huancabamba endgültug niederlassen konnte. Der Vertrag zwischen Peru und Schütz sah vor, innerhalb von sechs Jahren 10.000 katholische, arbeitsame und charakterfeste Deutsche ins Land zu bringen, um die Handelswege auf den Gewässern Amazoniens auszubauen und gleichzeitig agrarwirtschaftliche Impulse zu setzen. Das visionäre Projekt scheiterte. Spätere Versuche, das Projekt fortzusetzen, beschränkten sich 1868 auf die Einwanderung von 300 Tirolern und 21 Bayern. Bruno Habicher, Jahrgang 1942, gebürtiger Oberinntaler, Wahl-Innsbrucker, pflegt seit 1981 die Kontakte mit Pozuzo, das er bereits mehr als sechsmal besucht hat. Er gründete 1983 gemeinsam mit seiner Frau den „Freundeskreis für Pozuzo“ und war bis 1992 Obmann dieses Vereins. Er erhielt 1999 die Bundesmedaille für Verdienste um den Denkmalschutz und empfindet es lohnenswert, „Altes“ zu erhalten, wie dieses Buch beweist.

  • Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
  • Verlag: Berenkamp
  • ISBN-10: 3850931722
  • ISBN-13: 9783850931724
Habicher Bruno, Pozuzo

CHF 25.00

  • bei uns leider ausverkauft

Meyer André und Horat Heinz, Bourbaki - Das Bourbaki-Panorama von Luzern

Die Autoren verfolgen die geschichtlichen Ereignisse um den Deutsch-Französischen Kroeg von 1870/71 und den Übertritt der Bourbaki-Armee in die Schweiz am 1. Februar 1871. Sie zeigen den künstlerischen Niederschlag auf, den dieses erschütternde Ereignis zur Folge hatte. Im Mittelpunkt der künsterlischen Ausbeute steht das gewaltige und berühmte Bourbaki-Panorama von Luzern, das Edouard Castres mit Hilfe von acht Malerkollegen - darunter auch dem jungen Ferdinand Hodler - 1881 geschaffen hat.

Das vorliegende Buch ist ein zeit- und kulturgeschichtliches Dokument von grosser Aussagekraft und Faszination und erschliesst darüber hinaus allgemein gültige Werke der Humanität.


111 S. HC geb.

Edition Erpf

3256000169

Meyer André und Horat Heinz, Bourbaki - Das Bourbaki-Panorama von Luzern

CHF 14.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Montagu Michael / Mott David, Dover House - A Palace on Whitehall

Dover House in London’s Whitehall has a long, sometimes scandalous history. Today it is the London office of the Secretary of State for Scotland and the other Scottish ministers. It covers part of the site of the Palace of Whitehall, the great project of King Henry VIII and the illfated Anne Boleyn. The destruction by fire of the palace in 1698 shaped the future of the site of Dover House.
We see the changes made by Lord Melbourne, during who’s tenure it was the scene of the scandalous relationship between Lord Byron and Lady Caroline Lamb. We also find out how a faulty watch saved the house from destruction at the hands of terrorists in 1947, and how it was affected by terrorism in 1991.
Illustrated throughout, this is the first book to concentrate solely on the magnificent Dover House, which is rarely open for viewing.

 

ISBN/EAN: 9783837218602

Seitenzahl: 64
Sprache: Englisch

Montagu Michael / Mott David, Dover House - A Palace on Whitehall

CHF 12.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Schreiner Kurt, So lebten wir früher. 2000 Jahre Alltags- und Kulturgeschichte im Überblick

Wer sich einen schnellen und zugleich verlässlichen Überblick verschaffen möchte, wie die Menschen vor Jahrhunderten oder gar Jahrtausenden gelebt haben, wird in diesem Buch endlich fündig. Der versierte Sachbuchautor Kurt Schreiner zeichnet die entscheidenden historischen Entwicklungslinien nach und präsentiert fundierte und verständliche Informationen zu zahlreichen Aspekten des menschlichen Alltagslebens: von Landwirtschaft, Hausbau und Kleidung über Religion, Politik und Rechtsprechung bis hin zu Sprache, Dichtung und bildender Kunst.

 

  • Gebundene Ausgabe: 672 Seiten
  • Verlag: Anaconda
  • ISBN-10: 3866474563
  • ISBN-13: 9783866474567
  • Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 16 x 5 cm
Schreiner Kurt, So lebten wir früher. 2000 Jahre Alltags- und Kulturgeschichte im Überblick

CHF 9.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Schwabe Kurt, Die Deutschen Kolonien

Relativ spät, im Jahre 1884, trat das Deutsche Reich in die Reihe der Kolonialmächte ein. Nachdem Reichskanzler Bismarck seine bis dahin konsequent kolonialabstinente Haltung aufgegeben hatte, erwarb das Reich in nur einem Jahr vier Schutzgebiete, in Afrika, nämlich Deutsch-Südwest, Togo, Kamerun und Deutsch-Ostafrika, sowie Gebiete in der Südsee (Deutsch-Neuguinea). Abrupt fand dieses Kolonialreich aber schon nach dem Ersten Weltkrieg ein Ende. Aus einer Geisteshaltung kolonialer Rechtfertigung und Revision stammt dieser opulente Bildband, aufwändig illustriert mit zeitgenössischen Farbfotografien, die ihresgleichen suchen. Farbfotografien in ähnlicher Qualität wurden nur von französischen Kolonialherren - jedoch später - aufgenommen. Insofern zeigt dieser Bildband die frühesten Farbdokumente Afrikas überhaupt. Als zeitgebundene Dokumente sind die einzelnen Beiträge zu verstehen, die auf die Kultur- und Aufbauleistung der ehemaligen Kolonialherren verweisen sollen und alle unter dem politischen Primat des Revisionismus stehen. Die Texte und Bilder dieses Bandes müssen aus ihrer Zeit verstanden und als historische Dokumente einer heute weitgehend überwundenen Mentalität gelesen werden. Einzigartige Farbaufnahmen einer vergangenen Epoche!

 

  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: Komet (1. September 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3898364526
  • ISBN-13: 9783898364522
  • Größe und/oder Gewicht: 29,3 x 5,3 x 37,3 cm
Schwabe Kurt, Die Deutschen Kolonien

CHF 29.00

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Balzer Friedrich M., Der Dämon kam über uns

Faschismus und Antifaschismus in Geschichtsbild und in der Geschichtsschreibung Westdeutschlands 1945-1955. Ein deutsch-deutsches Lesebuch


»Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch« (Bert Brecht). Für den Historiker ist »Schoßforschung« (Helmut Ridder) bei der Entstehung des »Dritten Reiches« ebenso unerläßlich wie bei der Entstehung der Bundesrepublik Deutschland im Jahre 1949. Nur so werden »Aspekte struktureller Identität oder Kontinuität von Faschismus und Bundesrepublik« (W.F. Haug) sichtbar.
Kurt Finkers Buch öffnet den Blick in den Abgrund der allgemeinen
Verdrängung und Verfälschung über die historische Wahrheit von
Faschismus und Antifaschismus in Westdeutschland in den ersten 10 Jahren nach 1945. So suchte z.B. der ehemalige Gestapochef Rudolf Diels 1950 zu beweisen, »daß nach achtzehn Monaten legalen Regierens im Juni 1934 ein Dämon Hitler überfallen hat. Hitler nahm dann in Gestalt des gefallenen Engels Luzifer das deutsche Volk in seinen Griff. Das aber ist in der Formation, in der es sich Hitler ergab, als Riese, längst tot und von einem neuen besseren deutschen Volk ersetzt. Dieses Volk hat mit dem versunkenen Regime überhaupt nicht zu tun. Hier schließt sich der Kreis von 1950 zu 2005, vom Gestapochef Rudolf Diels zum Bundesverfassungsrichter Udo di Fabio.« (Otto Köhler,
Geleitwort)


ISBN/EAN: 9783891444030

Seitenzahl: 385
Format: 230 x 145 mm
Einbandart: Taschenbuch/Softcover

Pahl-Rugenstein Verlag

Balzer Friedrich M., Der Dämon kam über uns
CHF 35.50

CHF 25.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Wolfgang Krieger, Geheimdienste in der Weltgeschichte

Von der Antike bis heute

 

Der Wille der Mächtigen, sich durch das Ausspähen und bisweilen auch das Ausschalten ihrer Gegner strategische Vorteile zu verschaffen, ist Jahrtausende alt. Die Geschichte der Geheimdienste reicht bis in die Antike zurück und hinterließ ihre Spuren auf allen Kontinenten. Anhand von mehr als 20 fesselnden Beispielen führt dieses Buch Ziele und Methoden der Spione und Agenten vor Augen - vom Geheimdienst Alexanders des Großen über die verborgene Diplomatie der Päpste bis hin zum mutmaßlichen Versagen der Geheimdienste bei den Anschlägen am 11. September 2001.

 

H20.8 cm x B13.1 cm x D4.5 cm 561 g. 464 S

HC Gebunden

Anaconda Verlag

ISBN   978-3-7306-0016-0
EAN   9783730600160

 

Krieger, Geheimdienste in der Weltgeschichte

CHF 9.90

  • bei uns leider ausverkauft

Holger Gertz, Brüder und Schwestern

Ein Besuch bei den Deutschen

 

Zwanzig Jahre nach der Einheit - hat das lange getrennte Deutschland inzwischen zueinandergefunden? Ist es innerlich noch weiter auseinandergerückt? Oder gibt es nur vereinzelt Zellen, in denen etwas zu einem Ganzen geworden ist, während anderswo noch immer jede Berührung Schmerzen weckt? Holger Gertz hat sich auf die Suche nach der Mauer gemacht, der greifbaren Mauer und der gefühlten. Er war zu Besuch bei den Gewichthebern im stärksten Dorf der DDR, er sprach mit dem ehemaligen Bodyguard von Erich Honecker und mit ganz normalen Menschen zwischen Bodensee und Rostock-Lichtenhagen. Dabei ist er Menschen begegnet, für die es ein Glück war, ohne Mauer leben zu dürfen, und solchen, für die sie nur ein leerer Begriff aus dem Geschichtslexikon ist. Dabei gilt sein Blick immer auch dem Detail, er nimmt sich Zeit für das Kleine, denn nur so kann man dessen Größe begreifen. Ein ehrlicher Bericht von einer Reise über Grenzen, die es scheinbar nicht mehr gibt - und die trotzdem manchmal unüberwindbar scheinen.

Holger Gertz, geb. 1968, ist Streiflichtautor und Reporter der Süddeutschen Zeitung. Er hat von fünf Olympischen Spielen berichtet, vom Amoklauf in Erfurt, hat Franz Beckenbauer porträtiert, aber auch einen Mann, der sich für die Reinkarnation von Willi Millowitsch hält. Für seine Texte wurde er vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Axel-Springer-Preis, dem Georg-Schreiber-Preis, mit dem Deutschen Sprachpreis und zusammen mit anderen Streiflicht-Autoren mit dem Henri-Nannen-Preis.

  • ISBN-13: 9783771643959
  • Einband: gebunden, 22 5 cm
  • Seitenzahl: 224
  • Gewicht: 418 g
Gertz, Brüder und Schwestern
CHF 37.90

CHF 9.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Klaus Schmeh, Die Welt der geheimen Zeichen

 

»Schon nach 30 Seiten kann kein Leser mehr ernsthaft an der Wichtigkeit der Kryptografie zweifeln. Geheimschriften waren schon im 19. Jahrhundert kriegsentscheidend, und das Entschlüsseln geheimer Botschaften hat sogar geholfen, ein Rätsel der Geschichtswissenschaften zu lösen. Das Buch gliedert 3500 Jahre Kryptografiegeschichte in drei Epochen. Deren erste, die Zeit der Verschlüsselung von Hand, überspannt den längsten Zeitraum, von der Antike bis zum Ersten Weltkrieg, ... In der zweiten Epoche, dem Zeitalter der Verschlüsselungsmaschinen, überschlagen sich die Ereignisse. Eine Hauptrolle spielt dabei die legendäre deutsche Chiffriermaschine »Enigma«, ... Die dritte Epoche ist die der Verschlüsselung mit dem Computer und einer ihrer Höhepunkte die Lösung des Schlüsselaustauschproblems, ... Das Buch bietet nicht nur spannende Geschichten, sondern hat auch einen didaktischen Anspruch. Wichtige Begriffe werden am Ende eines Kapitels noch einmal kurz dargestellt, Randnotizen erlauben dem flüchtigen Leser einen raschen Wiedereinstieg. Ein Anhang bietet weitere Anregungen und zeigt einige noch ungelöste Fragen der Kryptografiegeschichte.«

(Spektrum der Wissenschaft)

 

352 Seiten, zahlreiche Abbildungen, gebunden

ISBN: 978-3-86820-088-1

Schmeh, Die Welt der geheimen Zeichen
CHF 20.50

CHF 16.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Franz Georg Maier, Byzanz

 

Byzantinische Geschichte galt den Historikern bis zum 19. Jh. vorwiegend als »langdauernder Zerfallsprozeß einer großen klassischen Vergangenheit«. Unter neuen Kategorien historischen Verstehens aber ist Byzanz als ein eigenständiges historisches Gesamtphänomen ins Blickfeld getreten. Seine fast tausendjährige Geschichte wirft Fragen nach Eigenart, historischer Rolle und nach den besonderen Faktoren auf, die dieses Reich so lange lebens- und widerstandsfähig erhielten. In seiner jahrhundertelangen Abwehr gegen den vordringenden Islam, als Hüter griechischer Kultur und als Vermittler zwischen Abendland und Orient erfüllte Byzanz eine Funktion, die uns das immer noch ein wenig fremdartig wirkende Vielvölkerreich im Gesamtrahmen der europäischen Geschichte naherückt.

  • ISBN-13: 9783868201093
  • Herausgeber: Franz Georg Maier
  • Mitarbeiter: Franz Georg Maier
  • Einband: gebunden,
  • Seitenzahl: 448
Maier, Byzanz

CHF 12.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Claude Lepelly, Rom und das Reich

 

 

Die Größe des Römischen Reiches war immens. Von Schottland bis zum Zweistromland, vom Saum der Sahara bis zur Donau erstreckte sich Roms Herrschaft. Dieses gewaltige Gebiet zu regieren, war die Herausforderung gewesen, an der die Republik letztlich gescheitert war. Erst Augustus schuf die Strukturen, durch die die wirkliche Beherrschung des Reiches möglich wurde.

Dieses Werk betrachtet die einzelnen Regionen und ordnet sie ins Reichsganze ein.

 

530 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag

ISBN: 3-937872-28-0

Lepelly, Rom und das Reich
CHF 23.50

CHF 19.90

  • bei uns leider ausverkauft

Hans Delbrück, Die Geschichte der Kriegskunst

Das Mittelalter - Die Neuzeit

 

Ein Hauptwerk der deutschen Geschichtsschreibung und zugleich die packende Darstellung der Militärgeschichte.

Delbrücks »Geschichte der Kriegskunst« ist das umfangreichste, gleichzeitig auch große, bahnbrechende Werk zur Geschichte und Organisation der Kriege.

»Ein Meisterwerk der Geschichtsschreibung. Delbrücks Werke gleichen den Steinen, die nicht aufhören, Funken zu sprühen, sobald man sie anschlägt.« Friedrich Meinecke (1929)

 

.432 Seiten, gebunden

ISBN: 3-937872-42-6

 

Delbrück, Die Geschichte der Kriegskunst

CHF 14.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Hans W. Kusserow, Der lila Winkel

Zeugen Jehovas unter der Nazidiktatur

311 S. HC

Kusserow, Der lila Winkel
CHF 24.50

CHF 19.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Friedemann Bedürftig, Deutsche Geschichte

 

Die deutsche Geschichte ist so facettenreich wie spannend. Vom Kampf des Arminius gegen die römischen Legionen im Teutoburger Wald über die Kaiserkrönung Karls des Großen in Aachen bis hin zum Mauerfall präsentiert dieser reich illustrierte Band in chronologischer Folge alle wichtigen Eckdaten der bewegten Geschichte unseres Landes. Dabei werden nicht nur die im Vordergrund stehenden politischen Ereignisse aufgezeigt, sondern auch der Alltag der Menschen detailreich beleuchtet. Ein fesselndes Geschichtsbuch zum Lernen, Schmökern und Nachschlagen.

 

120 S. SC

978-3-625-12820-5

Bedürftig, Deutsche Geschichte

CHF 4.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Helmut Wolf, Abiturient bei Hitler

 Erlebnisbericht über den 2. Weltkrieg aus der Sicht eines Zwanzigjährigen

  • Gebundene Ausgabe
  • Verlag: Oberbaum (1998)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3928254715
  • ISBN-13: 9783928254717
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,8 x 3,6 cm
  • Oberbaum Verlag
Wolf, Abiturient bei Hitler
CHF 44.20

CHF 5.00

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Carlebach Emil, Hitler war kein Betriebsunfall. Hinter den Kulissen der Weimarer Republik. Die programmierte Diktatur

  • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
  • Verlag: Pahl-Rugenstein
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3891441835
  • ISBN-13: 9783891441831
  • Größe und/oder Gewicht: 14,9 x 2,4 x 20,5 cm
Carlebach Emil, Hitler war kein Betriebsunfall. Hinter den Kulissen der Weimarer Republik. Die programmierte Diktatur

CHF 5.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Handbuch der Heraldik
CHF 14.90 CHF 5.00