Horst-Eckart Gross (Hrsg.) Ernesto Che Guevara - Cubanisches Tagebuch

 

Am 2. Dezember 1956 landen 82 Freiheitskämpfer mit der "Granma" am Strand von Las Colorados auf Kuba. Nur drei Jahre später stürzt die inzwischen nach Tausenden zählende kubanische Befreiungsarmee die Diktatur Batistas in Havanna. Einer der Guerilleros, die vom ersten Tag mit dabei waren, ist der junge argentinische Revolutionär Che Guevara. Er hat über drei Jahre des Kampfes, über Siege und Niederlagen Bericht geführt.

Über den Autor
Ernesto "Che" Guevara Serna, geboren am 14. Juni 1928 in Rosario (Argentinien). Er war Arzt, beteiligte sich als Guerillaführer zusammen mit Fidel Castro Ruz an der Befreiung Kubas von der Batista-Herrschaft, hatte als Präsident der kubanischen Nationalbank und Indus-trieminister maßgeblichen Anteil an der Umgestaltung Kubas. 1964 ging er in den Kongo und 1965 nach Bolivien, um die Revolution weiterzutragen.

302 S. SC

CHF 16.50

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Portofreie Lieferung ab CHF 30.00
(Gilt für Sendungen innerhalb der Schweiz)