Che Guevara, Bolivianisches Tagebuch

Als Ernesto Guevara, genannt Che, 1967 im Alter von gerade einmal 39 Jahren von einem Offizier der bolivianischen Armee erschossen wurde, galt er vielen bereits als Ikone, doch der Kult um ihn sollte sich sogar noch verstärken. Che Guevara war Freiheitskämpfer mit Leib und Seele, und nach seinem Abschied aus Kuba wollte er die Revolution nach Bolivien tragen. Das Unternehmen scheiterte tragisch, doch seine Notizen aus seinem letzten Lebensjahr blieben der Nachwelt glücklicherweise erhalten: Che Guevaras "Bolivianisches Tagebuch" ist das eindrucksvolle letzte Zeugnis einer der schillerndsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. (Ernesto Che Guevara, 1928 - 1967)

  • ISBN-13: 9783866479142
  • Einband: gebunden,
  • Seitenzahl: 327
  • Gewicht: 440 g

CHF 10.00

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Schaaf Günther, Che Guevara - Begegnungen und Gespräche 1961-1964 in Kuba

Diese Aufzeichnungen bereichern die biographischen Veröffentlichungen über Che Guevara um einen wichtigen Beitrag. Günther Schaaf ist einer der letzten noch lebenden ehemaligen DDR-Bürger, der unmittelbar mit Che Guevara zusammen gearbeitet hat. Er war in den Jahren 1961 bis 1966 als Mitarbeiter bzw. als Leiter der Handelsvertretung der DDR auf Kuba tätig. Seine Darstellung hat ihre zeitgeschichtliche Bedeutung darin, daß bis Ende 1964 alle wesentlichen industriellen Anlagenimporte Kubas Che Guevaras persönlicher Entscheidung und Kontrolle unterstanden. Der besondere Reiz besteht in der Authentizität. Erstmalig werden Informationen und Schilderungen aus der direkten Zusammenarbeit des Autors mit Che Guevara als Industrieminister Kubas von 1961 bis 1964 veröffentlicht, wird über Begegnungen und Gespräche Günther Schaafs mit Che berichtet. Das Buch ist jedoch nicht nur ein Bericht über Begegnungen. Dem Autor gelingt es, die Persönlichkeit Che’s in ihrer Komplexität zu beschreiben, von seinen Ansichten und seinem Denken zu erzählen. Er schreibt in Erinnerung an viele Gespräche über die theoretischen und gesellschaftspolitischen Ideen und Visionen Che Guevaras, über dessen kritische Haltung zu den sozialistischen Staaten und seine Bewertung des Kapitalismus. Historisch einschneidende Ereignisse wie die Kuba-Krise, die Günther Schaaf in Kuba direkt erlebte, die Probleme und Erfolge die Zusammenarbeit zwischen der DDR und Kuba und die Rückkehr an die Stätten seines Wirkens nach 1989 runden dieses informative Buch ab.

  • Gebundene Ausgabe: 173 Seiten
  • Verlag: Pahl-Rugenstein
  • ISBN-10: 3891443374
  • ISBN-13: 9783891443378
  • Größe und/oder Gewicht: 14,9 x 1,9 x 20,1 cm

CHF 9.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Portofreie Lieferung ab CHF 30.00

(Gilt für Sendungen innerhalb der Schweiz)

Crazy Willy
CHF 28.00 CHF 9.90