Sterneder Hans, Der Wunderapostel

Die Fortsetzung des „Sonnenbruder“ ist ein echter Einweihungsroman. Lange hat Beatus Klingohr den geheimnisvollen Mann gesucht, von dem die Walzbrüder nur mit Ehrfurcht sprechen. Den fremdländisch aussehenden Weisen, von dem so merkwürdige Dinge berichtet werden. Nun endlich steht er vor ihm - der Wunderapostel. Und Beatus bleibt bei ihm, zieht an seiner Seite durch die Lande und erlebt Unglaubliches.

„Der Wunderapostel“ (Erstauflage 1924) war Sterneders dritter Roman und die Fortsetzung seines Landstreicher-Romans „Der Sonnenbruder“. Er machte ihn vom fabulierenden Schriftsteller zum spirituellen Dichter, zum großen Mystiker des 20. Jahrhunderts und zum Künder des bereits heraufziehenden Wassermann-Zeitalters.

Im Mai 2008 hat der Eich-Verlag in Werlenbach/Westerwald seinen Geschäftsbetrieb aufgenommen. Der im November 2007 gegründete Verlag hat es sich zur Aufgabe gemacht, das literarische Werk des österreichischen Dichters und Mystikers Hans Sterneder (1889-1981) neu aufzulegen und fortzuführen.

  • Gebundene Ausgabe: 496 Seiten
  • Verlag: Eich-Verlag
  • ISBN-10: 3940964018
  • ISBN-13: 9783940964014
  • Größe und/oder Gewicht: 14,6 x 3,8 x 21,3 cm

CHF 12.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Alexander Heimann, Lisi
CHF 15.80 CHF 12.80
Ann Halam, Siberia (M)
CHF 29.90 CHF 5.00
Bähr Gregor, Felsenflug
CHF 19.20 CHF 16.90
Batya Horn, Hypochondria
CHF 34.90 CHF 28.50
Beat Brechbühl, Kneuss
CHF 17.80 CHF 14.50
Birgid Gysi, Dario Fo
CHF 40.50 CHF 5.00