Sterneder Hans, Der Edelen Not: Vision um die Naumburger Figuren

Der Naumburger Dom und seine berühmten Stifterfiguren haben Sterneders Geist in ganz besonderer Weise angezogen. Während seiner Wanderschaft 1909-1911 hat er mehrere Monate dort verbracht und sich ganz in ihren geheimen Zauber versenkt. Später schrieb er einmal, dass ihm in der Versenkung in diese Figuren die geistigen Zusammenhänge offenbar wurden, die er als „Bauhütten-Geheimnis“ bezeichnete. Mit dieser kleinen Erzählung hat er dem steinernen Denkmal ein literarisches an die Seite gestellt.
Mit der Eindringlichkeit ehrfürchtiger Liebe gestaltet er Schicksal und Idee eines edlen Menschentums, das, in unvergänglicher Form zu Stein geworden, als ewiges Symbol über uns Macht hat. Es ist ein Seelendrama von erschütternder Wucht, das diese Menschen erlebt und erlitten haben und das in Sterneders ergreifender Erzählung von Utas Sehnsucht und Liebe mit einer Anschaulichkeit, wie sie nur die Legende besitzt, den Leser in ihren Bann schlägt.

  • Gebundene Ausgabe: 96 Seiten
  • Verlag: Eich-Verlag
  • ISBN-10: 3940964069
  • ISBN-13: 9783940964069
  • Größe und/oder Gewicht: 14,3 x 1,3 x 21,4 cm

CHF 9.50

  • bei uns leider ausverkauft
Alexander Heimann, Lisi
CHF 15.80 CHF 12.80
Ann Halam, Siberia (M)
CHF 29.90 CHF 5.00
Bähr Gregor, Felsenflug
CHF 19.20 CHF 16.90
Batya Horn, Hypochondria
CHF 34.90 CHF 28.50
Beat Brechbühl, Kneuss
CHF 17.80 CHF 14.50
Birgid Gysi, Dario Fo
CHF 40.50 CHF 5.00