Simone Regina Adams, Nashornvögel

 

Eine Geschichte über Lebenswege, über Träume, Hoffnungen, Entscheidungen – und natürlich über die Liebe.

 

Gebunden mit Schutzumschlag, 144 Seiten

 

Thibaut, Anfang vierzig, hat eine Tochter, eine Frau und mit ihr ein gemeinsames Haus – das alles stellt er in Frage, als seine Jugendliebe, Sophie, ihn nach Jahren wieder treffen möchte. Mit Sophie verbindet ihn eine einzigartige Geschichte: 

"...Sophie war meist schnell in Gespräche verwickelt, so auch an diesem Abend auf Walthers Fest, doch Thibaut blieb zurückhaltend, schweigsam.

Wie habt Ihr Euch eigentlich kennen-gelernt?; diese Frage, die man auf solchen Festen stellt, aus Neugierde, oder weil man eine nette Geschichte hören, ein wenig unterhalten werden will; diese Frage fürchtete Thibaut. Was sollte er sagen? Wie er Sophie kennen gelernt hatte? Nach einem Dorffest, er hatte nach Hause fahren wollen, sein Autostand am Waldrand – und dann hatte er Schreie gehört; Sophie auf dem Boden, dieser Mann über ihr, in ihr; so haben wir uns kennen gelernt. Das kann man nicht sagen.

Thibaut blieb im Türrahmen stehen, ein Glas Wein in der Hand; er sah, wie Sophie auf Walther zuging und ihn beiläufig nach der Toilette fragte, bevor sie verschwand..."


Simone Regina Adams wurde 1967 in der Nähe der deutsch-französischen Grenze geboren, studierte Psycho-logie und lebt heute an der deutsch-schweizerischen Grenze. 

Sie erhielt Arbeitsstipendien des Förderkreises deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg, 2004 für ihren Debütroman „Nashornvögel“ und 2006 für die Arbeit am aktuellen Roman. 

Zuletzt veröffentlichte sie in den Anthologien des Förderkreises deutscher Schriftsteller, Bodenkunde (2006) und Sonnenwirbel (2008), außerdem in der Ausgabe No.63 der Zeitschrift mare.

CHF 14.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Portofreie Lieferung ab CHF 30.00
(Gilt für Sendungen innerhalb der Schweiz)

Gioia Hilty, Heartquake
CHF 28.00 CHF 24.00