Francesco Micieli, Mein Vater geht jeden Tag vier Mal die Treppe hinauf und hinunter

 

Eine italienische Weihnachtsfeier im Emmental, ein Vater, der beim Treppensteigen die Sprache verliert, fiktive Lebensläufe, Lügen.

Was die hier versammelten Aufsätze, Kolumnen und Vorträge verbindet, ist die Gewissheit, dass Sprache Sinn und Identität stiftet, dass die «Grenzen unserer Sprache die Grenzen unserer Welt» (Wittgenstein) sind.

Ein verspielt ernstgemeinter Beitrag zu sprachlichen Integrationen.

 

Francesco Micieli lebt heute als freier Autor in Bern und hat einen Lehrauftrag an der Schule für Gestaltung Bern, Biel sowie am Literaturinstitut in Biel.

 

80 S. SC

brotsuppe Verlag

CHF 17.00

CHF 5.00

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Bähr Gregor, Felsenflug
CHF 19.20 CHF 16.90
Batya Horn, Hypochondria
CHF 34.90 CHF 28.50
Gyula Krudy, Traumbuch
CHF 38.50 CHF 5.00
Hagenauer Marina, Birdie
CHF 28.00 CHF 19.50
Hans Zysset, Underwägs
CHF 19.90 CHF 9.90