Krimis / Thriller

Schatten Euer, Der Sonnenschein in meinem Leben: Kriminalroman

Nox Pendel ist ein zielstrebiger, junger Mann, der gerade sein Diplom und seine Zulassung als Anwalt bekommen hat. Er glaubte immer daran, nur durch Fleiß seine Träume zu verwirklichen. Ohne Rücksicht auf seine Mitmenschen, machte Nox sich zu einem Einzelgänger und von je an wurde Nox von seinen Klassenkameraden ignoriert. Als der große Tag da war und Nox sein Diplom und gleichzeitig seine Zulassung als Anwalt bekam, hielt er eine Rede. Worauf alle nur mit dem Kopf schüttelten. Einen Tag später baut sich Nox mit seinem Team eine Anwaltskanzlei auf, noch völlig grün hinter den Ohren übernehmen Sie gleich einen Fall … Quener! Der Fall scheint auf den ersten Blick simpel, der Sohn von Quener starb, Nox und seine Anwaltskollegen sollen die Ursache für den Tod des Jungen herausfinden. Doch schon bald stellen Nox und sein Team fest, je genauer sie Nachforschungen anstellen, desto verstrickter wird die Lage und Menschenleben stehen auf dem Spiel. Nicht nur von Nox und seinem Team, sondern auch Unschuldige sind in Lebensgefahr, denn der ,,Teufel” zeigt sein Gesicht … Nox hat große Mühe, das Böse und das Gute von einander zu unterscheiden, da hier zwei Welten aufeinander treffen, die sich in der heutigen Zeit und deren Gesellschaft gar nicht so unähnlich sind. Für welche Seite werden sich Nox und sein Team wohl entscheiden? Einen Pakt mit dem Teufel, oder siegt das Gute doch noch zum Schluss …?

  • Taschenbuch: 116 Seiten
  • Verlag: Frankfurter Literaturverlag GmbH
  • ISBN-10: 3837213455
  • ISBN-13: 9783837213454
  • Größe und/oder Gewicht: 14,8 x 0,7 x 21 cm

CHF 7.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Ruberi, Der Schrank des Schreckens: Krimi-Drama

Tante Käthe tyrannisiert unabsichtlich ihren Neffen Rudi und dessen Familie, angestachelt durch das Gespenst Alzheimer . Vor Jahren hat sie mehrere wertvolle antiquarische Möbelstücke von Dr. Übner geerbt. Besonders bewacht ihr kranker Geist einen Schrank, um den sich geheimnisvolle Geschichten ranken. Während der Vorbereitung zu Käthes 82. Geburtstag entdeckt Rudi in diesem Schrank ein Geheimfach mit versteckten wertvollen Münzen. Durch ein Versehen erhält Käthes Vermieterin Einblick in das Schrankinnere und unterliegt der Faszination des edlen Holzes. Vom Glitzern der wertvollen Gegenstände beeindruckt, lässt sie sich vom Schrankgeist einfangen. Während der Geburtstagsfeier breitet der Schrank sein Netz gleichzeitig über drei Personen aus, die sich an den sichtbaren und versteckten Schätzen im Schrank bereichern wollen. Das Unheil ist nicht mehr aufzuhalten, Kommissar Wegener von der Dresdner Mordkommission bekommt Arbeit. Langsam verzweifeln Rudi und die Vermieterin an den Auswirkungen von Käthes fortschreitender Alzheimerkrankheit, er beschließt, sich um einen Pflegeheimplatz für die kranke Frau zu bemühen. Das Schicksal nimmt ihm diese Arbeit ab.

  • SC: 196 Seiten
  • Verlag: Frankfurter Taschenbuchverlag; Auflage: 1., Aufl. (25. Juli 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3863691156
  • ISBN-13: 9783863691158
  • Größe und/oder Gewicht: 15,1 x 1,5 x 21,7 cm

CHF 6.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Plöhn Margot, Der Mann, der zu viel Schatten warf: Kriminalroman

Eingebettet in eine tragische Familiengeschichte, plädiert die Autorin dieses Buches in Zeiten der Hochleistungsmedizin für eine neue Sterbekultur. Sie will das Thema „Sterbehilfe“, an dem die Menschen sich reiben, greifbar denkwürdig machen. Ihre Geschichte ist keine Antwort. Sie ist eine Frage.

  • Taschenbuch: 172 Seiten
  • Verlag: Frankfurter Literaturverlag
  • ISBN-10: 3837217418
  • ISBN-13: 9783837217414
  • Größe und/oder Gewicht: 14,8 x 1,1 x 21 cm

CHF 7.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Arimasa Osawa, Der Hai von Shinjuku - Der Hai von Shinjuku - Sodom und Gomorrha

Oberkommissar Samejima, 36, ist Idealist: Er schert sich weder um den Ehrenkodex der Yakuza noch um die latente Bereitschaft vieler seiner Kollegen, Männerehre vor Recht ergehen zu lassen. Korruption, dunkle Machenschaften und Absprachen sind ihm ein Graus. Das kostet ihn die Karriere. Er wird ins härteste Revier Japans abgeschoben, nach Shinjuku, Tokyos berühmt-berüchtigtes Sodom und Gomorrha. Aber Samejima, zu deutsch »Haifischinsel«, führt auch dort seinen Kampf weiter, geschnitten von den Kollegen, bei den Yakuza verhaßt. Sein hartes, kompromißloses Vorgehen bringt ihm bald seinen Spitznamen ein: Der Hai von Shinjuku. Nach einer Serie von in Shinjuku verübten Polizistenmorden soll Samejima in der Sonderkommission des Präsidiums weiterarbeiten. Doch er lehnt die Chance, auf der Karriereleiter vielleicht doch noch ein Stück höher zu kommen, ab und verfolgt im Alleingang den ebenso genialen wie rücksichtslosen Waffenbauer Kizu. Denn bei der Waffe, mit der die Polizisten erschossen wurden, muß es sich um eine Sonderanfertigung handeln, die eigentlich nur aus Kizus Werkstatt stammen kann... Samejima entschließt sich zu einem lebensgefährlichen Manöver. Hilfe hat er dabei nicht zu erwarten, weder von den beiden letzten ihm wohlgesonnenen Kollegen - seinem apathischen Chef Momoi und dem dicken Yabu von der Spurensicherung - noch von seiner schönen jungen Freundin, der vollbusigen Rocksängerin Sho.

  • Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
  • Verlag: Cass-Verlag, Löhne
  • ISBN-10: 3980902226
  • ISBN-13: 9783980902229
  • 20,2 x 13 x 3 cm

CHF 15.00

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Schweizer Hans, Das Gold vom großen Fluß - Die Geschichte eines außergewöhnlichen Kriminalfalls

  • SC: 57 Seiten
  • Verlag: Fouqué Literaturverlag
  • ISBN-10: 3826745566
  • ISBN-13: 9783826745560

CHF 7.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Baumgartner Amedeo, Der Kuss der Kali

Abenteuer in Indien! Die Zeitungsannonce eines Privatdetektivs in Zürich wird für Aldo Roth zum Beginn einer Reise durch eine Welt des Zaubers, ein Eintreten in den prächtigen Garten der Verlockungen und mitten ins dornige Gestrüpp des Verbrechens. Voller Neugier und Tatendrang lässt er sich auf alles ein, was von gebildeten, grosszügigen und hilfsbereiten Menschen an ihn heran getragen wird. Schon nach kurzer Zeit wird er in den geheimnisvollen und sinnlichen Kult um die schwarze Göttin Kali eingeführt, gerät in eine peinliche Situation, in kleine Schwierigkeiten, die er aber durch eine Gefälligkeit meistern kann. So scheint es. Doch mit jedem Schritt tappt der ahnungslose Aldo Roth fortan auf den Abgrund zu, in die tödliche Falle, die schon vor seiner Ankunft in Indien für ihn ausgelegt worden ist. Ein Zufall, ein Geistesblitz, eine kleine Narretei, und alles läuft auf einmal ganz anders. Aber selbst jetzt merkt er nicht, was mit ihm wirklich geschieht und noch geschehen sollte

  • Gebundene Ausgabe: 248 Seiten
  • Verlag: C.F. Portmann Verlag
  • ISBN-10: 3952322857
  • ISBN-13: 9783952322857
  •  21,6 x 16,4 x 2,4 cm

CHF 24.50

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

René Schurtenberger, Der Druide von Basel

Kriminalroman mit historischem Hintergrund

 

Bei Bauarbeiten auf dem Campus-Areal der Novartis in Basel wird eine keltische Bronzescheibe mit merkwürdigen Symbolen gefunden. Der bewährte Archäologe Robert wird beigezogen. Der jedoch hätte Wichtigeres zu tun, da in seinem Haus in Zürich eingebrochen wurde. Kurze Zeit vorher flüchtet Ruben van Berchem, Chef der Joristen, der vor mehr als einem Jahr, dank Robert hinter schwedische Gardinen kam. 
Hängen alle diese Ereignisse irgendwie zusammen? 
Der kauzige emeritierte Oxford Professor, der sich auf eine der walisischen Inseln zurückgezogen hat, kann Robert und seiner Assistentin Estelle weiterhelfen. Ob sie der Gefahr, die durch den Joristen heraufbeschworen wird, entrinnen können?

 

Paperback, ca. 300 S.
ISBN: 978-3-905955-48-4

 

Der Druide von Basel ist das dritte Buch in der Reihe historischer Basler-Krimis

 

CHF 19.20

CHF 15.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

René Schurtenberger, Der Ketzer von Basel

Hochspannung um eines der letzten Geheimnisse von Basel
Als der junge Geschichtslehrer Robert Langer den Brief eines Notars aus dem Briefkasten nimmt und er darin die Einladung zu einer Testamentseröffnung findet, glaubt er zunächst an einen Irrtum. Da er seine Eltern bereits in jungen Jahren durch einen Verkehrsunfall verloren und er außerdem keine Verwandten hat, ist ein solcher Gedanke auch sehr naheliegend. Trotz verschiedener Einwände besucht er den Notar und muss bald erstaunt feststellen, dass ihn seine Eltern belogen haben. Er hatte einen Onkel. Der verstorbene Onkel war ein Schatzjäger und darin eine Koryphäe. Durch die Erbschaft gelangt Robert in den Besitz einer Goldmünze. Es ist das letzte Geheimnis, an dem sein Onkel gearbeitet hatte, welches er aber nicht mehr lösen konnte. Die Prägung der Münze zeigt auf der einen Seite die Jahreszahl 1556 und weist auf Basel hin. Auf der anderen Seite ist die Seitenansicht eines unbekannten Mannes mit Bart abgebildet. Rasch erkennt Robert, dass es sich dabei um eine Persönlichkeit handeln muss, die in Basel alles andere als beliebt war ¿ und ist. Aber wenn Robert recht hat, dann wäre dies ein Rätsel mehr, das einer Antwort harren würde. Mithilfe seines alten Mentors und der jungen aufgeweckten Bibliothekarin Sophie beginnt Robert, das Geheimnis hinter der Münze zu ergründen. Bald müssen Robert und Sophie erkennen, dass sie nicht alleine dem Geheimnis der Münze hinterher jagen. Dubiose Gestalten versuchen mit Gewalt, die Münze an sich zu bringen, und es scheint so, das ihnen jedes Mittel recht ist. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt

René Schurtenberger wurde in Basel geboren und lebt noch heute in der Umgebung. Der Autor ist verheiratet und Vater einer Tochter. Hauptberuflich arbeitet er als Kaufmann.
Da er bereits in jungen Jahren über eine blühende Fantasie verfügte, und sich sehr mit seiner Heimat verbunden fühlte, reifte in ihm der Wunsch, Geschichten über Basel und seine Historie zu schreiben.
Vor diesem Hintergrund entstanden seine ersten beiden Kriminal-Romane mit geschichtlichem Hintergrund „Der Ketzer von Basel“ und „Das Vermächtnis des Gardisten“. Bald folgt eine neuer Titel dieser Reihe: Der Druide von Basel.
  • Einband: Taschenbuch,
  • Auflage: 2. überarbeitete Auflage
  • Seitenzahl: 284
  • Gewicht: 321 g

CHF 14.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

René Schurtenberger, Der Gardist von Basel

Basler Archäologe gerät in die Fänge eines weltweit operierenden Geheimordens. Nach 500 Jahren tauchen endlich erste Hinweise auf eines der größten Geheimnisse des Vatikans auf. Die Spur führt von Basel nach Rom und bald erscheinen finstere Mächte auf den Plan. Der Archäologe Robert und seine ihm unentbehrlich gewordene Helferin Sophie geraten in die Fänge eines mächtigen Geheimordens, der seine Fäden weltweit spannt ...


René Schurtenberger wurde in Basel geboren und lebt noch heute in der Umgebung. Der Autor ist verheiratet und Vater einer Tochter. Hauptberuflich arbeitet er als Kaufmann.
Da er bereits in jungen Jahren über eine blühende Fantasie verfügte, und sich sehr mit seiner Heimat verbunden fühlte, reifte in ihm der Wunsch, Geschichten über Basel und seine Historie zu schreiben.

  • ISBN-13: 9783905955477
  • Einband: Taschenbuch,
  • Auflage: 2. überarbeitete Auflage
  • Seitenzahl: 308
  • Gewicht: 330 g

CHF 19.00

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Felicitas Henn, Annabel, das andere Leben / Das Smaragdhalsband

Ein Paar, in der Gesellschaft bewundert und beneidet, mit dem Smaragdhalsband als Symbol ihrer besonderen Stellung unter den „Reichen“ und „Schönen“. Aber hinter der glanzvollen, erfolgreichen Fassade verbirgt jeder seine Ängste und Probleme.
Annabel hat in Julian einen Mann, dem sie eine gute Frau sein möchte, und einen fünfjährigen Sohn, der ihr ganzes Glück ist. Doch dann lernt sie den Vicomte Armand de Harcourt kennen, der nach dem gewaltsamen Tod seiner Frau in finanziellen Schwierigkeiten steckt. Sie bietet Armand Hilfe an, die sie ihm auch dann nicht entzieht, als er des Mordes an seiner Frau verdächtigt wird. Und als sie von der Untreue Julians erfährt, flieht sie mit ihrem Sohn nach Belgien zu Armand. Wird Annabel erst nach tragischen Ereignissen ihr wahres Glück und inneren Frieden finden?
Eine fesselnde Ehegeschichte und die überzeugende Fortsetzung von „Annabel, eine unmögliche Liebe“ und „Annabel, eine Obsession. Der Feueropal.“

 

172 S. SC

978-3-8372-1302-7

CHF 17.80

CHF 9.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Peter Mennigen, Abyssus

Der Abgrund - Ein Mystery-Thriller

 

VOM EWIGEN LEBEN UND VOM GÖTTLICH SEIN

Was passiert, wenn mittelalterliche Magie und die „Magie“ des Cyber-Zeitalters aufeinander prallen? Was geschieht am Jüngsten Tag und wie könnte ein Leben im Jenseits aussehen?

Diese Fragen stellt Autor Peter Mennigen in seinem Buch Abyssus. Der Abgrund und beschert uns einen faktenreichen, spannenden Mystery-Thriller. Alan Osborne ist Computergenie und Entwickler einer KI-Software. Auf einer IT-Messe in Paris beendet ein Sabotageakt sein ehrgeiziges Projekt von einer Künstlichen Intelligenz und so auch seine viel versprechende Karriere.

Der Wissenschaftler ahnt nichts von dem wahren Albtraum, der ihm bevorsteht. Skrupellose Mörder beschatten ihn auf Schritt und Tritt. Ritualmorde, dämonische Magie und überirdische Kräfte bestimmen plötzlich Osbornes bis dahin biederes Leben. Unaufhaltsam untergraben mysteriöse Bedrohungen die vermeintliche Sicherheit einer scheinbar rationalen Welt. Nicht ganz freiwillig begibt er sich auf einen Kreuzzug gegen eine Sippe ebenso geheimnisvoller wie verführerischer Hexen, in deren Hände das mächtige Buch des Abyssus gelangt ist. Ehe diese ihren furchtbaren Fehler erkennen, befreit ihr Ritual den höllengleichen Abyssus aus seiner Verbannung. Der Abgrund öffnet sich unter dem Zentrum von Paris und löscht jede Form von Materie aus. Die Schöpfung endet so, wie sie vor Äonen begonnen hatte: mit der apokalyptischen Verschmelzung von Diesseits und Jenseits, von Materie und Antimaterie. Doch Alan Osborne ist noch im Spiel …

Schwarze Magie contra moderne Wissenschaft, Quantenphysik contra Göttliche Schöpfungstheorie – ein Puzzle voller Mysterien und Rätsel, das den Leser bis zum Ende fasziniert.

672 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag, 13,5 x 21 cm
ISBN 978-3-939337-55-3

CHF 12.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Peter F. Keller, Beim Flügelschlag des Thurgauer Mönchs

„Vieles deutet darauf hin, dass wir die Herrschaft über uns selbst eines Tages verlieren …”

 

So weit darf es niemals kommen.

 

Die Leiche des umstrittenen Kernphysikers Darius Sarsan verschwindet aus dem Krematorium in Genf. Seine Tochter Domenica stellt Kriminalinspektor Moser vor ein mysteriöses Rätsel. Wenig später trifft sie zufällig mit dem Fotografen Antoine Evan zusammen. Sie kennen sich nicht. Trotzdem logieren die beiden für eine Nacht im selben Hotel. Am Morgen finden sie auf ihrem Zimmerbalkon eine tote Brieftaube. Antoine und Domenica beschließen, die Taubenpost persönlich an ihren Bestimmungsort in Italien zu bringen. Dort geraten sie in die Fänge einer dubiosen Loge. Sie verwahrt das Wissen von Menschen, die der Zeit weit voraus sind. Unter keinen Umständen darf die Öffentlichkeit davon erfahren. Das Paar steht vor einer erdrückenden Zerreißprobe zwischen Schweigen und Reden. Zwischen Leben und Tod.

 

IL-Verlag, 2014

 

Paperback, 296S.

 

ISBN: 978-3-9523991-8-7

 

Peter F. Keller

 

1949 in Langenthal (BE) geboren

in Biel/Bienne aufgewachsen

 

 

 

Peter F. Keller lebt mit seiner Ehepartnerin in Adliswil bei Zürich. Nach 35 Berufsjahren in der Kommunikation, mit Dutzenden von Kreativpreisen ausgezeichnet, wendet er sich seit 2003 als Schriftsteller und Lyriker* ausschließlich dem literarischen Schaffen zu. Auf seinen gelungenen Erstling (Der Handkuss des Augenfalters, 2009) folgt mit dem vorliegenden Roman eine mitreißende Geschichte für alle, die anspruchsvolle Unterhaltungsliteratur schätzen und sich gerne zum Reflektieren über ihr eigenes Leben inspirieren lassen.

 

* 2013 Literaturauszeichnungen in München und Frankfurt

CHF 19.20

CHF 16.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Jan Lohmann, Der Ruf der Türkentaube

 

Kleinstadtkrimi

 

Taschenbuch, 224 Seiten

 

Seit Jahrzehnten wird die beschauliche Ruhe von Biesbach nicht gestört. Doch plötzlich wird zum Entsetzen aller Brauereibesitzer Burkhard Boulanger ermordet aufgefunden. Zu Lebzeiten galt dieser als ungekrönter König und geschätzter Wohltäter seiner Heimatstadt.

Kriminalhauptkommissar Faber stößt in diesem Kleinstadtkrimi bei seinen Ermittlungen nicht nur auf einen zweiten, bisher ungeklärten Mordfall, sondern auch auf weitere Geheimnisse des Ortes und ihrer Bewohner.

Jan Lohmann, Jahrgang 1933, studierte nach dem Abitur klassische Philologie, Geschichte und legte das Staatsexamen in Latein, Griechisch und Russisch ab.

Das Leben als Gymnasiallehrer einer Kleinstadt der Eifel inspirierte ihn, Kleinstadt-Krimis zu schreiben.

Jan Lohmann lebt heute in Ostfriesland.

CHF 9.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Sylvia Grünberger, Wynonas Jobs

 

Wiener Kriminalroman

 

Taschenbuch, 400 Seiten

 

Die schauspielerisch talentierte Wynona lässt sich für zwielichtige Jobs engagieren. Zu spät erkennt sie, mit einem bezahlten Auftritt in der Öffentlichkeit einer Mörderin ein Alibi geliefert zu haben und entsetzt muß sie feststellen, nun selbst der Tat verdächtigt zu werden. Auf ihre Weise versucht sie herauszufinden, wer diesen perfiden Mordplan ausgehegt hat.

Doch der leitende Kriminalbeamte und ein windiger Sensationsreporter sind ihr bereits dicht auf den Fersen.

Die Wienerin verfasste Kindergeschichten für Radio Wien, später auch für Zeitschriften, wobei allmählich Lovestorys hinzukamen. Dabei ewachte bei ihr der Wunsch, die Geschichten nicht ‚happy‘, sondern ‚böse‘ enden zu lassen und die Entwicklung zum Krimi ergab sich praktisch zwangsläufig. 

 

Im Rahmen des Kärntner Krimipreises wurde ihr Kurzkrimi ‚Jackpot‘ für die Anthologie ‚Money. Geschichten von schönen Scheinen‘ (Nov. 2008) ausgewählt (Hrsg. S. Schubarsky & F. Henz).

CHF 9.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Petra Staufer, Im Reich der fünf Götter

 

Taschenbuch,352 Seiten

 

Ihr seit "die Kinder des Drachen". Eure Aufgabe ist es nun, die einzelnen Segmente zu finden und den Kristall wieder zusammenzusetzen.

Mit diesen Worten schickt Yao, der dunkle Kaiser, die Zwillinge Celine und  Joshua gemeinsam mit ihrer älteren Schwester Jennifer auf eine gefährliche Reise mit ungewissem Ende. Nur wenn sie die zwölf Kristallsplitter und die dazugehörigen Kristallkrieger finden, können sie in ihre eigene Welt zurückkehren. Doch sie sind nicht die Einzigen, die diese Splitter suchen. Auch Chiyou, der Kriegsgott, will sie unbedingt besitzen. Und somit beginnt die Jagd auf die Kristallsplitter - und die Geschwister.

 

Autorin:

Petra Staufer wurde Juni 1976 in Kempten im Allgäu geboren. Sie absolvierte eine Ausbildung zur Bürokauffrau und lebt heute mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Wien. Ihr schriftstellerisches Debüt gab sie mit der Veröffentlichung der Geschichte "Die Macht der Phantasie" in dem Fanzine "Welt der Geschichten".

 

978-3-86879-025-2

CHF 16.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Philipp Aeby, Kolumbianische Scheidung

 

Kolumbien - Slums – Pharmaindustrie:

Wie weit gehen Manager wirklich?

 

„Kolumbianische Scheidung“ -

ein Wirtschafts-Thriller von Philipp Aeby

 

 

 

Wie weit sind Manager für ihre Entscheidungen und Taten verantwortlich? Fliegen die illegalen klinischen Studien in einem Entwicklungsland auf, wenn zwei große Pharma­firmen fusionieren?

Was kann ein Einzelner bewirken, wenn er für seine Überzeugungen einsteht?

 

„Kolumbianische Scheidung“ spielt am Ende des Börsenbooms im Jahr 2000. Zwischen die Fronten zweier Pharmafirmen gerät der Jungunter­nehmer Henry, der in Kolumbien lebt, um der Enge der Schweiz zu entgehen und die Heimat seines Vaters kennen zu lernen. Seine kleine Internetagentur floriert, doch schon bald gerät er an einen zwielichtigen Auftraggeber. Zur gleichen Zeit verschwin­den immer wieder Menschen in einem nahe gelegenen Slum. Hat etwa ein nicht unbedeutender Pharmakonzern etwas damit zu tun? Henry stellt Nachforschungen an und gerät in einen Strudel unvorhergesehener Ereignisse, die nicht nur ihn in tödliche Gefahr bringen.

 

In seinem Thriller beschreibt der Autor Philipp Aeby Land und Leute mit kraftvollen Bildern, die den Leser einfangen und gedanklich nach Kolumbien entführen. Die Businesswelt wird dagegen gnaden­los und in kalten Bildern porträtiert. Aeby zeigt die unterschiedlichen kulturellen Werte zur Schweiz auf und das dadurch entstehende Spannungsfeld für international operierende Pharmafirmen.

 

Philipp Aeby hat an einem Agrarforschungsinstitut in Kolumbien gearbeitet und dort auch ein Entwicklungsprojekt in einem Slum unterstützt. Er war in der Top-Management-Beratung und als Manager in einer globalen Pharmafirma tätig. Sein Roman ist ein direktes Ergebnis dieser Erfahrungen.

  

„Kolumbianische Scheidung“ ist beim essencia Verlag erschienen.

ISBN 978-3-86879-030-6, 256 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag

CHF 14.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Nina Gasche, Der Duft des Weines

 

359 Seiten SC

  • Verlag: August von Goethe Literaturverlag
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3837204472
  • ISBN-13: 9783837204476
  • Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 14,8 x 2,4 cm

     

  • Pressestimmen
    Neue Berner Krimi-Autorin: (...) Die Kirchbergerin Nina Gasche hat einen bemerkenswerten Erstling vorgelegt: Internationale Politik mixt sie mit Lokalkolorit, menschliche Schicksale bindet sie in eine spannende Handlung ein. (…) Fazit: Unterhaltsam (Berner Bär, 7. Juli 2009)

    Kurzbeschreibung
    Enzas beste Freundin Birgit kommt verstört von ihrem Hilfseinsatz aus dem Irak zurück und findet kurz darauf den Tod in einer Lawine in den Schweizer Alpen. Nur weder mochte sie Skifahren, noch die Berge! Auch Birgits Kollegin kam bei einem Einsatz für die Hilfsorganisation kurz zuvor ums Leben... Das kann doch kein Zufall sein! Enza vermutet mehr dahinter und ist fest entschlossen, die Umstände des Unglücks zu klären. Doch ist ein unbekannter Gegner genauso entschlossen, dass das nie passiert und der ist offensichtlich mächtiger, als es Enza je gedacht hätte... Mit Der Duft des Weines beweist Nina Gasche, dass packende Thriller nicht aus England oder den USA kommen müssen vor den Kulissen der aktuellen Weltpolitik ist es hier die sonst so beschauliche Schweiz, die für Spannung und Nervenkitzel sorgt... Die Berner Krimiautorin Nina Gasche mit finnischen Wurzeln und Zweitwohnsitz im Piemont veröffentlicht ihren ersten Roman.

CHF 24.80

CHF 9.50

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Claudia Diewald, Schweinesonne

 

224 Seiten
gebunden
Format 13,2 x 21 cm

Zum Inhalt:
Ein Spaziergänger findet die Leiche eines Mannes im Morgengrauen. Das Opfer wurde bestialisch ermordet, der tote Körper fachmännisch ausgeweidet. Neben der Leiche finden sich geheimnisvolle keltische Zeichen....
Mysteriöse Begebenheiten ereignen sich in einem Waldstück im Hunsrück. Als der junge und ehrgeizige Journalist Frederik Jungbluth eine Story über die attraktive Jägerin Petra Sonnet recherchieren will, kommt er auf die Spur eines unheimlichen Verbrechens und einer dunklen Legende.
Kriminalkommissar Wolfgang Angstein und sein undurchschaubarer Kollege Thomas Sitora stehen vor ihrem schwersten Fall. Denn die grausamen Morde bei Vollmond gehen weiter. Und plötzlich wird ein unheimlicher Jäger beobachtet, den niemand kennt. Es wird immer deutlicher, dass in einer Ruine, tief im gespenstischen Wald, die Lösung des uralten Rätsels liegt.  
Plötzlich wendet sich das Blatt und die Jägerin wird zur Gejagten.
 
Die Autoren:
Claudia Diewald, (Jahrgang 1961, ursprünglich im internationalen Bankensektor tätig, widmet sich heute ihrer großen Leidenschaft, der Jagd. Seit 1990 Veröffentlichung mehrerer Reise- und Jagdberichte und Sachbücher).
 
Thomas Staisch, (1971 geboren, studierte Wirtschaftswissenschaften, Germanistik und Politik in Karlsruhe und Heidelberg, seit 1997 als Journalist tätig, u. a. bei SAT1, der Berliner Morgenpost, und der Münchner Abendzeitung, der BILD - Zeitung und dem FOCUS.)

CHF 9.50

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Suter Helmut, Vom Staupenschlag zum Henkerstrick

Helmut Suter hat in Archiven "gewildert" und berichtet von authentischen Fällen der Wilddieberei aus der Brandenburg-Preußischen Jagdgeschichte von 1647 bis 1935. Obwohl große Teile im letzten Krieg unwiederbringlich verloren gegangen sind, haben sich doch einige Akten erhalten. Diese können uns heute eine Vorstellung verschaffen, wie damals über die Wilddiebe gedacht und wie sie verfolgt wurden. Sie geben auch einen Einblick in das Leben des Wilderers, was ihn bewog, das verbotene und streng geahndete Wildern auf sich zu nehmen. Der Autor zitiert die unverfälschten Originaltexte und deckt auf, was sich tatsächlich zugetragen hat.

  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
  • Verlag: Neumann-Neudamm Melsungen; Auflage: 1 (31. Oktober 2006)
  • ISBN-10: 3788810998
  • ISBN-13: 9783788810993
  • Größe und/oder Gewicht: 17,4 x 1,4 x 24,3 cm

CHF 9.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Michael Uhland, Der Balzflug des Raben

 

356 Seiten
gebunden
Format 13,2 x 21 cm
 
Zum Inhalt:
„Im Visier der Stasi – Der Balzflug des Raben“ hat die spannungsreiche jüngste deutsche Geschichte zum Thema und ist ein Krimi mit zunehmend politischem Inhalt. Uhland beschreibt mit atmosphärischen und spannungsgeladenen Bildern einen dramatischen Kriminalfall, der sehr bald eine Verschwörung offenbart, die sich in den Jahren vor und nach der Wende abgespielt hat.
 Der sechzigjährige Erste Kriminalhauptkommissar Paul Skudlarek kehrt nach langem, Klinikaufenthalt an seinen Arbeitsplatz zurück. Doch dort will man ihn nicht mehr. Skudlarek wird in den Osten verbannt – nach Krönitzheide. Er soll dort bis zu seiner vorzeitigen Pensionierung Außenermittlungen in einem alten, scheinbar längst kalten Fall durchführen.
Krönitzheide ist ein Dorf, umgeben von Wäldern, Waldmooren und Heide, nahe einem ehemals russischen Garnisons- und Truppenübungsgebiet. Paul Skudlarek wird dort mit alten Stasiseilschaften konfrontiert, mit Frauen und Männern, die fünfzehn Jahre nach der Wende, völlig unbehelligt, subversiv ihr Ding durchziehen. Nach anfänglicher Abneigung und Skepsis bekommt er eine Ahnung davon, dass diese Männer und Frauen durch die Wende auch ihren Lebensinhalt verloren haben. Sie waren einst die soziale Elite des souveränen Staates DDR – jetzt sind sie Sozialhilfeempfänger – und man mag sie nicht, weder im Osten, sowieso nicht im Westen, denn viele der in Krönitzheide lebenden Personen waren nach West-Maßstäben Kriminelle. Paul Skudlarek findet Indizien dafür, dass sie es immer noch sind. Aus heiterem Himmel geschieht plötzlich ein Mordanschlag auf ihn.

CHF 19.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Cindy Blum, Gefährten des Schicksals

 

Antharu, ein ungelehrter Magier, lebt mit seiner Frau ein erfülltes Leben als Kartenzeichner in einer großen Handelsstadt im Herzen des Waldlandes. Als eines Abends das Pendel, ein Erbstücks seines Vaters, über einer fast vollendeten Landkarte ausschlägt, weiß Antharu zunächst nicht, wie er dieses Zeichen deuten soll. Erst als ihm kurz darauf ein seltsamer Fremder, ein Bote aus dem unbekannten Land Jeva, einen Besuch abstattet, wird ihm bewusst, dass er eine Aufgabe zu erfüllen hat. Gefolgt von seinem treuen Freund, dem rauen aber großherzigen Jäger Harras, macht Antharu sich auf den Weg, um nach den Ursachen des Pendelschlags zu suchen.

Auf seiner Reise trifft Antharu auf den schwachen, aber klugen Bauernjungen Mannah, der, von täglichen Visionen heimgesucht, eine Verbindung zwischen dem Pendel und Antharus Aufgabe zu sein scheint. Und welches Geheimnis vermag sich hinter der schönen, aber kühlen Sammlerin Carma verbergen?

Doch erst als der Bote aus Jeva ihm offenbart, was die Zeichen des Pendels bedeuten, wird Antharu bewusst, welch schwere Bürde ihm von seinem Schicksal auferlegt wurde.

 

Cindy Blum, geboren 1986 im Schwarzwald, studiert derzeit Deutsch und Theologie in Baden-Württemberg. Sie nahm zweimal am Landeswettbewerb für Literatur teil und erhielt 2006 den Scheffelpreis. Bereits im Sommer 2002 begann Cindy Blum mit der Planung der Bündnistrilogie.


Taschenbuch, 352 Seiten

CHF 14.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Inge Stender, Liebe schützt vor Irrtum nicht

 

Kriminalroman

 

Taschenbuch, 304 Seiten

 

Mord auf einer Trauminsel? Ursula Ussel, Religionslehrerin an einem Bremer Gymnasium, schon bekannt aus In der Schule stirbt man nicht, swb-Verlag, Stuttgart, verbringt ihren lang ersehnten Urlaub auf ihrer geliebten, kleinen Atlantikinsel El Hierro. Seit einem Jahr ist sie nun mit Alexander, einem promovierten Biologen, verheiratet und erwartet sehnsüchtig die baldige Ankunft ihres Mannes.

Ihr Urlaubsdomizil ist nach längerer Zeit erneut die romantische Finca ihres ehemaligen Geliebten Carlos. Beide werden vom Aufflammen ihrer einstigen Leidenschaft überrascht und übermannt …

Nicht nur Alexanders Ankunft selbst sorgt bald darauf für ein bedrohliches Aufflackern bereits lodernder Konflikte, sondern auch der Umstand, dass mit ihm überraschenderweise weitere Mitglieder der Familie auf der Insel eintreffen, deren Schicksal auf grausame Weise verknüpft ist.

Ursula kommt einem längst verdrängten Familiengeheimnis ihres Mannes auf die Spur. Ist vielleicht sogar er ein Mörder?

Inge Stender studierte evangelische Theologie und Biologie, unterrichtete 25 Jahre lang an einem niedersächsischen Gymnasium und schreibt Kriminalromane mit der Religionslehrerin und unfreiwilligen Hobbydetektivin Ursula Ussel als Protagonistin, sowie Kurzgeschichten. Sie ist Mitglied bei den Mörderischen Schwestern.

Seit 1999 lebt sie auf der kleinsten kanarischen Insel El Hierro; dort, wo einst die alte Welt zuende war. Durch die schroffe, noch unberührte Schönheit der Insel, den Salz-Odem des Atlantiks und dem Vulkanismus lässt sie sich inspirieren und ihre Lebensgeister täglich aufs Neue wecken.

Bisherige literarische Veröffentlichungen:

Kurzgeschichten: Der Geburtstag, Engel kommt vor dem Fall, Raschelnde Blätter, veröffentlicht in: Lyrik und Prosa unserer Zeit, Bd.11, „Allernächst und weite Ferne“, Karin Fischer Verlag, Aachen, 1997

Jeden Morgen erwacht das Leben, in: Verstärker, „Organ zur Rückkopplung von Kunst und Literatur“, gedruckte Onlineversion 1 September bis November 2005

Schreibhemmung, in: „Ich bin so wild nach deinem Erdbeermund“, Boccaccio. Das erotische Kabinett, 2006

Spurensuche, in: Der Literat, 49.Jhg., Dez. 12/2007

Roman: In der Schule stirbt man nicht,  veröffentlicht 2007 im swb-Verlag, Stuttgart

CHF 9.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Osawa Arimasa, Der Hai von Shinjuku - Rache auf chinesisch

Gebunden mit Lesebändchen
und Schutzumschlag, 321 Seiten
Format: 12,5 x 20,5 cm

Aus dem Japanischen übertragen von Katja Busson

Oberkommissar Samejima, 36, ist Idealist: Er schert sich weder um den Ehrenkodex der Yakuza noch um die latente Bereitschaft vieler seiner Kollegen, Männerehre vor Recht ergehen zu lassen. Korruption, dunkle Machenschaften und Absprachen sind ihm ein Graus. Das kostet ihn die Karriere. Er wird ins härteste Revier Japans abgeschoben, nach Shinjuku, Tokyos berühmt-berüchtigtes Sodom und Gomorrha. Aber Samejima, zu deutsch »Haifischinsel«, führt auch dort seinen Kampf weiter, geschnitten von den Kollegen, bei den Yakuza verhaßt. Sein hartes, kompromißloses Vorgehen bringt ihm bald seinen Spitznamen ein: Der Hai von Shinjuku. 
Die Observierung einer illegalen Spielhölle führt Samejima auf die Fährte eines taiwanesischen Profikillers. Die Zielperson des Killers, ein Bandenboß aus Taiwan, soll bei Yakuza in Tokyo untergeschlüpft sein. Um ein Blutbad zu verhindern, macht Samejima sich ebenfalls auf die Suche. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt ...


Zum Autor
Arimasa Osawa, Jahrgang 1956, gehört zu den meistgelesenen japanischen Krimiautoren. Er wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem
Yoshikawa-Eiji-Preis für junge Autoren und dem Preis des Verbandes der japanischen Kriminalschriftsteller.

CHF 24.90

CHF 9.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Higashino Keigo, Mord am See

 

Autor: Keigo Higashino

 

Gebunden mit Lesebändchen und Schutzumschlag, 182 Seiten Format: 12,5 x 20,5 cm

 

Vier gutsituierte Ehepaare mieten sich einen Privatlehrer, um ihren Sprößlingen den Weg durch die japanische Prüfungshölle zu erleichtern. Nur eine erstrangige Privatschule kommt in Frage. Das Seminar findet in ruhiger, beinahe idyllischer Umgebung statt, im direkt am Himegami-See gelegenen Ferienhaus des reichen Arztes und Krankenhausdirektors Fujima. Nebenan liegen Tennisplätze, und ein schöner Garten lädt zum Grillen ein. Doch der Schein, wie anders, trügt. Die Kinder sind nicht alle gleich begabt, und die Eltern, angeführt vom gewieften Fujima, haben gewisse Sicherheitsmaßnahmen ergriffen: Nachhilfestunden höchst unkonventioneller Art. Geld spielt eine Rolle. Und mehr. Shunsuke Namiki, der sich verspätet der Gruppe zugesellt, weiß von all dem nichts. Seine Gedanken kreisen weniger um seine Frau Minako und das schulische Fortkommen seines Stiefsohns, sondern um die Frage, ob seine Mitarbeiterin und Geliebte Eriko Takashina Beweise für einen Seitensprung Minakos gefunden hat. Namikis Ziel heißt Scheidung. Das Eltern-Kinder-Idyll wird vollends zerstört, als die schöne, große, langhaarige Eriko den versammelten Ehepaaren einen unerwarteten Besuch abstattet – einen Besuch, den sie mit dem Leben bezahlen muß.»Ich habe sie umgebracht. Ich habe ihr den Schädel eingeschlagen«, gesteht Minako ihrem Mann die Tat. Namiki ist faßungslos. Seine Geliebte: tot. Seine Frau: eine Mörderin. Um ihn herum drei Ehepaare und ein windiger Lehrer, von denen niemand auf die Idee kommt, das Nächstliegende zu tun: die Polizei zu verständigen. Im Gegenteil. Alle stehen zu Minako und bemühen sich nach Kräften, die Tat zu vertuschen. Namiki steht vor der Alternative, seine Frau den Behörden auszuliefern oder sich selbst mitschuldig zu machen. Er entschließt sich, bei der Beseitigung der Leiche zu helfen, doch dann kommen ihm Zweifel. Warum sollten sieben angesehene Menschen das Risiko eingehen, einen Mord zu vertuschen? Aus purer Freundschaft? Der Architekt Namiki beobachtet, häuft Indiz auf Indiz und fügt am Ende vor versammelter Runde die ihm zugänglichen Teile des Puzzles zu einem lückenlosen Bild. In so scharfsinniger und souveräner Manier, daß sich selbst der kühle Fujima geschlagen geben muß. Die Masken fallen. Doch das von Namiki präsentierte Bild ist nicht ganz komplett. Das Puzzle der Wahrheit hat ein Teil mehr. 


Keigo Higashino, 1958 in Osaka geboren, gehört zu den erfolg-reichsten japanischen Krimi-Autoren der jüngeren Garde.Nach Abschluß seines Studiums der Elektrotechnik arbeitete er eine Zeit lang für einen großen japanischen Elektrokonzern.Seit seinem Erstling Hokago (»Nach dem Unterricht«), für den er 1985 den Preis des Verbandes der japanischen Kriminalschriftsteller erhielt, ist er freiberuflicher Autor. Mehrere seiner Romane wurden verfilmt. 

 

CHF 9.90

  • bei uns leider ausverkauft

Werner Geismar, Wer stirbt schon gerne auf Mallorca

 

Ein Banker auf der Flucht. Mit einem Koffer voller Geld und brisanten Unterlagen. Sein Ziel: Mallorca. Doch hier erwartet ihn keine Urlaubsidylle, vielmehr eine Meute von Jägern, die es auf seinen Koffer und sein Leben abgesehen haben. Pepe Rogalzky, der Ex-Bulle aus Köln und nun Privatdetektiv auf der Insel, kommt ins Spiel. Seine guten Kontakte zur mallorquiner Szene helfen ihm schnell, die Hintergründe zu durchschauen. Aber wenn alles so einfach wäre: ein verzweigtes Netz von undurchsichtigen Hintermännern, Interessensgemeinschaften und brutalen Mördern machen ihm das Leben schwer. Rogalzky wird selbst zum Gejagten. Ein gefährlicher und riskanter Wettlauf beginnt Ein atemlos spannender Krimi mit skurrilen Typen, Originalschauplätzen und viel Inselkolorit.

Werner Geismar, Journalist, war zwanzig Jahre Redakteur beim Bastei Verlag und leitete hier die Kinder- und Jugendredaktion als Chefredakteur. Er schrieb Drehbücher für Kinderhörspiele, produzierte Kinderfilme, schreibt Krimis und arbeitet als Konzeptioner für Werbeagenturen. Er bezeichnet sich selber als"Medienmensch".

 

240 Seiten, Masse: 18,5 cm, Taschenbuch, Deutsch
Schenk, Passau
ISBN-10: 393933765X
ISBN-13: 9783939337652

 

CHF 14.90

CHF 5.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Kriminalgeschichten


 

 

Die interessantesten Kriminalgeschichten
aus alter und neuer Zeit
160 Seiten
11,2 x 18 cm

Fälle, die sich in der Schweiz im 19. Jahrhundert tatsächlich ereignet haben.
Der 1865 erschienene Band mit interessanten Kriminalgeschichten aus alter Zeit ist, gemäss dem damaligen Herausgeber, zur Warnung und Belehrung von Jung und Alt veröffentlicht worden. Stil und Schreibweise sind original belassen. Damit erhöht sich das Lesevergnügen.

 

CHF 14.80

CHF 9.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Scotti R. A., Der Raub der Mona Lisa - Die wahre Geschichte des größten Kunstdiebstahls

Paris, 21. August 1911: Während die ganze Stadt unter einer Hitzewelle stöhnt, geschieht im Louvre das Unfassbare – die Mona Lisa verschwindet. Ebenso unfassbar: Es vergehen vierundzwanzig Stunden, bevor die Abwesenheit der berühmtesten Dame des Hauses bemerkt wird. Rita A. Scotti spürt dem geheimnisvollsten und aufsehenerregendsten Kunstraub in der Geschichte des Louvre nach. Was haben der Lyriker Guillaume Apollinaire und Pablo Picasso mit dem Verbrechen zu tun? Welche Spuren verfolgt die französische Polizei, die bei diesem Fall erstmals mit den neuesten kriminalistischen Methoden wie der Erfassung der Fingerabdrücke arbeitet? Steckt der mysteriöse Marquis de Valfierno hinter dem Verbrechen, der seit Wochen mit Kopien des berühmten Bildes in der Welt herumreist? Ihr Verschwinden machte die Mona Lisa zum bekanntesten Gesicht der Welt: Tausende Menschen pilgerten in den Louvre, legten Blumen nieder vor einem leeren Fleck an der Wand, trauerten wie für eine Tote. Bis das Gemälde zwei Jahre später ebenso plötzlich wieder auftauchte, wie es verschwunden war

 

  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: Fackelträger-Verlag
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3771643708
  • ISBN-13: 9783771643706
  • Originaltitel: Vanished Smile. The Mysterious Theft of Mona Lisa
  • Größe und/oder Gewicht: 15,4 x 2,3 x 22,2 cm

CHF 9.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Jakob Maria Soedher, Im Schatten des Mönchs

Der dritte Fall der Krimireihe 'Bucher ermittelt' führt den LKA-Ermittler Johannes Bucher in die phantastische Landschafts- und Bergkulisse des Allgäus. Auf äußerst eigentümliche Weise werden die Ermittlungen an Bucher herangetragen und zunächst betrachtet er die ihm vorgelegten Fakten skeptisch. Doch bereits die ersten Ermittlungsschritte verstärken die Zweifel daran, dass die junge Frau wirklich Selbstmord begangen hat.
Bucher und sein Team geraten zusehends in einen Stimmungsdunst aus Halbwahrheiten, Aberglaube, Religiosität und verdrängter Vergangenheit. Ihre Ermittlungen werden boykottiert, unbekannte versuchen den Leichnam der Toten verschwinden zu lassen.
Wem können er und seine Leute noch trauen? Was hatte die Tote mit den Predigten eines mittelalterlichen Mönchs aus Florenz zu tun, und welche Rolle kommt einem düsteren Motiv von Sandro Botticelli zu, das in der Wohnung des Opfers zurückgelassen wurde. Und noch etwas finden die Ermittler dort: woher kommt das etwa fünfjährige Mädchen, das im Bettkasten versteckt lag – und seine Sprache verloren hat.


Jakob Maria Soedher legt seinen Spannungsbogen über die sattgrünen Hügel des Allgäus – wieder mit grandiosen Charakteren und menschlichen Abgründen - so tief und so schön wie die Täler des Allgäus.

Autor: Maria Jakob Soedher
TB mit 382 Seiten
Format: 11,5 x 19 cm
Art.Nr.: 978-3-9810268-2-5

CHF 14.90

CHF 6.50

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Jakob Maria Soedher, Der letzte Prediger

Erster Fall: Was ist das für ein Mensch, der an einem Novembernachmittag in wallendem schwarzen Mantel einen perfekten Mord ohne Spuren begeht? Der eine junge Frau in ihrer Augsburger Wohnung im Gewaltrausch mit unzähligen Messerstichen tötet? Dass er es hier mit einem außergewöhnlichen Mörder zu tun hat, ist Johannes Bucher vom LKA München sofort klar. Als er das private Umfeld von Maren Hengersberg genauer untersucht, stolpert er in einen Sumpf von Lebenslügen und kriminellen Machenschaften. Doch wo verläuft die Grenze zwischen doppelbödigen bürgerlichen Existenzen und einem kontrollsüchtigen Mörder, der nicht anders kann, als zu töten? Bucher und sein Ermittlerteam befragen hartnäckig und enttarnen einige bayerisch-schwäbische Fassaden.

 

Viel auserlesener französischer Wein muss fließen bis Bucher die Handschrift des Mörders schließlich deutlich vor Augen hat. Seine kriminalistische Fähigkeit, die wenigen Zeichen zu deuten, haben nicht zuletzt mit seiner Sehnsucht nach Frankreich und seiner zurückgezogenen Lebensweise in einem halbrenovierten Bauernhaus am Lech zu tun. Nur fern von der Gesellschaft können sich Charaktere wie Johannes Bucher und der letzte Prediger entwickeln...

 

Autor: Jakob Maria Soedher

Paperback mit 432 Seiten

Format: 11,5 x 19 cm

Art.Nr.: 978-3-9812820-0-9

CHF 16.50

CHF 6.50

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Jakob Maria Soedher, Galgeninsel

Raimund Kandras, ein einzelgängerischer Immobilienmakler ist verschwunden. Kommissar Schielin bekommt die Akte auf den Tisch und stellt verwundert fest, dass es nicht etwa Familienangehörige sind, die den rüden Geschäftsmann vermissen. Vielmehr taucht der Vorstand einer Privatbank besorgt bei der Polizei auf. Schielin beginnt zu ermitteln.

 

Einige Tage später ändert sich nicht allein das Wetter am Bodensee. Sturm und Regen machen den frühen Sommer vergessen, und am Ostufer der Insel Lindau wird die Leiche eines Mannes angetrieben, dessen Hände auf dem Rücken gefesselt sind. Ist es vielleicht der verschwundene Kandras?

 

Es ist nicht der einzige Tote, dessen Schicksal Schielin wird klären müssen. Die Ermittlungen bringen ihn in Kontakt mit sonderbaren Familienverhältnissen und düsteren Ereignissen, die lange zurückliegen.

Es ist der erste Fall des Bodenseekommissars Conrad Schielin. Der findet sich sogleich inmitten eines Gewirrs von Schicksalsschlägen, Macht, Gier und kriminellen Immobilienspekulationen. Dies alles vor der atemberaubenden Kulisse des Sees und der Berge. Nur gut, dass er in seiner Kollegin Lydia intelligente und humorvolle Unterstützung findet, und nicht zu vergessen die Wanderungen mit Ronsard - seinem französischen Esel - die Ausgleich und Zeit zum Nachdenken bringen.

 

Autor: Jakob Maria Soedher

Paperback mit 240 Seiten

Format: 12,5 x 19 cm

Art.Nr.: 978-3-9810268-5-6

CHF 6.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Jakob Maria Soedher, Hexenstein

Schielins 4. Fall: Eine drückende Hitze liegt über dem See und seinen Ufern. Schielin und Funk fahren zu einem etwas abseits gelegenen Haus. Eine Nachbarin hatte sich bei der Polizei gemeldet, weil dort seit Tagen das Licht durchbrannte und das Radio auch nachts zu hören war. Die Haustür ist unverschlossen, der Tisch ist gedeckt, das Radio läuft - von dem Ehepaar fehlt jede Spur. Schielin treibt ein düsteres Gefühl um, das bald darauf durch einen schrecklichen Fund bestätigt wird.

Die Ermittlungen führen Schielin diesmal nach St. Gallen, Ravensburg und Amtzell.

Autor: Jakob Maria Soedher
TB mit 302 Seiten
Format: 11,5 x 19 cm

CHF 9.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Jakob Maria Soedher, Auenklang

Bei seinem zweiten Fall ist Bucher ist in einem dörflichen Mikrokosmos gelandet, in dem alle Neuigkeiten sofort zirkulieren, aber die eigene scheinheile Welt für alle von außen Kommenden abgeriegelt wird. So gestalten sich alle Befragungen als äußerst schwierig. Carola Hartel, Mordopfer, galt als verrufene Sünderin im Dorf und ihr Tod wurde mit Entsetzen und vor allem − Schweigen aufgefasst. Fast sieht es aus, als ob dieses schreckliche Ende kommen musste...

 

Irgendetwas hat Carola Hartels Leben einige Monate vor ihrem Tod in Unruhe versetzt. Weshalb hat sie sich mit ihren Kindern in ein verfallenes Haus zurückgezogen und ihrem Leben anscheinend eine Kehrtwende gegeben? Was hat sie mit dem Gartenbild von Max Liebermann zu schaffen, das aufgrund mangelnder Herkunftsnachweise für Schwierigkeiten sorgt. Hat sie ihre instinktive Suche nach den Menschen mit Macht in die falsche Gesellschaft gebracht? Welchen dunklen Ereignissen aus der Vergangenheit ist sie auf die Schliche gekommen? Wer war also ihr Mörder? Und wie soll es Bucher und seinem Team gelingen, diesen dörflichen Panzer aufzubrechen, der von den eigenartigsten Charakteren beschützt wird? Es ist wie verhext, alle Spuren scheinen wie mit unsichtbaren Fäden aneinander geheftet zu sein.

 

Zum Glück gibt es noch das treue Team, das sich nach einigem Zögern mit ihm auf dieses ländliche Abenteuer eingelassen hat. Lara Saiter setzt der Männergesellschaft vor Ort ihre emotionalen Schraubzwingen an. Kollege Hartmann, wie immer verrückt gekleidet, ist der bunteste Hund in diesem Dorf und schafft Informationen aus der Umgebung heran. Batthuber, der jüngste im Team, hat sich diesmal auf Autos eingeschossen und Bucher beinahe in eine verfahrene Situation gebracht. Die Spannung steigt, als Bucher sich auf die Lauer legt, in einige brenzlige Situationen gerät und dabei ein weiteres Leben aufs Spiel setzt. Der zweite Fall, Auenklang, wird für Bucher wahrlich zum Auendröhnen, ein Glück, dass alte Bekannte aus 'Der letzte Prediger' seelischen Beistand leisten.

 

Autor: Jakob Maria Soedher

Hardcover mit 336 Seiten

Format: 13 x 19,5 cm

Art.Nr.: 978-3-9810268-1-8

CHF 9.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Jakob Maria Soedher, Pulverturm

An einem lauen Frühjahrstag wird die Leiche von Ottmar Kinker am Pulverturm in Lindau gefunden. Die Umstände deuten auf ein Verbrechen hin. Kommissar Conrad Schielin - gerade mit seinem Esel Ronsard auf Wanderung im Bodensee-Hinterland - wird zurückbeordert, um den Fall zu übernehmen. Er kennt das Opfer als eigenbrötlerischen, zurückgezogenen Junggesellen, der zusammen mit seiner Mutter und Schwester ein Haus in Reutin bewohnt und als Revisor tätig war.

Ottmar Kinker führte ein so unspektakuläres Leben, dass es schwer fällt eine Vorstellung zu bekommen, worin das Motiv für die Tat begründet liegt. Schielins Nachforschungen ergeben, dass sich das Verbrechen nicht zufällig ereignete, sondern gezielt durchgeführt wurde. Zudem stellt sich heraus, dass sich vor kurzem etwas verändert haben muss, im Leben von Ottmar Kinker. Rätsel geben auch die alten Briefe auf, die sich im Nachlass finden und ein düsteres Familiengeheimnis nahelegen. Und schließlich - wer war die Frau, mit der Ottmar Kinker vor kurzem gesehen worden war?

Jakob Maria Soedher ( geb. 1963 in Bad Königshofen, Unterfranken; aufgewachsen im Milzgrund) lebt heute - nach vielen Jahren am Bodensee und im Allgäu - in Augsburg. Seine schriftstellerische Karriere begann er als Reisejournalist mit den Spezialgebieten China und Frankreich. Er publizierte zahlreiche Bildbände, Reiseführer und Fotokunstkalender. Seit einigen Jahren widmet er sich ganz und gar dem Genre des Kriminalromans, und hat mit den beiden Krimireihen Bucher ermittelt und Schielins Fälle zwei erfolgreiche Krimihelden geschaffen (wobei Schielins französischer Esel Ronsard konkurrenzloser Publikumsliebling ist). Jakob Maria Soedhers Romane erscheinen in der edition hochfeld (Augsburg) und im  Aufbau-Verlag (Berlin); sie sind zudem als Hörbücher bei technisat/radioropa erschienen.  Jakob Maria Soedher ist Mitglied der Autorengruppe für deutschsprachige Kriminalliteratur -  Das Syndikat.


Autor: Jakob Maria Soedher
TB mit 240 Seiten
Format: 11,5 x 19 cm

Art.Nr.: 978-3-9810268-6-3

CHF 14.90

CHF 6.50

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Jakob Maria Soedher, Heidenmauer

Die Identität des Erschlagene, den man an einem Montagmorgen im Spätsommer zwischen den alten Bäumen auf der Ludwigsbastion in Lindau findet steht schnell fest. Es handelt sich um den Journalisten Günther Bamm, der seit einigen Jahren am Bodensee lebt. Conrad Schielin und Lydia Naber finden einen Tatort vor, der über eines sofort Auskunft gibt: der Täter war brutal und gezielt vorgegangen und ein Raubmotiv spielte keine Rolle.
Bei der Rekonstruktion der letzten Tage des Ermordeten stoßen Schielin und Lydia Naber auf eine Fülle von Kontakten. Ein Londoner Kunsthändler meldet sich aus dem Hotel Bad Schachen, wo er einem Termin mit Günther Bamm entgegengefiebert hatte. Der wollte ihm Informationen über ein seit Kindertagen vermisstes Gemälde geben. Aktuell hatte Bamm an einem Buch über den Lebensweg von Gemälden gearbeitet.
In der Jackentasche des Toten findet sich ein Lageplan der Insel Mainau, mit eigentümlich markierten Stellen, und dann ist da noch der Betreuer der verwirrten Mutter Bamm’s, mit dem es vor kurzem zu Streit kam. Auch die Lehrersgattin, mit der Günther Bamm ein bizarres Verhältnis unterhielt, bringt die Ermittlungen scheinbar nicht voran. Bei der Verfolgung all dieser Spuren ist Schielin uns seinen Kollegen klar, dass der Mord an Günther Bamm nur einen Zweck verfolgte – ihn zum Schweigen zu bringen. Worauf war Bamm also gestoßen, worüber er für immer schweigen sollte?
Stoff genug für den Bodenseekommissar Conrad Schielin, um sich auf einsame Wanderungen mit Esel Ronsard zurückzuziehen und nachzudenken.

Wieder gelingt es Jakob Maria Soedher einen fesselnden Kriminalroman um den Bodenseekommissar Conrad Schielin vorzulegen, und wieder auf gewohnt hohem literarischen Niveau. Die Reihe Schielins Fälle hat sich zurecht als erfolgreiche Bodensee-Krimiserie etabliert und viele Leser und Liebhaber der Regionen um den Bodensee erwarten ungeduldig die weiteren Fälle des sympathischen und nachdenklichen Kommissars und seines Esels Ronsard.

Autor: Jakob Maria Soedher
Paperback mit 240 Seiten

Art.Nr.: 978-3-9810268-8-7

CHF 16.50

CHF 6.50

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Werner Giesser, Sein Auftrag

Der Banker Dr. Richard Waldmeier macht die Begegnung seines Lebens: Auf einem seiner Spaziergänge begegnet ihm der Herr und erklärt ihm, dass er von allen Göttern auserkoren sei, einen Menschheitsvertrag mit zu unterzeichnen, um die Welt zu retten. Ein wichtiger Punkt des Vertrages betrifft die Sorge um unseren Planeten bezüglich Natur und Klima. Die politische und rligiöse Vorbereitung dazu solle in geheimen Sitzungenauf internationalem Parkett beredet und organisiert werden. Leider wird wenig später eine Kopie des Vertrages in einem Tunnel entdeckt. Zudem will eine Gruppe von Gegenspielern die Veröffentlichung des brisanten Inhalts dieser Kopie um jeden Preis verhindern.

Waldmeier wird entführt. Es gelingt ihm zu fliehen. Mit Hilfe der hübschen Clara kämpft er sich nach Assisi durch, wo nicht zufällig in der Stadt des Hl. Franziskus der nächste Weltgebetstag für den Frieden stattfinden soll.

Überstehen die Teilnehmer den geplanten Terrorakt auf diese Veranstaltung?

 

Werner Giesser, 1952 in Basel geboren, lebt mit seiner Familie seit über 30 Jahren in Luxemburg, wo er - inzwischen auch Luxemburger Staatsbürger - nach seiner Banker Karriere im Vorruhestand lebt und entdeckt hat, was man außerhalb einer Karriere alles auf die Beine stellen kann. Er ist Gründungsmitglied und Präsident des Schweizer Zigarrenclubs in Luxemburg und Inhaber des „Ordre de Mérite – Chevalier“ des Großherzogtums Luxemburg.

 

284 S. SC

CHF 19.00

CHF 16.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Claude Lachat, Muttertag zum Ersten

Hauptmann Steinberg wacht nach durchzechter Nacht auf und wird an einen Tatort ins Kleinbasler Milieu gerufen, wo er einen Tag zuvor noch gefeiert hatte. Das Mordopfer mit Verbindungen zur italienischen Mafia hinterlässt Spuren zu lokalen Politikern und Beamten der Kantonspolizei Basel-Stadt. Alle hätten sie auf Grund ihrer dunklen Machenschaften ein Motiv. Drogen, Erpressung und Gewalt führen Steinberg zum Mörder und erschüttern das seriöse Bild der Protagonisten. Die Drahtzieher dieser unsäglichen Geschichten sorgen jedoch für ein nicht für möglich gehaltenes Ende der bereits wieder hergestellten Ruhe in Basel.

CHF 19.00

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Lachat Claude, Tödliches Rezept

Muttertag zum Zweiten

 

Ein mysteriöser Todesfall führt EU-Sonderermittler Luuk Van Brunken in die glänzende Welt ehrgeiziger Wissenschaftler. Macht, Gier und unglaubliche Begegnungen in Chicago ziehen ihre dunklen Kreise in der Pharmaindustrie. Gewinnund Anerkennungssucht treiben die Drahtzieher zu immer riskanteren Handlungen. Ryan Wilson und Andrew Bolt geraten mit illegalen Medikamentenversuchen in einen Strudel aus Misstrauen, Erpressung und Gewalt. Selbst die Polizei kann sich diesem undurchsichtigen Geflecht nicht entziehen. Das erzwungene Zusammenspiel einzelner Protagonisten lässt Van Brunken seinen Verdacht erhärten. Niemand ahnt, dass Luca Ancliotto, der Bruder des verstorbenen Mafioso Antonio Ancliotto die Fäden in der Hand hält. Gekonnt verschleierte Machenschaften lassen Van Brunken im Glauben, Recht und Ordnung wieder hergestellt zu haben.

 

Thriller

ca. 360 Seiten

ISBN: 978-3-906240-27-5

CHF 19.20

CHF 16.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Martina Genova und Ursina Roma, Raven - Portrait eines Mörders

Verlag: IL-Verlag
Erschienen: November 2011
Einband: Paperback
Seiten: 234
ISBN: 978-3-905955-30-9

In aller Öffentlichkeit, im prallvollen Pub von Trahhen, tötet Raven Black vor jeder Menge Zeugen Bobby Maloy. Nun gibt es keinen Zweifel mehr an seiner Schuld – auch an den anderen Morden im Ort. Die vermeintliche Inkarnation Satans landet im Gefängnis Vorlorn, und die Bevölkerung Trahhens atmet erleichtert auf.
Im Gefängnis versuchen die Officer Lynn und Reno den Jugendlichen und seine Taten zu begreifen. Behutsam versuchen sie, hinter die Wand des Schweigens vorzudringen, die Raven zu seinem Schutz aufgebaut hat. Sie wollen ergründen, wieso er so abgrundtief böse zu sein scheint, denn sie glauben nicht daran, dass ein so junger Mensch grundlos all diese schrecklichen Dinge tut.
Bald ahnen sie, dass Ravens Taten nicht ohne Motiv geschahen, dass er sie kühl geplant hat und stellvertretend für andere Rache übte. Sie spüren aber auch, dass der Junge offenbar schon sehr lange leidet und über sein eigenes Leid beharrlich schweigt.
Ein Geständnis, ausgerechnet von Randolf Black, dem Stiefvater des Jungen, lüftet schließlich den Schleier und erschüttert die Herzen der beiden Officer. Die These, Raven sei die Personifikation des Bösen, gerät nach Blacks Aussage gehörig ins Wanken ...

Martina Genova wurde 1985 in Schwyz geboren, wo sie aufwuchs und zur Schule ging. Sie studiert in Zürich Psychologie und widmet ihre Freizeit vor allem ihren Hunden, dem Schreiben und der Fantasie.
Email: lunack@bluewin.ch

Ursina Roma
, 1986 in Zürich geboren, wuchs in Rheinfelden und später in Brunnen auf. Sie hat Nordistik und Französisch in Basel studiert und verbringt ihre Freizeit ebenfalls gerne schreibend oder träumend.
Email: shannon86@bluewin.ch

CHF 16.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Peter Schönau, Die Fremdarbeiterin

Ein grausamer Fund bewegt die deutsche Stadt R.: Das Skelett einer Fremdarbeiterin, die Ende April 1945 spurlos verschwand, kommt bei Bauarbeiten zum Vorschein. Bald wird von Mord gesprochen.
Der Lokalredakteur Peter Bellerivière geht dem Geheimnis um die junge Ukrainerin nach: Wer hat sie umgebracht? War ihr Mörder auch der Vater ihres Kindes, das gleich nach der Geburt weggegeben wurde?
Doch einige Bürger hoffen, dass die Identität des mittlerweile 63-jährigen Sohnes der Fremdarbeiterin für immer anonym bleibt …

Verlag: Informationslücke-Verlag
Einband: Paperback
Seiten: 140
ISBN: 978-3-9523521-8-2

CHF 20.00

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Peter Stöckli und Patrick Bernold, GELD GIER GEIZ

Was riskierst Du, um nicht alles zu verlieren?
Ein Großkonzern übernimmt ein mittelständiges Konkurrenz-Unternehmen – völlig unspektakulär und leider schon fast alltäglich.
Doch die versprochene Strategie des Großkonzerns wird nicht eingehalten und die übernommenen Mitarbeiter fühlen sich hintergangen. Ängste um den Verlust des Arbeitsplatzes machen sich breit.
Zwei Mitarbeiter setzen sich für ihre Arbeitskollegen ein und öffnen damit die Büchse der Pandora. Eine neue Firma wird gegründet und wird sogleich zum Spielball des Großkonzerns.
Die beiden Protagonisten werden diffamiert, diskreditiert, vom Großkonzern
verklagt und rund um die Uhr von angeheuerten Detektiven observiert. Ein
zugesagtes Investment einer renommierten Schweizer Bank wird durch
Intervention des Großkonzerns fadenscheinig gekündigt.
Ein langwieriger Rechtsstreit beginnt ...
Dieses Buch spiegelt die Realität und die Mechanismen der heutigen Arbeitswelt
wider.
Ungeschminkt, ungeschönt, wahr, echt, authentisch, eindrücklich.

978-3-905955-14-9

CHF 29.00

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Alexander Heimann, Die Glätterin

Die Glätterin ist ein Buch von dem schon der Titel sagt, wer die wichtigste Figur, in diesem Fall ein Mörder, ist. Manch einer mag nun denken, dass dadurch keine Spannung entstünde und muss beim Lesen enttäuscht werden. Immer wieder gibt es im Buch Situationen, die einem das Herz pochen lassen. Das zwar nicht aufgrund von Tatsachen wie in anderen Krimis, sondern aufgrund der zwischen menschlichen Beziehungen, die hier exzellent veranschaulicht werden und sehr gut das Leben in einem kleinen Dorf widergeben.

Alexander Heimann, geboren 1937, war Buchhändler in London, Paris und Bern, wo er heute als Schriftsteller lebt. Er hat bislang sieben Romane veröffentlicht und wurde zweimal mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet: 1997 für "Dezemberföhn" und 2001 für "Muttertag".

  • ISBN-13: 9783256001519
  • Einband: Taschenbuch,
  • Seitenzahl: 160
  • Gewicht: 150 g
CHF 15.80

CHF 12.80

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Alexander Heimann, Nachtquartier

Alexander Heimann ist Deutscher Krimipreisträger 1997 und 2001.

Eigentlich suchte die junge Frau nur Unterschlupf vor dem Gewitter in den Bergen, Quartier für eine Nacht. Doch sie blieb gefangen im Bannkreis dieses einsamen Hauses, dem geheimisvollen Mann und seinem Hund. Aber hat auch sie ein Geheimnis zu verbergen? - Und während draussen die Jahreszeit wechselt und die Farbtöne der nahen Wälder und Flühe sich dauernd verändern, bleiben sie im Haus, belauern und umkreisen sich gegenseitig, hinter knarrenden Türen, auf der finsteren Treppe, in der verrauchten Küche ...


Alexander Heimann, geboren 1937, war Buchhändler in London, Paris und Bern, wo er heute als Schriftsteller lebt. Er hat bislang sieben Romane veröffentlicht und wurde zweimal mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet: 1997 für "Dezemberföhn" und 2001 für "Muttertag".

  • ISBN-13: 9783256001540
  • Einband: Taschenbuch,
  • Seitenzahl: 146
  • Gewicht: 145 g
CHF 15.80

CHF 12.80

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Alexander Heimann, Muttertag

Der Autor ist Deutscher Krimipreis-Träger

Roman Bühler bleibt auf der Türschwelle zur Küche wie vom Donner gerührt stehen: Da sitzt ein kleiner, blonder Bub im Tripp-Trapp-Sesselchen, das einst Kevin gehört hat ...

In der feinsinnig ausgearbeiteten, ohne jede Schwarzmalerei auskommenden Psychologie der Figuren, in der genau und liebevoll gezeichneten Atmosphäre, zeigt sich die kriminalistische Bilanz.

  • ISBN-13: 9783256002004
  • Einband: Taschenbuch,
  • Seitenzahl: 240
  • Gewicht: 212 g
  • Stilrichtung: Krimi
CHF 15.80

CHF 12.80

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Alexander Heimann, Bellevue

Der Autor ist Deutscher Krimipreis-Träger 1997 und 2001

In einer Wohnsiedlung werden an einem ganz normalen Tag vier Schüsse auf einen sechsjährigen Jungen abgefeuert. Die Bevölkerung ist fassungslos. Die Frage nach dem Warum der Tat treibt die Handlung voran.


Alexander Heimann, geboren 1937, war Buchhändler in London, Paris und Bern, wo er heute als Schriftsteller lebt. Er hat bislang sieben Romane veröffentlicht und wurde zweimal mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet: 1997 für "Dezemberföhn" und 2001 für "Muttertag".

  • ISBN-13: 9783256001502
  • Einband: Taschenbuch,
  • Seitenzahl: 186
  • Gewicht: 174 g
CHF 15.80

CHF 12.80

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Alexander Heimann, Lisi

Der Autor ist Deutscher Krimipreis-Träger 1997 und 2001

Widerwillig, eine Ahnung von Kaffeeduft in der Nase, kehre ich zum Auto zurück. Ich öffne die Wagentür, vorn im Audi sitzt eine Bohnenstange von Mädchen mit einer roten Mähne und raucht eine Zigarette.
'Was machen Sie den hier?' Meine Stimme klingt verklebt.
'Ich warte bis Sie endlich abfahren!'
Alexander Heimann, geboren 1937, war Buchhändler in London, Paris und Bern, wo er heute als Schriftsteller lebt. Er hat bislang sieben Romane veröffentlicht und wurde zweimal mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet: 1997 für "Dezemberföhn" und 2001 für "Muttertag".

  • ISBN-13: 9783256001526
  • Einband: Taschenbuch,
  • Seitenzahl: 178
  • Gewicht: 169 g
CHF 15.80

CHF 12.80

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Schlaf schön Liebling - 52 Betthupferl-Krimis und Skurrilis

  • · ISBN-13: 9783980820622
  • · Einband: gebunden, 22,5 cm
  • · Seitenzahl: 165
  • · Gewicht: 360 g
  • · Sprache(n): Deutsch

Mal ehrlich! Macht es Ihnen nicht auch Spaß, abends vor dem Zubettgehen die ganze Last des Alltags zumindest vorübergehend abzuwerfen? Ist es nicht wunderschön, einfach mit einigen unbelasteten Gedanken, vielleicht sogar mit einem zufriedenen Lächeln in einen unbeschwerten Schlaf hinüberzuwechseln - im beruhigenden Wissen, daß es irgendwie doch noch hin und wieder eine ausgleichende Gerechtigkeit gibt? Lassen Sie sich vom Autor in dieses kleine Paradies entführen, das nur Ihnen allein gehört!

 

früher 25.90

CHF 25.90

CHF 5.00

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Thomas Peter / Donato Sperduto, Schatten über der Leuchtenstadt

Eine Tote, die aus der Reuss gefischt wird. Ein Wachtmeister der Luzerner Kriminalpolizei, der aus Italien stammt. Dunkle Machenschaften, die bis zum Ersten Weltkrieg zurückreichen.
Dies alles haben die Autoren in einen spannenden, gut durchdachten und flüssig geschriebenen Roman gepackt.
Die unterschiedlichen Figuren im Roman entwickeln eine Persönlichkeit, die den Lesern schon nach kurzer Zeit vertraut und bekannt vorkommen. Man lebt mit ihnen und durchlebt mit ihnen alle Hochs und Tiefs.
 
Auszug:
Der pensionierte Polizeibeamte stapfte mit ruhigem Schritt zur nahe gelegenen orangen Alarmsäule und wählte die Notfallnummer der Polizei.
„Hier macht jemand seinen Totentanz im Wasser“, sagt er mit einem Seitenblick zur Spreuerbrücke.
„Wie bitte?“, erkundigt sich der diensthabende Beamte am anderen Ende der Leitung. Geduldig setzte ihm Stadelmann die Situation auseinander. Kurze Zeit später war er von einer Gruppe von Polizeibeamten umringt.
 
Donato Sperduto, geb. 1969 hat Romanistik und Phiosophie an den Universitäten Fribourg und Basel studiert und in Philosophie doktoriert. Er ist als Gymnasiallehrer (Kantonsschule Sarnen) tätig sowie Autor von philosophischen Büchern wie „Maestri futili?“. 2010 gewann er den Carlo Levi Literaturpreis für Essayistik. Er hat Studien über verschiedene Autoren in wissenschaftlichen Zeitschriften publiziert.
 
Thomas Peter, geb. 1957, hat Germanistik und Anglistik in Fribourg und Swansea/Wales studiert und in Germanistik doktoriert. Er hat in den USA gelebt und Gymnasiallehrer (Kantonsschule Sarnen)  und Übersetzer. Er hat zwei literarische Projekte mit Schulklassen geleitet. Ohne Rauch kein Feuer. Tatort Schweiz. Die 19. kriminelle Geschichte und Obwaldologie. Griechenlands Götter auf auf Abwegen in Obwalden.
 
206 S. Softcover 124x192 mm
ISBN 978-3-905942-05-7
edition peer, Luzern 2011

CHF 25.00

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Fritz-Marc Fahrländer, Traubenmord

 

Spannender Krimi aus dem Seeland um einen Winzer. Linus Bergamin kommt als kleiner Junge mit seinen Winzereltern aus dem Graubünden nach Ligerz an den Bielersee, um dort auf gepachtetem Land Trauben anzubauen und Wein herzustellen. Bald stirbt sein Vater und Linus muss mit seiner Mutter und der jüngeren Schwester nach Biel umziehen.

Erwachsen arbeitet er in Bern in einem Rechtsanwaltsbüro, als seine Mutter plötzlich krank wird und sich unerklärlicherweise nicht mehr erholen kann.

Linus Bergamin macht sich auf die Suche nach Erklärungen und findet viele, so dass sich einiges in seinem Leben ändern wird.

 

Fritz-Marc Fahrländer wurde in Nidau geboren und arbeitet als Zahnarzt in einer eigenen Praxis in Biel. Traubenmord ist sein erstes Buch.

 

Traubenmord, Krimi, 96 Seiten

Brotsuppe Verlag

CHF 17.90

CHF 4.50

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Eugenio Fuentes, Mörderwald

In einer südspanischen Kleinstadt wird die junge, schöne Madrider Malerin Gloria auf brutale Weise umgebracht. Um diesen grauenvollen Mord aufzuklären, engagiert Glorias Verlobter, ein Madrider Anwalt, den Privatdetektiv Ricardo Cupido. Auch er steht zunächst vor einem Rätsel - bis er Glorias Tagebuch findet...

 

416 S., geb., Format 13 x 21 cm. (Klett-Cotta)

 

9783608932119

CHF 34.00

CHF 5.00

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Kurt Drawert, Ich hielt meinen Schatten für einen anderen und grüsste

 

"Ich hielt meinen Schatten für einen anderen und grüßte" ist der erste umfangreiche Roman des vor allem als Lyriker und Essayisten bekanntgewordenen Autors. In Anverwandlung an den spektakulären Kriminalfall des Kaspar Hauser im 19. Jahrhundert nimmt Kurt Drawerts Roman das Motiv des verwahrlosten Findlings auf, um vom Untergang der DDR und dem Übergang in eine neue Zeit zu erzählen. Dieser verunstaltete "Kaspar der Revolution" erinnert sich mit schonungsloser Sprachgewalt, so ernst wie komisch, so realistisch wie surreal, an sein Leben als bestürzende Höllenfahrt durch die neun "Schuldbezirke" der "Deutschen D. Republik". Er ist ein Zeuge jener Nichtwelt unter der Erde, in der sich die Proletarier aller Länder einst im Sumpf vereinigt haben. In seinen Merk- und Beobachtungsheften notiert dieser "ostdeutsche Erdling" die Zeit in der Zelle mit Holzpferd und Abfallkübel bis er Titelaufschreiber, Magazinläufer und Nachtwächter in der "Nationalen Bücheranstalt" wird, ehe er nach dem Ende der Höhlenrepublik an die Grenze zum feindlichen Ausland nach oben gelangt. "Hier und da sahen wir noch Betonmauerreste, aus den Erdfugen gesprengte Stahlwände und Schachteinlässe, Zollbaracken und Kontrollpostentürme, aber alles nur noch in der eher albtraumhaften Verweisung darauf, einmal existiert zu haben, wie letzte, locker herumliegende Knochenrückstände, die an ein Schlachtfest erinnern." Seine phantasiereichen Erzählmonologe sind ein Antrag auf "Anwesenheitsberechtigung" in einem sich selbst unselbstverständlichen Dasein: Ich hielt meinen Schatten für einen anderen und grüßte. Kurt Drawerts Existenzbilder vom "Verbrechen am Seelenleben des Menschen" sind unabweislicher denn je und eine Metapher auf unsere moderne innere Obdachlosigkeit.

 

Kurt Drawert wurde 1956 in Hennigsdorf (Brandenburg) geboren und lebt seit 1996 als Autor von Lyrik, Prosa und Dramatik in Darmstadt.Für seine Prosa wurde er ausgezeichnet u. a. mit dem Preis der Jürgen-Ponto-Stiftung, dem Uwe-Johnson-Preis und dem Ingeborg-Bachmann-Preis, für seine Lyrik mit dem Leonce-und-Lena- Preis, dem Lyrikpreis Meran und dem Nikolaus-Lenau-Preis.

 

978-3-406-57688-1

317 S. HC

CHF 24.50

CHF 5.00

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Josef Ludwig Hecker, Flucht in den Hopfengarten

 

Alles beginnt damit, dass fünftausend Mark spurlos verschwinden. Die junge Ann sollte die Summe für ihre Firma zur Bank bringen. Auf dem Weg dorthin wird sie bestohlen und aus Angst vor ungerechtfertigten Beschuldigungen und Strafe läuft sie weg. Sie flieht in die Holledau, wo sie als Hopfenzupferin unerkannt zu bleiben hofft und zumindest das Geld für den Klinik-Aufenthalt ihres Vaters verdienen möchte. Als sich mehrere Raubüberfälle in ihrer Umgebung ereignen, wird Ann unversehens in einen Strudel von unerwarteten Ereignissen hineingezogen. Sie ahnt, wer der Täter ist, doch würde eine Meldung bei der Polizei ihre eigene Identität verraten ...

 

224 S. HC

978-3-475-52888-0

CHF 19.90

CHF 5.00

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Roger Smith, Kap der Finsternis

Ein hochtouriger literarischer Thriller, der ein ungeschöntes Panorama des heutigen Südafrika zeichnet.


Ein amerikanischer Glücksspieler, der mit seiner hochschwangeren Frau und seinem Sohn nach Kapstadt geflohen ist, gerät in einen Strudel von Gewaltverbrechen. Sein Gegenpart ist ein bigotter, rassistischer, korrupter und brutaler Polizist, der seinerseits die staatliche Antikorruptionseinheit im Nacken hat. Ein atemloser Showdown führt mitten ins Gangland, in die Cape Flats und die riesigen, labyrinthischen Vorstadtslums. Ein dummer Zufall, ein brutales Verbrechen, ein korrupter Polizist und eine schonungslose Tour de force, die in immer tiefere Abgründe führt. »Kap der Finsternis« ist ein hochtouriger literarischer Thriller, der ein ungeschöntes Panorama des heutigen Südafrika zeichnet - ein spektakuläres Debüt! Jack Burn, gestrauchelter amerikanischer Glücksspieler, ist mit seiner hochschwangeren Frau und seinem Sohn in Kapstadt untergetaucht. Dort wird die Familie Opfer eines willkürlichen Gewaltverbrechens, verübt von Mitgliedern einer Gang. Benny Mongrel, gerade aus dem Gefängnis entlassen und als Wachmann tätig, schöpft Verdacht, als er beobachtet, wie die Gangster in Burns luxuriöses Haus einsteigen, Schüsse fallen und beide nicht wieder auftauchen. Burns Inkognito droht aufzufliegen, und es beginnt ein aufreibendes Katz-und-Maus-Spiel mit Gatsby, einem bigotten, rassistischen Polizisten, der seinerseits die staatliche Antikorruptionseinheit im Nacken hat. Ein atemloser Showdown führt mitten ins Gangland, in die Cape Flats, die riesigen, labyrinthischen Vorstadtslums ...


365 S. HC

9783608004175

3608502025

Tropen Verlag Klett-Cotta

26B

CHF 5.00

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Vladimir Troy, Hombre Teil 1

In San Francisco stechen drei Jachten zu einem Wochenendausflug in See. Als sie noch keine drei Meilen von der Küste entfernt sind, geschieht etwas Außergewöhnliches... Die Stadt Frisco schwebt gen Himmel und verschwindet von der Erdoberfläche.
Spekulationen über das Geschehene zwingen die Crew und Passagiere der Jacht Mayflower zu einer spannenden, interessanten und auch nicht ganz ungefährliche Fahrt über das Meer.
Doch am Ende entpuppt sich das Ganze als Fiction


288 S. HC

9783939766025

SMD

CHF 29.90

CHF 5.00

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Felix Bornhauser, Tod im Garten

Kriminalroman

 

Ein Toter liegt in den Schrebergärten am Birskopf. Wer hat Alex ermordet? Der eifersüchtige Brönnimann? Bianca, die verschmähte Liebe? Das Mauerblümchen Hildegard oder gar die temperamentvolle Miranda? Und was hat Xaver mit der ganzen Sache zu tun? Der eigenwillige Hauptkommissar Schmeitzky und sein Assistent Detektiv Prächtiger von der Basler Polizei haben alle Hände voll zu tun. 


Softcover 192 S.

ISBN: 978-3-906240-19-0


Felix Bornhauser,

geb. 1948.

Schriftstellerische Tätigkeit: Annelies (2012), Basel 2040 (2013). Mit Iris Lydia Frei zusammen gestaltete er das Bilderbuch Adventszeit (2014). Das vorliegende Buch Tod im Garten ist sein viertes Werk.

CHF 19.20

CHF 16.20

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Robert Naef, Bassano und die Auskunftsperson

Vor der schillernden Kulisse einer Illustriertenredaktion wird eine junge Frau auf geheimnisvolle Weise umgebracht. Der mutmassliche Täter sitzt in Untersuchungshaft. Doch für Bassano, den hünenhaften Untersuchungsrichter mit dem gewaltigen Bauch, geht die Rechnung so einfach nicht auf. Zweifel? Mehr als das: Er sucht die Wahrheit, nicht nur Fakten. Die "Auskunftsperson", ein Freund der toten Pat, soll ihm dabei helfen. Während eines langen Gesprächs lockt Bassano diesen Freund immer weiter ins Dickicht seiner Überlegungen, Ahnungen und Spekulationen.

Warum lügt die Auskunftsperson?


Edition Erpf

186 S. HC

3256000185

CHF 9.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Waelde Oliver Matthias, Das Bundeshauskomplott

In der Nationalbank in Bern wird eingebrochen und die Tresore gesprengt. Die nationale Sicherheit ist in Gefahr, also wird in der Folge das Nationalbank-Gold an einen geheimen Ort und in Sicherheit gebracht. Kurz darauf veröffentlicht eine Boulevardzeitung Bilder von Bundesrat Ramuel Sieb, wie er im Kampfanzug, mit Tarnfarbe im Gesicht und dem Sturmgewehr im Anschlag auf einem der Armeefahrzeuge steht, die mit überhöhter Geschwindigkeit auf einer Nebenstrasse in Richtung des Feriendomizils von Bundesrat Dreist rasen. Der vermutete brisante Inhalt der Fahrzeugkonvois – das Nationalbank-Gold der Schweiz. Sieb’s Sonderkommando hat nicht nur die Medien im Nacken, auch die Nationalräte Locher und Zmörgeli, sind dem Gold auf der Spur. Sie alle werden von einem Mann Namens Asoma Ban Liden mit grossem Interessebeobachtet.


Matthias Oliver Waelde:
Das Bundeshauskomplott  
Paperback, 146 Seiten
ISBN 978-3-9523107-9-3

CHF 22.80

CHF 16.80

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Conan Doyle Arhtur, Sherlock Holmes - Das Zeichen der Vier

Seit Jahren bekommt Mary Morstan von einem Unbekannten kostbare Perlen zugeschickt. Nun aber ist der Sendung ein anonymer Brief beigefügt, in dem sie zu einem Treffen gebeten wird. Mary wendet sich an Sherlock Holmes und Dr. Watson: Sie hofft, endlich Klarheit über das mysteriöse Verschwinden ihres Vaters zu erhalten, der als Offizier in Indien gedient hatte. Ein gewisser Thaddeus Sholto macht sich verdächtig, er hat Marys Vater gekannt und wollte sich einen unermesslichen Schatz mit ihm teilen. Ein vertrackter Fall Holmes und Watson beginnen zu kombinieren

  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
  • Verlag: Anaconda Verlag
  • ISBN-10: 3730601652
  • ISBN-13: 9783730601655
  • Größe und/oder Gewicht: 13,2 x 2 x 19,1 cm

CHF 4.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Soedher Jakob M., Liebe und andere Gründe zu morden - Mörderisch-liebevolle Kriminalgeschichten

Liebe und andere Gründe zu morden – wie könnte es da anders sein, als dass intelligent, hinterhältig, schamlos, lüstern – immer nach Herzenslust und mit voller Hingabe gemordet und gemeuchelt wird. Meistens erwischt es die Männer – ob im Bett, im Garten, am Küchentisch, oder - völlig ahnungslos - auf dem Mofa, nach der ersten Liebesnacht. Unsere Autorinnen und Autoren legen ihrer Phantasie keine Handschellen an! Die besten ihrer Zunft haben ihre packendsten Geschichten für diesen Band geschrieben. So finden sich hintergründige, erotische, düstere, heitere und melancholische Krimis, denen allen eines gemeinsam ist: die Lust am Thrill. Spannendes Lesefutter also, und ein charmantes Geschenk – für Ihre Liebsten …

  • Taschenbuch: 160 Seiten
  • Verlag: edition hochfeld
  • ISBN-10: 3981026845
  • ISBN-13: 9783981026849
  • Größe und/oder Gewicht: 12,8 x 1,2 x 19,4 cm

CHF 6.50

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Alexander Heimann, Lisi
CHF 15.80 CHF 12.80
Ivar Kohler, Mordssport
CHF 22.50 CHF 5.00
Kriminalgeschichten
CHF 14.80 CHF 9.90