Gerda Nischan, Dieses neue Leben

Amerika, Anfang der 80er Jahre: Nach der Scheidung von ihrem Mann ist die Deutsche Monika orientierungslos. Sie braucht eine neue Wohnung, einen neuen Job ... ein ganz neues Leben. Das Heimweh nach Deutschland zehrt ebenso an ihr wie die Sorge um die kleine Tochter, die sie nicht entwurzeln möchte. Und dann wird auch noch ihre beste

Freundin ermordet aufgefunden. Gerda Nischan schildert in ihrem neuen Roman eindrücklich die Gedanken und Gefühle einer jungen Frau, die zwischen zwei Kulturen gefangen

ist. In Deutschland ist sie die Fremde, in Amerika ebenfalls. Nur langsam erkämpft sich Monika ihre Unabhängigkeit und eine ganz neue Selbstsicherheit. Schließlich geht es auch um den Kampf um weibliche

Unabhängigkeit und Souveränität.

 

Die Autorin wurde 1940 in Frankenthal (Pfalz) geboren. Nach dem Besuch der dortigen Schulen setzte sie ihre Weiterbildung im Ausland fort, zunächst in der Schweiz, später in England, wo sie 1963 ihr Sprachstudium mit dem Lower Cambridge Certificate beendete. 1967 zog sie nach Amerika, um am deutschen Konsulat in Philadelphia zu arbeiten. Heute lebt Gerda Nischan in Nordkarolina.

Erste englische und deutsche Veröffentlichungen in amerikanischen Poetry Journals und Anthologien. Lesungen in Amerika und in Deutschland.

Sie ist Mitglied der SOCIETY FOR CONTEMPORARY AMERICAN

LITERATURE IN GERMAN sowie Mitglied im P.E.N. Zentrum

(Ausland). Ein Auszug dieses Romans erschien in TRANS-LIT2, Vol. XVIII/No.1 Frühjahr 2012.

Im August von Goethe Literaturverlag bereits erschienen:

„Briefe an einen Kriegsgefangenen“ (2010)

 

212 S. SC

CHF 22.80

CHF 16.80

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Klein Simone, Typen, Trouble, Trabitanz

Es könnte alles sehr schön sein, wenn man 15 Jahre alt ist und das Leben gerade richtig losgeht. Eigentlich befindet sich Bine in einem Märchen. Aber nur eigentlich, denn die Rollen sind anders verteilt. Ein Frosch will Bine küssen, aber er verwandelt sich nicht in einen Prinzen. Den Prinzen gibt es auch. Von seinem Glück weiß er jedoch nichts. Ob er jemals davon erfährt.

 

Simone Klein wurde 1974 in Frankfurt am Main geboren. Im Rahmen ihres Studiums in Germanistik und Skandinavistik beschäftigte sie sich intensiv mit Adoleszenzliteratur aus Deutschland und Skandinavien. Bereits während ihrer Promotion im Jahr 2005 entstand die Idee zu ihrem Romanerstling „Typen, Trouble, Trabitanz“.
Seit Sommer 2006 lebt sie im Kanton Zürich.

 

ISBN/EAN: 9783952372265

Seitenzahl: 182
Format: 19 x 12 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Gewicht: 205 g

CHF 19.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Alexander Heimann, Lisi
CHF 15.80 CHF 12.80
Ivar Kohler, Mordssport
CHF 22.50 CHF 5.00
Kriminalgeschichten
CHF 14.80 CHF 9.90