Bernd Bunke, Ein Weg ist das Ziel

Streit zwischen Nachbarn ist nichts Ungewöhnliches. Manchmal nimmt er skurrile Formen an und zieht sich über Jahre hin. So auch in diesem Fall.
Dies ist die Geschichte einer Auseinandersetzung um ein Wegerecht. Zwei Ehepaare treiben ihren Streit darum durch Missverständnisse und Vorurteile so sehr auf die Spitze, dass er bizarr eskaliert. So sehr, dass Gerichte jahrelang damit beschäftigt sind und die Sache um ein Haar einen tragischen Ausgang genommen hätte.
Wären diese Ereignisse, die nicht erfunden sind und zu denen nichts hinzugefügt wurde, vor 150 bis 200 Jahren passiert, hätte das Stoff für Jeremias Gotthelf abgegeben. In die moderne Zeit versetzt würden sie aber wohl von Friedrich Dürrenmatt in der Weise charakterisiert: Eine Mischform von Tragödie und Komödie ist heute die einzig mögliche Art, das Tragische in den zwischenmenschlichen Beziehungen auszusagen.
 

Bernd Bunke, In den vierziger Jahren in Berlin geboren, gelang ihm als junger Mann die Flucht in die Schweiz. Weiterbildung und Studium vorwiegend in Zürich. Er war in den verschiedensten Berufen tätig, in der Versicherung, im Verlagswesen, in der Technik als Ingenieur grad. Doch zog es ihn mehr hin zur Literatur. Vertiefte sich in ihr ebenso, wie in Theologie und Geschichte und schöpft heute aus einem grossen Allgemeinwissen. Dann schrieb er für andere unter anderem Namen Bücher, während seine eignen Geschichten noch heute in der Schublade schmoren.

  • ISBN-13: 9783905955453
  • Herausgeber: Basel IL-Verlag
  • Einband: gebunden,
  • Auflage: 1. Auflage
  • Seitenzahl: 254
  • Gewicht: 380 g
CHF 24.90

CHF 19.90

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Portofreie Lieferung ab CHF 30.00
(Gilt für Sendungen innerhalb der Schweiz)

Gioia Hilty, Heartquake
CHF 28.00 CHF 24.00
Beat Brechbühl, Kneuss
CHF 17.80 CHF 14.50
Nelly Arcan, Hure
CHF 33.60 CHF 5.00