Die Posthalter-Christl von Hans Ernst

Christl, Tochter des Posthalters von Erlbach, will allein auf der Hornsteinalm Ruhe und Entspannung finden, der liebevollen, aber strengen Gängelei ihrer Mutter entfliehen, das innere Gleichgewicht wiederfinden. Aber gerade das Gegenteil tritt ein: Sie begegnet dem Medizinstudenten Thomas von Lafret, einem Sohn des gefürchteten "Bauerngrafen". Betäubt vom Glück der ersten Liebe, erkennen beide nicht die Bedrohung durch die Ereignisse, die ihre Eltern in Gang setzen. Christl vertraut - bis sie eines Tages erfahren muß, daß sie Thomas mit der Fabrikantentochter Anita verloben wird. Er hat sich feig dem Druck des Vaters gebeugt und das Mädchen verraten.Als Christls Vater plötzlich verunglückt, ist es sie allein, die nun die verwaiste Bauernwirtschaft mit starker Hand und neuen Ideen führt und dem Bauerngrafen beherzt trotzt. - Doch auch Thomas setzt sich schließlich durch und verwirklicht seinen Traum, in Erlbach eine Arztpraxis aufzubauen.01Hans Ernst (1904-1984), geboren in München, verschlug es durch einen glücklichen Zufall bereits in früher Jugend aufs Land. Hier verdiente er sich sein erstes Geld als Knecht und Rossbua, machte dann sein Glück als Schauspieler und schließlich als Schriftsteller. Er verfasste insgesamt 116 Romane, die die Alpenregion zum Schauplatz handlungsstarker Dorfgeschichten machen. Hans Ernst war ein stets heiterer und ausgeglichener Mensch, dem die Natur, seine bayerische Heimat sowie seine Familie über alles gingen.


9783475520914

214 S. HC geb.

CHF 5.00

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Portofreie Lieferung ab CHF 30.00
(Gilt für Sendungen innerhalb der Schweiz)