Giuliana Pelli Grandini, Das Mumienkind

 

In ihrem Buch Das Mumienkind stellt Giuliana Pelli Grandini  die Schlüsselmomente von zehn therapeutischen Geschichten vor. Doch diese zehn als Einakter konzipierten Geschichten sind weit mehr als klinische Fälle: es sind poetische Märchen, Tagebuchseiten und Theaterszenen in einem. Wie Silvia Vegetti Finzi, die renommierte italienische Forscherin auf dem Gebiet der Psychoanalyse, im Vorwort schreibt, sind Giuliana Pelli Grandinis Bücher angesiedelt «zwischen Körper und Wort, Geste und Sprache, Psychomotorik und Psychoanalyse, zwischen wissenschaftlicher Methodologie und künstlerischer Kreativität». Und gerade der Mut, die gängigen Schemen zu durchbrechen, verleiht den Texten ihre ganz spezielle Note. Denn «in solchen Zwischenbereichen geschehen die wichtigsten Dinge: Methodenlehren werden auf die Probe gestellt, Theorien neu formuliert, die Psychoanalytiker stellen sich Fragen. Und die Misserfolge in der Therapie werden zur Anregung, sich Gedanken zu machen, zu suchen, zu versuchen.»  

 

Giuliana Pelli Grandini hat für dieses Buch 2005 den Schiller-Preis bekommen.

Begründung für die Verleihung des Schillerpreises:

«... weil (die Autorin) es verstanden hat, mit ihrer subtil ausgestalteten Sprache von der Welt der verwundeten kleinen Protagonisten zu erzählen und dabei einen Therapiebericht in eine Realität aus Bildern, in eine Dichtung mit universellem Charakter zu verwandeln.»

Aus dem Italienischen übersetzt hat Gabriela Zehnder (deutsche Erstübersetzung).

 

104 S. SC

Brotsuppe Verlag

CHF 24.90

CHF 5.00

  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Schmidt Jörg Hanz Kristian, Das Wunder von Serbenica

Der deutsche Künstler Theo Altmann trifft im Jahr 1996 während eines Urlaubs in der Schweiz die aus Deutschland stammende Kroatin Myriam Cicic mit ihrem kleinen Sohn. Gebannt und zugleich fasziniert von der noch sehr jungen Frau, schafft er es, ihr Vertrauen zu gewinnen und ihr grausames und schreckliches Geheimnis zu erfahren:
Bei ihrer Hochzeit knapp zwei Jahre zuvor im ehemaligen Jugoslawien wurden Myriams Bräutigam und die ganze Hochzeitsgesellschaft von serbischen Nationalisten brutal ermordet und sie selbst mehrfach vergewaltigt.
Theo nimmt sich Myriams an und holt später in einer abenteuerlichen Aktion ihr vom Vater, einem international gesuchten Kriegsverbrecher und zugleich Schulfreund Myriams, entführtes Kind aus Serbien zurück. Schließlich überzeugt Theo sie, an den Ort des Verbrechens zurückzukehren, zumal dort mittlerweile die Bürgerkriegsgefahr gebannt ist, um sich endgültig von ihrem Trauma zu befreien, das sie immer noch gefangen hält.

 

ISBN/EAN: 9783837218749

Seitenzahl: 284
Sprache: Deutsch

CHF 19.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Bähr Gregor, Felsenflug
CHF 19.20 CHF 16.90
Gyula Krudy, Traumbuch
CHF 38.50 CHF 5.00
Hans Zysset, Underwägs
CHF 19.90 CHF 9.90