Hans Bergel, Bukowiner Spuren

Die in unseren Tagen vieldiskutierte Literaturlandschaft der Bukowina – des Buchenlandes, wie ihre deutschschreibenden Dichter sie vorzugsweise nennen – lebt selbstverständlich zunächst aus dem schöpferischen Impetus ihrer poetischen Begabungen von Paul Celan bis Gregor von Rezzori, von Rose Ausländer bis Dorothea Sella, von Moses Rosenkranz und Manfred Winkler bis Georg von Drozdowski und den anderen. Sie alle sind bei näherem Hinsehen aber nicht allein Kinder ihrer Heimatprovinz Bukowina, sie sind gleichzeitig eingebunden ins mehrschichtige Kulturengeflecht weiter gespannter südosteuropäischer Räume.

Aus dem Inhalt:

Vorwort

Aus Bukarester Tagen nach dem Zweiten Weltkrieg
Erinnerungen an Alfred Margul-Sperber

«Von den Schultern der Karpaten …»
Deutschschreibende jüdische Autoren aus Südosteuropa in Israel

«Nichts war vergangen, alles war in mir»
Gedenkblatt für Gregor von Rezzori

Unverwechselbarkeit dichterischer Sprache
Moses Rosenkranz' lyrische Jahrhundertbekundungen

«Die Liebe zur deutschen Sprache …»
Der israelische Dichter Manfred Winkler

Aus Pannonien über Afrika in die Judäische Wüste
Oswald Adler – der Maler, Graphiker, Lehrer und Essayist

Der Skulpturenkosmos in der Messilat Yescharim
Der Lyriker Manfred Winkler als Bildhauer

Literaturhinweise

Namenverzeichnis

 

978-3-89086-747-2 (ISBN)
96 S. SC
Rimbaud Verlag

 

CHF 26.80

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Gioia Hilty, Heartquake
CHF 28.00 CHF 24.00
Ann Halam, Siberia (M)
CHF 29.90 CHF 5.00
Bähr Gregor, Felsenflug
CHF 19.20 CHF 16.90
Nelly Arcan, Hure
CHF 33.60 CHF 5.00
Alexander Heimann, Lisi
CHF 15.80 CHF 12.80
Gyula Krudy, Traumbuch
CHF 38.50 CHF 5.00
Murat Baltic, Fatwa
CHF 44.10 CHF 5.00
Ivar Kohler, Mordssport
CHF 22.50 CHF 5.00
Beat Brechbühl, Kneuss
CHF 17.80 CHF 14.50
Kriminalgeschichten
CHF 14.80 CHF 9.90