Bruno Wohlgemuth, 7 Bösenachtgeschichten (Erzählungen)

Antonia malte sich anschließend aus, wie der Herr Verfahrensingenieur am Morgen reagieren würde, wenn er feststellte, dass sie tot in seinen Armen lag. Aber was auch immer er tun würde, eines war sicher: Er würde sie Zeit seines Lebens nicht mehr vergessen. Und sie würde in seinen Armen gestorben sein. Sebastian würde in seinem ganzen Leben nie wieder eine Frau vorbehaltlos lieben können. Ihr, Antonias, Geist würde stets zwischen ihm und ihrer "Nachfolgerin" stehen. Nun musste sie ein wenig lächeln, ehe ihr wieder die Tränen in die Augen schossen ... (Aus "Antonias Rache", einer der 7 Bösenachtgeschichten.)

 

Bruno Wohlgemuth studierte Sozialwissenschaften in Zürich. Er spezialisierte sich auf Didaktik und war für verschiedene Bildungsinstitutionen und in der Privatwirtschaft tätig. Die letzten Jahre vor seiner Pensionierung arbeitete er in der Hochschuldidaktik der Universität Zürich. Die „7 Bösenachtgeschichten“ sind seine ersten Erzählungen, die in Buchform erscheinen.

Der Autor lebt in Muttenz.

 

236 Seiten SC

ISBN: 978-3-905955-92-7

IL Informationslücke Verlag

CHF 19.80

CHF 17.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Bähr Gregor, Felsenflug
CHF 19.20 CHF 16.90
Gyula Krudy, Traumbuch
CHF 38.50 CHF 5.00
Hans Zysset, Underwägs
CHF 19.90 CHF 9.90