Joachim Dröge, Weidmannstage - Weidmannsstunden

Nur sehr wenige Menschen haben das Glück, ihrer grünen Passion auch im Berufsleben nachgehen zu können. Für sie findet die Jagd fast täglich statt und manchmal bedeutet sie in der Tat Arbeit und Mühe. Die große Mehrzahl derjenigen, die sich dem Weidwerk verschrieb, muß jedoch auf die Freizeit ausweichen. Diese Jägerinnen und Jäger hoffen auf jede Stunde, jeden Tag, in der und an dem sie Wald, Wild, Natur erleben können. Wie keine andere Passion ist die Jagd dazu geeignet, den Menschen mit allen Fasern, Sinnen, Sehnsüchten und Hoffnungen zu erfassen. Sie ist dem Werden und Vergehen nahe, sie bedeutet Spannung, Erwartung und Enttäuschung, sie heißt: Hege und Pflege und verlangt, daß sich der Jäger entscheidet, sie erwartet Zeit, Hingabe und Beständigkeit. Wer in diesem Geiste dem Weidwerk nachgeht, der erntet üppig. Und die Erlebnisse, die ihm beschert werden, sie brennen sich im Gedächtnis, in der Seele ein und helfen mit, lange Durststrecken und dunkle Phasen des Lebens zu meistem. Sie sind die Aufhänger, an denen sich der Jäger im grauen Alltag aufrichten kann, sie sind Anlaß, getrost in die Zukunft zu schauen und sich auf etwas zu freuen, das ausfüllt und zufrieden macht.


248 S. HC

9783788808921

Neumann-Neudamm-Verlag

CHF 29.90

CHF 14.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1