Lutz Briedermann, Unser Muffelwild

 

 

Der Wildbiologe und Forstmann Dr. Dr. sc. Lutz Briedermann (Jahrgang 1935) ist seit über drei Jahrzehnten jagdkundlich und wildbiologisch tätig. Zunächst arbeitete er am Institut für Forstwissenschaften Eberswalde, dessen Abteilung Jagdwirtschaft er 1972 bis 1986 leitete. Inzwischen ist er am Institut für Zoo- und Wildtierforschung Berlin tätig. Von seinen zahlreichen Arbeiten sind vor allem die etho-ökologischen Forschungen an der Gemse des Elbsandsteingebirges, am Schwarzwild und nun am Muffelwild hervorzuheben. Diese neue Monographie hat eine außergewöhnliche Grundlage. Briedermann suchte einen Weg, tiefer in das Leben von Muffelwildpopulationen einzudringen und ihr Verhalten aus nächster Nähe zu beobachten. 1981 prägte er - von den Erfahrungen Konrad LorenzŽausgehend - eine Gruppe von vier Lämmern auf sich. Briedermann ahmte die Rolle des Mutterschafes nach und wilderte sie in einem bis dato muffelwildfreien Gebiet aus. Inzwischen ist daraus eine kopfstarke Population entstanden. In der vorliegenden Monographie hat Briedermann seine Erlebnisse in unterhaltsamer, gleichwohl wissenschaftlich fundierter Weise niedergelegt. Er befasst sich in diesem Buch in erster Linie mit der Biologie des Muffelwildes, hat jedoch - als passionierter Jäger - ebenso die jagdliche Problematik im Blick. Aus dem Inhalt: Wer sind Muffllons? - Heranwachsen und Selbstständigwerden - Feinde und Feindvermeidung - Brunfttreiben - Im Lebensraum - Die Schalenkrankheit: Die Geißel der Mufflons - Populationsstruktur und Abschußplan - Ansprechen - Hege und Schutz u.a.m. 

175 Seiten Seiten, Hardcover, zahlreiche Abbildungen 
Format: 17 x 24cm 
ISBN: 978-3-7888-0653-8

 

CHF 19.90

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1