Mii Meinig zu Anglizismen

Shoppen beim Discounter in der City, alles voll easy, im Pub einen Drink, vom Workaholic bis zum burnout, das Meeting mit einem Lunch verbinden, biken, Tea Room, Sales Manager usw.

Anglizismen begleiten uns auf Schritt und Tritt. Wo bleibt die deutsche Sprache? Das schlimmste ist, dass viele Leute die deutschen Begriffe gar nicht mehr kennen und somit auch nicht mehr anwenden können.

Was aber ist so schlimm daran, wenn Deutsch gesprochen wird? Es gibt Begriffe die sich nicht vernünftig eindeutschen lassen, aber das sind wenige und stammen meist aus der Technik.

Weshalb gehen wir shoppen und nicht einkaufen? Weshalb darf das Meeting nicht mehr Besprechung heissen?  Es ist scheinbar zur Bedingung geworden Englisch zu können um eine Zeitung zu lesen. Ist unsere Sprache wirklich so "uncool"?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0